Bis zu 120 Minderjährige mit Vergiftungen im Spital

Komasaufen schon mit zehn?

Dienstag, 20. September 2016 | 12:00 Uhr

Bozen – Bis zu 120 Minderjährige müssen pro Jahr in Südtirols Krankenhäusern wegen exzessiven Alkoholkonsums behandelt werden. Die jüngsten befinden sich im zarten Alter von zehn Jahren. Noch drastischer sind die Zahlen bei Volljährigen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Im Jahr 2014 wurden 179 Betroffene wegen Alkoholmissbrauch im Krankenhaus stationär behandelt, im Jahr danach waren es 109, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Diese Zahlen liest man in der Antwort auf eine Anfrage der Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, Myriam Atz-Tammerle und Bernhard Zimmerhofer.

Die positive Nachricht zuerst: Die Zahl der Jugendlichen, die wegen exzessiven Alkoholkonsums im Spital behandelt werden mussten, ist rückläufig. Kamen 2014 noch 120 Minderjährige nach einem Vollrausch ins Krankenhaus, waren es 2015 „nur“ 83.

Allerdings sind die jüngsten Patienten nach wie vor zehn Jahre alt – und Mädchen stehen den Buben dabei in nichts nach.

Von 120 Minderjährigen, die 2014 mit einer Alkoholvergiftung im Spital landeten, waren laut Antwort von Landesrätin Martha Stocker 61 männlich und 59 weiblich.

Rückläufig sind auch die Zahlen bei den Volljährigen bis zum Alter von 25 Jahren. Mussten 2014 noch 179 Personen nach dem Komasaufen ins Spital, sank die Zahl im Jahr 2015 auf 109. Hier sind die Männer deutlich in der Überzahl. Über die Jahre betrachtet, zeige die Statistik allerdings nur leichte Schwankungen, erklärt Atz-Tammerle laut „Dolomiten“.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

67 Kommentare auf "Komasaufen schon mit zehn?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bergeistod
Grünschnabel
5 Tage 4 h

Der Alkoholkonsum unter Jugendlichen ist ein klares Zeichen dafür, dass Kinder oft meinen sich als Große ausgeben zu müssen und cool, geil, mega oder sonst was zu sein. Schade dass immer Jüngere meinen, sie müssten dies schon beweisen. Die coolsten von allen sind doch die Kinder und Jugendlichen, die mit ihrer natürlichen forschenden Neugier und mit ihrer gradlinigen Logik so manchen komplizierten, hirngewaschenen Erwachsenen an die Wand reden

Tantemitzi
Grünschnabel
5 Tage 18 Min

@giftzwerg ……. die ELTERN hosch vogessn!!! meistens seins Kindo fa Eltern de selbo Probleme hom.  Grod is letzte Wochenende hom mir erlebt, wie 12-13 jährige sturzbetrunken um Mitternacht afn Kirchtog ummalalln!!! Wo bitte worn die Eltern? Selbo sturzbesoffen!!!!!!

giftzwerg
Grünschnabel
5 Tage 3 h

“bergeistod”
es sind nicht die kinder schuld. es ist die ganze umwelt . die Erziehung von kindergartentanten , badanti und lehrer
die kinder sind das resultat ihrer umgebung

bergeistod
Grünschnabel
5 Tage 58 Min
@giftzwerg stimme ich dir zu. Doch man kann nicht alles verteufeln. Wer hat sich (leider) in die Bild Zeitung verirrt und ein wenig den Artikel der Mutter des Colombine Mörders gelesen? Die zentrale Frage ist immer wieder: wer hat Schuld? Wer hat nicht erkannt? Wer hat nicht reagiert? Wer hat nicht gewusst? Letztendlich ist jedoch die traurige Einsicht: jeder ist für sich selbst verantwortlich. Niemand kann sich seiner eigenen Verantwortung entziehen. Wenn der Colombine Schüler beschlossen hat, zu tun, was er tat, wenn der Bui oder die Gitsche vom dem und dem beschließt sich richtig gehn zu lassen, dann nützt… Weiterlesen »
giftzwerg
Grünschnabel
4 Tage 15 h

@Tantemitzi 
wenn die eltern selber probleme hobn ,konnsch imene net die schuld gebn,
wenn se wos folsch mochn und du merkschs ,  hilfsch ihnen

Poppi
Grünschnabel
5 Tage 30 Min

@giftzwerg
intressant, dass du bi die Schuldigen die Eltern vergessen osch zu nennen…
Zufall oder Absucht?

iuhui
Grünschnabel
5 Tage 2 h

Kinder machen ist einfach, schnell und schön. Kinder erziehen ist eine rieeeesen Arbeit, schwierig und (fast) ein Leben lang. Leider sind sich das nur die wenigsten bewusst…

Tantemitzi
Grünschnabel
5 Tage 8 Min

iuhui…… und trotzdem wird ins Müttern suggeriert dass mir lai zu faul zi orbeitn sein´, wenn mir ins entschließen dohoam bei die Kindo zu bleiben!  die Politik sorgt für Kinderkrippen und ollerhond “Beiwerk” für berufstätige Eltern – obo Elton de dohoam bleibn um sich um ihre Kindo zu kümmern kriegn NIX!! Schule, Sozialdienste, Hausaufgabenhilfe, Kinderkrippen, Kindergarten…. olle san für die Betreuung der Kindo zuständig (a am Nochmittog) af die Idee, dass die Kindo vielleicht bei die eigenen Elton bessa aufghebt warn kimmp schun gor niemand mehr!!

bergeistod
Grünschnabel
4 Tage 22 h

@Tantemitzi lass dich nicht unterkriegen. Auch Kompatscher meinte dass unsere Gesellschaft nicht sehr Familienfreundlich ist und das sagt er obwohl er Landeshauptmann und mehrfacher Familienvater ist. Ich verstehe auch nicht wieso die Position der Mütter die bei ihren kleinen bleiben wollen aufgebessert wird. Aber lasst euch nichts nehmen. Wer in der Nacht 5x aufsteht und in der Früh doch noch die erste ist die am Frühstückstisch steht und die letzte die am Abend noch die Wäsche aufhängt, ist das Kernstück jeder Gesellschaft. Hoffentlich sieht das der soziale Geldhahn auch bald. 

bergeistod
Grünschnabel
5 Tage 56 Min

@iuhui Genau. Liebe und Verantwortung ist mühsam, Egoismus und Gleichgültigkeit einfach. 

iuhui
Grünschnabel
4 Tage 23 h

@Tantemitzi
Meine Frau darf 2 Jahre daheim bleiben, mit Minigehalt. Das ist einfach SUPER!!! Sie arbeitet im öffentlichen Dienst und hier muss man einen grossen Lob der Regierung machen. Es müsste so etwas auch im privaten Bereich geben: die Vorteile für Mutter und Kind sind unendlich!!!

Staenkerer
Superredner
4 Tage 8 h

@Tantemitzi
u. wenns a mutter trotzdem wagt ba de kinder zu bleibn werd sie ba der renten dafür gstroft!

Tantemitzi
Grünschnabel
4 Tage 6 h

@Staenkerer ……jo sell no nebenbei!!! i krieg amol bestimmt net viel odo nix! obo bis  sem kriegn vielleicht de, de olm berufstätig worn  a nimma viel?! wer woass…..

materecclesiae
Grünschnabel
4 Tage 22 h

Ach bitte, weil ein Vollrausch für eine vollkommen schlechte Erziehung spricht ?
Da werden wieder mal voreilige Schlüsse gezogen aus ein paar Zahlen…

Poppi
Grünschnabel
4 Tage 17 h

@Tantemitzi
Du sprichst mir aus der Seele…

Staenkerer
Superredner
4 Tage 39 Min

@Tantemitzi sem follatn jo an haufn orbeitsplätze weg!
bedenke: tagesmutter isch a anerkannter beruf , bezuschußt vom land,
mutter (de übernimmt de arbeit der tagesmutter de restlichen 14 stund im tog) isch koan beruf ..

giftzwerg
Grünschnabel
5 Tage 3 h

die jugend wächst ohne eltern und ohne großeltern auf ,weil die müssen für die Rente arbeiten.
ich würde mal die schuld der  kindergärtnerin , der lehrerin oder de kindermädchen geben.
familienpolitik von heute

witschi
Grünschnabel
5 Tage 1 h

wohl eher in de idioten, wos imene in alk verkafn

Micki
Neuling
5 Tage 4 h

erschreckend, was der Wohlstand aus uns Menschen gemacht hat  

wuestenblume
Tratscher
5 Tage 2 h

….und auch der hohe leistungsdruck!

herbstscheich
Grünschnabel
5 Tage 3 h

wie wärs mit-einfach liegenlassen – und die Eltern anrufen….???

Mira
Neuling
5 Tage 55 Min

De kemmen nor no bsoffener daher wiea die Kinder!! Oder du kriagsch no an zommsch…. weile ungeruafen hosch!!!

Tantemitzi
Grünschnabel
5 Tage 14 Min

berbstscheich……    die Eltern konnsch oft net anrufen weil sie selbo grod net “fahrtüchtig” sein!!! Do red i itz fa die 11-12-13 jährigen de betrunken afn Kirchtog worn. Am liebstn hätt i die Carabinieri girieft!!!

tom
Grünschnabel
4 Tage 21 h

@Mira
Donn am besten in den Ignore-Modus scholten und se net weiter beochten. Vielleicht zu lochen unfongen. Kannt lustig werden.

anonymous
Grünschnabel
4 Tage 23 h

cannabis ist verboten,dagegen ist ALK die Weitaus gefährlicher Droge

In Deutschland Sterben über 700.000 im Jahr  an Alk , ,an Cannabis kein einziger,im Gegenteil Cannabis ist Medizin
alk vernichtet die Zellen, Leber usw

Snoopy
Neuling
4 Tage 6 h

@anonymous
cannabis kann die Schmerzen lindern und sicher nicht den Tumor heilen ….du träumer😐

anonymous
Grünschnabel
4 Tage 20 h

Cannabis gibt  es in Apotheken zu Kaufen( medizinisch )

Oder kannst du Bier,Wein, Wodka in Apotheken kaufen
Und noch was ,Cannabis kann den Kerbs Besiegen usw

Zuerst informieren u dann kannst dein MAUL aufreißen

Snoopy
Neuling
4 Tage 21 h

Alk ist schädlich,kein Thema aber zu sagen Cannabis sei eine Medizin und daher nicht schädlich ist totaler Bullshit und verantwortungslos.Zuerst nachdenken dann schreiben….kann nur den Kopf schütteln.Wie kann man nur so einen Mist schreiben?

materecclesiae
Grünschnabel
4 Tage 20 h

Was spricht dann im Gegensatz FÜR eine Cannabisprohibition ?
Unabhängig davpn gibt es längst eine Mehrheit in der Bevölkerung, die ihn legalisieren würde, ist natürlich nicht DAS politische Thema, womit ich Wählergunst gewinne, aber auf den Märchen von vor Jahrzehnten stehen zu bleiben, zeugt auch nicht von Intelligenz

Snoopy
Neuling
4 Tage 18 h

Was dagegen spricht?
– Hohes Suchtpotential
– Realitätsverkennung
– Drogeninduzierte Psychosen
– Inteligenzminderung
– Vorstufe für stärkere Drogen
usw

materecclesiae
Grünschnabel
4 Tage 18 h

Und einen volljährigen Mensch dafür bevormunden( dem es zuzutrauen ist, dass er die Risiken kennt) und dafür dem Schwarzmarkt die Türen zu öffnen ist schlüssig ?
Wenn die Konservativen und Rechten doch auch bei Steuerthemen und Gerechtigkeit so präventiv handeln würden, um die Gesellschaft vor den viel schlimmeren Folgen davon zu befreien…

anonymous
Grünschnabel
4 Tage 5 h

Falsch,habe genügend berichte gehört

Alpenrepuplik
Tratscher
5 Tage 4 h

Ein sehr trauriges Ergebnis… aber die Jugendlichen heute haben alles was die wollen, Smartphone, Computer, teure Markenkleidung usw…aber oft fehlt es an Zeit…die Eltern müssen Vollzeit arbeiten…Alkohol ist zu leicht zugänglich, eventuell wäre es gut Alkohol nur in Läden ab 18 Jahren zu erhalten…niemand sagt etwas wenn man mit 16 mal Alkohol probiert , aber in diesem Alter ist Alkohol schädlich..ich denke es ist oft mangelnde Zeit und liebe dich ned auch natürlich im Freundeskreis als cool dazustehen…

iuhui
Grünschnabel
4 Tage 23 h

Alkohol ist in JEDEM Alter schädlich, nur ist es ab 18 Jahre kulturell gesehen ok…

OrB
Grünschnabel
5 Tage 27 Min

Sehr gut geschrieben!

materecclesiae
Grünschnabel
4 Tage 22 h

Wohl eher das Ding zu verteufeln bringt genau die falsche Wirkung !
Ist ja bewiesen, dass ein vernünftiger Umgang auch früher schon viel eher zum maßvollen Trinker erzieht, als das totale Verbot, welches den Reiz größer macht.
Nebenbei finde ich auch hier den Schenmoralismus vieler User lächerlich

Mira
Neuling
5 Tage 3 h

Ja ja, das ist die heutige Erziehung….liberal und ohne Grenzen! Einfach nur traurig!

tom
Grünschnabel
4 Tage 21 h

@materecclesiae
I hon mit zehn Alkohol net amol buchstabiern gekinnt.

tom
Grünschnabel
4 Tage 17 h

@materecclesiae
Hoffmers

materecclesiae
Grünschnabel
4 Tage 22 h

Und früher wurde weniger gesoffen ?

materecclesiae
Grünschnabel
4 Tage 20 h

@tom
Du wirst es nicht glauben, aber ich habe mit 10 ebenfalls nicht getrunken, die mit 10 werden ein paar sein, krasse Fälle, aber sicher nicht nur annäherend der Normalfall

werner
Neuling
5 Tage 3 h

des wor fria nichts bessa , sebn hotman holt et olls dofrog !

Dmg76
Neuling
5 Tage 2 h

Eltern ohne Zeit für die Kinder bedeutet im Umkehrschluss, dass Kinder mehr Zeit für Blödsinne haben….

WM
Tratscher
5 Tage 3 h

Der apfel fällt net weit vom baum

Nick Name
Neuling
5 Tage 2 h

Wir haben ja zum Glück kein Problem mit Alkohol in unserem schönen Land, ganz allgemein betrachtet [Ironie aus]

Calimero
Grünschnabel
5 Tage 1 h

Frage mich, wie kommen die Jugendlichen an den Stoff ran und wer finanziert dieses Gesaufe…..

Staenkerer
Superredner
4 Tage 23 h

mir sein jo olle lei nummern in an system, in dem man am besten besteht wenn man sich an andere orientiert u. sich nor mit anpassen, na, es no besser mochn, an plotz in der gesellschoft sichert!
wer gegn den strom schwimmt isch fehl am platz, wer schwoch isch genau so!
mobbing, vorurteile, fehler aufbauschn u. in vordergrund rücken steht an der tagesordnung! (des honn i gestern ba enk gsechn)!
a kind auf orientierungssuche mit den leistungsdruck im nacken, oft aufgstachelt von der gruppendynamik der “freunde” konn do schun amoll sein “mas” aus de augn verliern!

bergeistod
Grünschnabel
4 Tage 22 h

Nummer ist nur wer sich als Nummer sieht. Kennst du Platons Höhlengleichnis? Klar: es ist unsere Aufgabe den Kindern beizubringen wer sie sind, woher sie kommen und wohin sie gehen. Doch gehen, müssen sie selbst. Religion hört sich vielleicht schön und poetisch an, doch sie zu leben ist steinharte Realität.

Staenkerer
Superredner
4 Tage 20 h
@bergeistod jo, gehen müßen sie selber, nur starten sie auf verschieden wege, de oan geebnet durch den einfluß der familien, andre hobn de ellenbogentechnik gelernt, wieder ondre starten mit wenig rückgrad do ihnen olles obgenommen wurde, viele kennen soziales verhalten, ondre nur de rolle des/r prinz/essin u. olle suachn de gemeinschaft! dabei können schon einige über stolpersteine der hänseleien wie: zu klein, zu dick, keine modeklamottn, koan od. folsches handy/fahrrad u. u. u. stolpern u. olles dransetzn um decht dazuzughearn! des konn nor schun zu “mutproben” wie rauchn u. komasaufn führen! u. de peinlichkeit der folgen konn promt zu weiteren… Weiterlesen »
bergeistod
Grünschnabel
4 Tage 1 h

@Staenkerer das ist zu pauschal. Ich kenne Kinder mit denen der Weg geebnet wurde, einige sind abgestürzt und andere nicht, ich kenne Kinder die von zuhause nix bekommen haben, einige sind abgestürzt und andere nicht, ich kenne Kinder von schlechten Eltern, einige sind abgestürzt andere nicht, ich kenne Kinder von wundervollen Eltern, einige sind abgestürzt, andere nicht. Es gibt keine Formel für den Absturz, nur die individuelle eigene Stärke und der eigene Wille schützt. Darum beten wir und hoffen dass Gott dort aushilft wo wir es alleine nicht schaffen. 

Staenkerer
Superredner
4 Tage 1 h

@bergeistod
stimmt vollkommen!
des wor jo a als beispiel gemoant u. nit als pauschale! jeder woas das kinder aus gleichem elternhaus, also mit gleicher starthilfe grundverschieden sind! es wäre schlimm wenn der angeborene charakter unsrer kinder wegpauschaliert würde!
leider landt holt nur de 10 jährige mit vollrausch in de schlogzeiln u. nit de tausend gonz “normaln” (laus)gitschelen!

xyz
Grünschnabel
5 Tage 8 Min

Jojo isch uanfoch in Kindergärten und Schulen die Schuld zu geben… Lei net in die Eltern…
Sucht entsteht sehr oft weil Nähe und Wärme fahlt oder gfahlt hot…und de Leere nor mit Alk usw.betäubt werd…und zem sein eper ollm no in erster Linie die Eltern zuständig…

Septimus
Grünschnabel
4 Tage 21 h
Vielleicht liegt das Problem darin,die kinder so zu erziehen,dass sie nicht zerbrechen.Man kann kinder nicht dressieren wie Hunde.Leider wird  heut zu Tage,diese “Dressur” von den Medien bzw.Fernsehprogramme,Internet, Konsumwahn u.s.w. ,und nicht zu letzt von den Kinder-Erziehungs-Stätten (die Eltern müssen ja arbeiten) übernommen.Denn durch diese ganzen Bemühungen die kinder zu formen,abzurichten,zu beherrschen,zu kontrollieren;-dabei geht eben vieles verloren.Und mit den Jahren sucht das Kind,mittlerweile schon etwas älter,diesen Mangel an echter Zuneigung und Nestwärme (weil man ja nicht soviel Zeit hatte..aus welchen Gründen auch immer) auf zu holen,und sucht seine Selbstbestätigung,Selbstwert eben darin. Es ist nicht einfach,für Eltern heut zu Tage…zu viele Verlockungen… Weiterlesen »
marsmaennchen
Grünschnabel
4 Tage 4 h
@Septimus Finde nicht, dass es den Kindern schadet, in den Kindergarten zu gehen. Kenne jetzt auch keine Person, die von sich behaupten kann, dass ihr der Kindergarten geschadet hätte. Immerhin gibt es diese Einrichtung schon seit x-Jahren, fast jeder der heute unter 55 ist, ist in einen Kindergarten gegangen, zumindest in den Städten. Deine Sorgen teile ich, wenn die Kinder noch früher in die Kitas gegeben werden, denke, dass hier mehr für die Familien getan werden müsste, speziell in finanzieller Hinsicht und dass die ersten drei Erziehungsjahre rentenversichert werden. Es braucht beides, gute Kinderbetreuungstätten und gute Voraussetzungen für Eltern, die ihre… Weiterlesen »
marsmaennchen
Grünschnabel
4 Tage 20 h
Es hat keinen Sinn nach allgemein gültigen Mustern zu suchen. Die gibt es nicht. Nicht jede Familie ist ein Paradies und Rückzugshafen für Kinder, nicht jeder Kindergarten ein Ort der Entfremdung. Ich wundere mich immer wieder, wie einfach es sich doch einige Leute machen, wie schnell sie mit einem Urteil, einer Analyse, einer Lösung aufwarten können, während alles in ihren Kommentaren dafür spricht, dass sie weder Sorgen noch Ängste und schon gar nicht die Freuden, die einem die Kinder bereiten können, selbst kennen. Wenn in einem Atemzug Begriffe wie Formen, Abrichten, Beherrschen, Kontrollieren im Zusammenhang mit “Daheim-Erziehen” und “Kinder-Erziehungsstätte” genannt werden, stecken meist ideologische und… Weiterlesen »
Septimus
Grünschnabel
4 Tage 17 h

@marsmaennchen zum Glück bereiten mir meine Kinder sehr viel Freude.Aus meiner Sicht werden die Kinder heut zu Tage eben zu früh,ja im alter von 3 bis 4 jahren schon aus den Händen gegeben,um sie dann später wieder dort ab zu holen.Ich sehe und erlebe es jeden Tag,wie sehr die Kinder darunter leiden…

Jogl
Tratscher
4 Tage 21 h

Ist ja beinahe schon unter dem Motto: “Halb besoffen ist hinausgeschmissenes Geld”
Widerlicher Sittenverfall, es hat früher auch ab und zu mal Ausrutscher gegeben
(18 J) , aber heutzutage mit 10 J im Vollrausch. ????? 🍺🍻🍷🍸

materecclesiae
Grünschnabel
4 Tage 21 h

Also bei 10 Jahren ist es echt erschreckend, aber deren Zahl wird wohl unter 10 liegen, also sicher krasse Einzelfälle…

OrB
Grünschnabel
4 Tage 18 h

A jeder Verein organisiert a Fest und hofft dass ordenlich gesoffen wird damit die Vereinskasse aufgebessert werd!
Saufen gehört leider zur südtiroler Kultur, und wird voll unterstützt!

WM
Tratscher
4 Tage 19 h

Mann derfat ihnen net in alkohol verkaufen in die geschäfte …..mein sohn ist 16 er sogt er kennt a poor geschäfte wo sie ihn es verkaufen taten ohne probleme….

materecclesiae
Grünschnabel
4 Tage 18 h

Mit 16 auch nachvollziehbar, sind ja keine Kinder mehr und sollten gerade in diesem Alter den Umgang lernen…

Kurt
Grünschnabel
5 Tage 11 Min

Einfach mal schlau gemacht, wissend, dass dieses Phänomen rasant zugenommen hat.
http://www.praxis-jugendarbeit.de/jugend-probleme-themen/1-komasaufen.html

Schneewittchen
Grünschnabel
4 Tage 17 h

Mit zehn isch jo wahnsinnig…

knoflheiner
Grünschnabel
4 Tage 10 h

war a schun mit 12 besoffen und viele ondere a. lei kuner mogs sogn.
Do warn nit die Eltern schuld, mann wollte holt erwochsn sein.

Grisu
Grünschnabel
4 Tage 7 h
Warum werden Kinder nicht danach befragt,, warum Sie sich in Alkohol stürzen? Ist es nur, weils alle tun? Warum sieht man immer mehr Mädchien mit dem Bierkrug? Ist saufen kuhl, geil oder ists nur die Probleme zu beseitigen? Vielleicht sollten sich Politiker mal die Frage stellen, obs nicht sinnvoller wäre, die Eltern bei de Erziehung zu unterstützen, als Kinderhorte und Kittas aus der Erde zu stampfen, die mit Personal besetz sind, die nur die aufgezwungene Theorie kennt, aber praktisch auf dem null Punkt sind.? Das heißt, keine eigenen Kinder haben. Es kann aber auch das Fernsehen, Internet usw Schuld sein,… Weiterlesen »
Tabernakel
Grünschnabel
4 Tage 16 h

Schützenliesel….

l OneManArmy l
Grünschnabel
4 Tage 2 h

das resultat von meistunsdruck, stress und schlechter erziehung. es ist nicht so das kinder ohne grund sowas machen

wpDiscuz