Feuerwehr im Einsatz

Leifers: Wohnhausfassade gerät in Brand

Freitag, 06. Oktober 2017 | 16:59 Uhr
Update

Leifers – Aus bislang noch ungeklärter Ursache hat ein Brand die Fassade eines dreistöckigen Hauses in der Rossini-Straße in Leifers in Mitleidenschaft gezogen.

Dabei wurden neben den Balkons auch die angrenzenden Räumlichkeiten der Wohnungen verraucht und teilweise zerstört.

Die Freiwillige Feuerwehr von Leifers konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und hat zur Sicherheit einen Teil der Isolierung abgetragen, um eventuelle Glutnester zu beseitigen.

Verletzt wurde niemand, die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Im Einsatz waren auch die Freiwillige Feuerwehr von Branzoll, das Rote Kreuz und die Carabinieri von Leifers.

Beinahe wäre es zu einer Tragödie gekommen. In einer Wohnung des Mehrfamiliengebäudes lebt eine Seniorin, die an einer chronischen Krankheit leidet. Glücklicherweise hielt sich der Sohn von Gemeinderat Bruno Borin in der Wohnung im oberen Stockwerk auf, als das Feuer ausgebrochen ist. Dieser war geistesgegenwärtig genug und verständigte die Einsatzkräfte.

Die ältere Frau wäre dazu vermutlich nicht in der Lage gewesen. Bis zum Eintreffen der Wehrmänner versuchte der junge Mann, die Flammen mit Kübeln voll Wasser zu löschen.

Das gesamte Gebäude musste evakuiert werden. Die über 80 Jahre alte Frau wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Am Haus ist beachtlicher Schaden entstanden.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Leifers: Wohnhausfassade gerät in Brand"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
10 Tage 3 h

Styropor wie beim Grenfell-Tower verwendet.

wpDiscuz