Psychiater konnten nicht helfen

Laura Perselli und Peter Neumair hatten Angst

Freitag, 19. März 2021 | 13:48 Uhr

Bozen – Nachdem Benno Neumair in Ulm nach einem Streit mit seiner damaligen Verlobten zusammengebrochen und drei Tage lang zwangseingewiesen worden war, haben ihn seine Eltern im vergangenen Sommer überzeugt, sich einer Psychotherapie zu unterziehen. Dies berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Der 30-Jährige, der sich derzeit in Bozen in U-Haft befindet, hat bekanntlich gestanden, zuerst seinen Vater Peter Neumair und dann auch seine Mutter Laura Perselli getötet zu haben. Anschließend hat er die Leichen in die Etsch geworfen. Ging man nach dem Verschwinden des Ehepaares am 4. Jänner zuerst von einem tragischen Unfall aus, verdichteten sich zunehmend die Hinweise auf ein Gewaltverbrechen.

Benno Neumair soll sich zunächst mit der Therapie einverstanden erklärt haben. Wegen der Corona-Krise ist der Termin allerdings auf September verschoben worden. Als es dann so weit war, änderte Benno Neumair plötzlich seine Meinung. Dies wird aufgrund einer Sprachnachricht deutlich, die Laura Perselli an eine Freundin geschickt hat. Drei Wochen zuvor war der 30-Jährige nach Bozen zurückgekommen.

Laura Perselli hat ihre Enttäuschung und ihre Angst auf der Sprachnachricht nicht verhehlt. Die Therapie hätte in Deutschland stattfinden sollen. Dort war eine paranoide Schizophrenie mit aggressiver Persönlichkeitsstörung festgestellt worden.

Die Eltern hatten offenbar Angst, da sie den psychischen Zustand ihres Sohnes als gefährlich einstuften. Wie berichtet, schlossen sie abends die Tür zu ihrem Schlafzimmer ab. Das Zusammenleben mit Benno Neumair beschrieb seine Mutter als „hart“. Messer seien versteckt worden. Trotzdem hatte sie offenbar Angst, dass auch Scheren oder andere spitze Gegenstände als Waffe eingesetzt werden könnten.

Psychiatrische Hilfe für ihren Sohn haben Laura Perselli und Peter Neumair damals nicht gefunden. Das Verhalten von Benno Neumair spiegelt auch seine widersprüchlichen Persönlichkeitszüge wider: Einerseits zeigte er sich extrem schutzbedürftig und kindlich, andererseits hegte er einen ausgesprochenen Körperkult und war wiederum extrem kaltblütig mit einer starken Neigung zur Lüge – als er etwa nach dem Tod seiner Eltern die Ermittler auf falsche Fährten schickte und auch seiner Schwester Madé nicht die Wahrheit sagte.

Seiner Schwester soll der 30-Jährige übrigens auch von einem „südländischen Mann“ erzählt haben, dem seine Eltern 6.000 Euro geliehen hätten. Benno Neumair soll versucht haben, seiner Schwester einzureden, dass die Eltern aus diesem Grund angegriffen und getötet worden sein könnten. Weil sie wusste, dass ihre Eltern niemals ihrem Sohn das Auto geliehen hätten, verlangte Madé Neumair auch eine Erklärung darüber, wie er damit nach Auer zu seiner Freundin fahren konnte. Auch in diesem Fall ist der 30-Jährige nicht mit der Wahrheit herausgerückt. Stattdessen soll er erklärt haben, dass die Mutter ihm die Erlaubnis ausnahmsweise erteilt habe.

Ein psychiatrisches Gutachten soll nun klären, ob er zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig war. Während der Leichnam von Laura Perselli Anfang Februar aus der Etsch geborgen wurde, fehlt von Peter Neumair nach wie vor jede Spur.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Laura Perselli und Peter Neumair hatten Angst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
JouausAfing
JouausAfing
Neuling
29 Tage 12 Min

Wos geat eigentlich ba ins do in Südtirol folsch dass so viele leit de psychatrische Unterstützung brauchen und net griagen?!
Wellmor netamol mear geld in Hilfe für sette leit des notwendig hom einispendieren für Psychater und Betreurer als wia in sunstige Bledsinn!?
Men brauch sich net wundern wenn nor sette sochn passieren wenn men vorher net viel hilft! Und i red do net lei vom benno foll! Sein genua gwedn und kemmen olleweil mear!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

Wenn es stimmt, was im Internet zu lesen ist, dann hatte der Sohn einen Termin (im September 2020) für eine psychiatrische Behandlung. Er überlegte sich es anders.

JouausAfing
JouausAfing
Neuling
28 Tage 21 h

@Hustinettenbaer und weil er net kemmen isch ba der oan sitzung nor hot mens oanfoch sein glossen?.. wenn oaner schunn mol net kimmp, miasets mear geben do ba ins wos nor schaug dass er eben kimmp, weils genau sem jo oannno mear zu denken gib wieso er net kimmp unds eben gfahrlich werden kannet, seis für dejenige person oder eben wia do a für ondere

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
28 Tage 21 h

Sollten die Ärzte den Sohn an den Ohrwascheln aus der elterlichen Wohnung zerren ? “Die Therapie hätte in Deutschland stattfinden sollen. Dort war eine paranoide Schizophrenie mit aggressiver Persönlichkeitsstörung festgestellt worden.”

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 20 h

1. Das wäre in Deutschland gewesen weil er ja dort lebte
2. Man kann eine Person nicht zwingen. Das geht nur über richterlichen Beschluss

Alex2
Alex2
Neuling
28 Tage 17 h

@JouausAfing
Freiwilligkeit und Freiheit sind dann in diesem Zusammenhang nicht gültig? Bei anderen aktuellen Themen wird genau auf diese Bestanden. Komische Welt🤷‍♀️

Simba
Simba
Superredner
28 Tage 10 h

@Hustinettenbaer mit richterlichen Beschluss abholen.Logisch nicht an den Ohrwascherln.So könnten die Eltern noch leben. Da ist viel versäumt worden

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
28 Tage 3 h

@Simba
Ja.

DerTom
DerTom
Tratscher
28 Tage 23 h

wer so wos tuat konn nit zurechnungsfähig sein – ob in den kerker auf nimmerwidersehen

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
28 Tage 18 h

Eben kommt er nicht in den Kerker, wenn er nicht zurechnungsfähig ist.

Karaoke
Karaoke
Neuling
28 Tage 18 h

Eher zurechnungsfähig tati sogen

Storch24
Storch24
Kinig
28 Tage 15 h

Zurechnungsfähig ? Ich, wir können das nicht beurteilen. Dass er krank ist, sieht man wohl, denn ansonsten hätte er die Eltern nicht umgebracht.
Dass er aber genauso kalt ist, ersieht man, wie er die Tat im Nachhinein vertuschen wollte.
Er kann einem fast leid tun. Denn frei wird er wohl nie mehr sein.

cowboy
cowboy
Neuling
28 Tage 23 h

Ob er zur Tatzeit zurechnungsfähig war, ist nur für den Richter von Bedeutung.
uns geht’s darum, warum er nach der deutlichen Diagnose nicht zwangseingewiesen worden ist. das ist eine folgenschwere Unterlassung der Südtiroler Psychiatrie.
Es könnte jeden Tag wieder passieren, siehe andere Straftaten in Südtirol

Nuwos
Nuwos
Grünschnabel
28 Tage 6 h

Das, denke ich, ist das größte Übel. Wenn bei jemandem eine paranoide Schizophrenie festgestellt wird und der Patient eine Behandlung ablehnt, oder nicht wahrnimmt, müsste er sofort in einer Psychiatrie untergebracht werden. Zum Schutz der Allgemeinheit, aber auch vor sich selbst.
Das hätten auch die Deutschen machen können, wenn er dort gelebt hat. Aber vei denen wird es ähnlich sein wie in Italien.

Susi
Susi
Tratscher
28 Tage 21 h

Weiss aus eigener Erfahrung dass die “Behörden” erst einschreiten, wenn etwas passiert. Vorher dürfen sie jemanden nicht zwangseinweisen. Das ist das traurige!

traurig
traurig
Tratscher
29 Tage 13 Min

Des wissmer jo schun long🙄. Liebe Medien jedr woass dass ers wor. Sobold ein Urteil gefällt isch kennt es ins wiedr informiern.

Faktenchecker
28 Tage 21 h

Ich lese lieber das Goldene Blatt. Gibt es beim Arzt gratis zu lesen.

Evi
Evi
Universalgelehrter
28 Tage 20 h

Brauchsch jo net lesen 🤷‍♀️

traurig
traurig
Tratscher
28 Tage 18 h

@Evi Wau!! Net getscheckt🙄🙄🙄Danke Evi

xyz
xyz
Superredner
28 Tage 21 h
Wenn wir etwas aus dieser brutalen Geschichte lernen sollten, dann wohl, dass es schnelle, unterschwellige & professionelle Hilfe für Angehörige & Betroffene im Vorfeld braucht. Als Eltern den Sohn bei der Polizei anzeigen? Oder ein Familienmitglied zwangseinweisen lassen? Das ist für viele eine zu große Hürde; die Hoffnung, dass vll.ja alles wieder gut wird, immer da und die bürokratische und moralische Hürde groß (Warum muss ein Bürgermeister sein Einverständnis geben? usw.) Suizide, Femizide, psychische und körperliche Gewalt, …es bräuchte eine Anlaufstelle rund um die Uhr, wo Verwandte schnell unbürokratisch Hilfe bekommen und eine professionelle “Taktik” um das Umfeld und den… Weiterlesen »
Leonor
Leonor
Superredner
28 Tage 23 h

Benno wird’s bis zum Lebensende nie als freier Mensch sein, auch wenn er in ein paar Jahren aus dem Gefängnis herauskäme zum Beispiel.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
28 Tage 23 h

Und schauen Sie auch morgen wieder wenn es heißt “…wir kochen gemeinsam ein warmes Süppchen”

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
28 Tage 15 h

Was mich am meisten beunruhigt, ist dass man so jemand als Lehrer in einer Schule einsetzt.

Simba
Simba
Superredner
28 Tage 10 h

er hat nur ganz kurz unterrichtet.

Karaoke
Karaoke
Neuling
28 Tage 18 h

Südtirol isch a nit die heile Welt
Do stimp des gonze system nimar zom

Für vagatell vergehen kimp man um haus und hof
Und ba die extremitäten dei
“Vorher schun bekannt woren”
Schaug man zua bis es übelste passiert

Und die strofen stian long schun nimar im einklang
Sel megmer lei ehrlich sein

A vertrauen in die justiz…….

george
george
Superredner
28 Tage 16 h

Das ist das ungelöste Problem: jemand ist süchtig, nicht ganz Herr seiner selbst aber (noch) nicht unzurechnungsfähig dann gibt es keine Möglichkeit einen zu einer Therapie zu zwingen und solange er niemanden richtig verletzt gilt er auch nicht als gefährlich. Im Allgemeinen muss immer zuerst “etwas passieren” (Frauen von aggressiven Männern können ein trauriges Lied davon singen)

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
28 Tage 20 h

Oje, ein psychiatrisches Gutachten. Kein Kommentar dazu.

Anduril61
Anduril61
Tratscher
28 Tage 2 h

Es ist leider so wenn es einen Problemfall sprich Familienmitglied in einer Familie gibt, egal ob Psychisch krank Alkoholiker drogenabhängig und aggressiv, so hat diese Familie kaum Möglichkeiten diesem Teufelskreis zu entrinnen wenn der Kranke jede Hilfe verweigert. Eine Zwangseinweisung in eine therapeutische Einrichtung erfolgt meist erst nach tragischen Ereignissen….😟 In Zeiten wie diesen scheint es ausser Corona sonst eh nichts mehr zu geben 🤔

wpDiscuz