Galt seit Anfang April als vermisst

Leichnam gefunden: Suche nach Imperio Stevanella eingestellt

Dienstag, 09. Juli 2024 | 18:18 Uhr
Update

Von: luk

Bozen – Nach Imperio Stevanella wurde seit Anfang April gesucht. Der Bozner war damals von einem Spaziergang nicht nach Hause zurückgekehrt.

Am heutigen Dienstag hat die Berufsfeuerwehr Bozen mitgeteilt, dass sein Leichnam von den Behörden gefunden wurde. Die Suche wurde daraufhin eingestellt.

Ersten Informationen zufolge wurden die sterblichen Überreste des Bozners in der Etsch bei Verona gefunden. Die Identität wurde mit einem DNS-Abgleich mit seinem Sohn ermittelt.

Am späten Dienstagnachmittag bestätigte die Staatsanwaltschaft von Bozen den Erhalt der Mitteilung: Im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Stevanella Imperio wurde der Staatsanwaltschaft Bozen mitgeteilt, dass in der Provinz Verona eine Leiche in fortgeschrittenem Verwesungszustand aus der Etsch gefischt worden ist. Die DNA-Analyse hat bestätigt, dass es sich tatsächlich um den Vermissten Stevanella Imperio handelt.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Leichnam gefunden: Suche nach Imperio Stevanella eingestellt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rosi_
Rosi_
Grünschnabel
15 Tage 22 h

Traurig, so zu sterben. R.I.P🥀

NOBBS
NOBBS
Grünschnabel
15 Tage 21 h

Gut zu wissen für Angehörige die sicher über Monate nicht die Ruhe fanden,viel Kraft möge der Leichnam ruhen in Frieden👃

wpDiscuz