Staus in beiden Richtungen

Kollmann: Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall

Samstag, 30. Juni 2018 | 17:24 Uhr

Kollmann – Heute ist es gegen 14.15 Uhr auf der Brennerstaatsstraße südlich von Kollmann zu einem Verkehrsunfall gekommen, der gleich sieben Verletzte forderte.

Ein mit drei Personen besetzter Pkw war Richtung Bozen unterwegs, als aus einer Seitenstraße plötzlich ein weiteres Fahrzeug auf die Staatsstraße einfuhr. Darin befanden sich vier Personen einer belgischen Urlauberfamilie.

Der Zusammenstoß war unausweichlich. Als die Unfallmeldung bei der Landesnotrufzentrale einging, hat diese aufgrund der geschilderten Unfalldynamik die Feuerwehr Waidbruck und das Weiße Kreuz Klausen an den Unfallort geschickt.

Beim Eintreffen der Rettungsmannschaften stellte sich heraus, dass alle Fahrzeuginsassen leichte bis mittelschwere Verletzungen erlitten haben. Sofort wurden weitere Rettungswagen sowie das Notarztteam aus Brixen nachalarmiert.

Alle verletzten Personen wurden vor Ort erstversorgt und dann ins Krankenhaus nach Brixen gebracht. Während der Bergungsarbeiten musste die Brennerstaatsstraße mehrmals in beide Richtungen gesperrt werden.

Aufgrund des starken Urlauberverkehrs führte das zu kilometerlangen Staus in beide Richtungen. Die Erhebungen zur Klärung der Unfallursache haben die Carabinieri von Bozen aufgenommen.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz