Sein Auto wird Dienstfahrzeug der Finanzpolizei

Koks-Schmuggler zu acht Jahren Haft verdonnert

Mittwoch, 17. April 2019 | 10:04 Uhr

Bozen – Jener albanischer Staatsbürger (38), der im Oktober in Vahrn mit mit 31 Päckchen Kokain (insgesamt 30 Kilogramm) im Auto erwischt worden war, ist nun von Richter Carlo Busato im verkürzten Verfahren zu acht Jahren Haft verurteilt.

Der Opel Antara, in dem der in Hamburg wohnhafte Mann unterwegs war und wo die heiße Fracht gefunden worden war, wurde der Finanzpolizei als Dienstfahrzeug überantwortet.

Zum einen waren es Finanzbeamte, die den Fund gemacht hatten; zum anderen darf ein beschlagnahmtes Fahrzeug, das extra für den Drogentransport umgebaut worden ist, nicht am freien Markt verkauft werden.

Das Auto gehörte der Ehefrau des Angeklagten. Wie er vor Gericht erklärte, sei er in finanziellen Nöten gewesen, als ihm ein Landsmann in einem Gastlokal ein „gutes und leichtes Geschäft“ angetragen habe.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen, Eisacktal

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kik
kik
Tratscher
4 Monate 8 Tage

legaler Diebstahl nenn ich das! ☹

typisch
typisch
Kinig
4 Monate 8 Tage

Also wegen guter führung 3 jahre?

Nickname97
Nickname97
Grünschnabel
4 Monate 8 Tage

Finde ich gut das sein Auto, Dienstfahrzeug der Finanzpolizei wird🖒🖒

wpDiscuz