Ab 15. Jänner

Maskenpflicht im ÖV: Auch Ticketkontrolleure können jetzt strafen

Dienstag, 12. Januar 2021 | 13:04 Uhr

Bozen – Seit Anfang Jänner wurden zahlreiche Buslinien im öffentlichen Nahverkehr potenziert, um den Präsenzunterricht an den Schulen bestmöglich zu unterstützen. Das erste Fazit nach dem Start des Präsenzunterrichts und der Öffnung der Aktivitäten in Handel und Gastgewerbe ist für Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider zufriedenstellend. “Es hat vereinzelt Situationen gegeben, bei denen wir nachbessern mussten, und auch derzeit wird das Angebot ständig an die Bedürfnisse der Schulen und der Pendler angepasst.” Die Potenzierung sei dank der guten Zusammenarbeit zwischen Land und Konzessionären zustande gekommen, so Alfreider.

Neu ab 15. Jänner: Bei Missachtung strafen auch Ticketkontrolleure

Ab Freitag, 15. Jänner, tritt eine weitere Neuerung im öffentlichen Nahverkehr in Kraft. Und zwar kann ab diesem Tag auch das Personal, das für die Fahrscheinkontrolle verantwortlich ist, bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bus und Zug Strafen ausstellen. Möglich macht dies eine Änderung im Landesgesetz vom 23. November 2015 zur “Öffentlichen Mobilität”. Bereits ab diesem Samstag, 16. Jänner, werden die Ticketkontrolleure auch die Einhaltung der Maskenpflicht überprüfen und bei Missachtung Strafen in Höhe von 27,50 bis 275 Euro ausstellen.

Martin Vallazza, Direktor der Landesabteilung Mobilität, hebt in diesem Zusammenhang den Sicherheitsaspekt hervor: “Die Priorität liegt auf der Einhaltung der Regeln zum Gesundheitsschutz. Denn je mehr Fahrgäste sich an die Regeln halten, desto sicherer ist das Fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.” Zusammen mit den Konzessionären werde man diese Maßnahme ab dem 16. Jänner umsetzen und bis dahin die Fahrgäste für die Neuerung sensibilisieren, sagt Vallazza.

Verstärkt kontrolliert werden sowohl die städtischen Linien als auch die Verbindung in die Täler. SASA-Direktorin Petra Piffer weist darauf hin, dass “in der Vergangenheit, was den städtischen Bereich anbelangt, einige Reklamationen wegen der Missachtung der Maskenpflicht eingegangen seien; bislang konnte unser Dienstpersonal jedoch nicht eingreifen. Nun haben wir ein wirkungsvolles Instrument in der Hand”.

Keine Maskenpflicht für Busfahrer aus Sicherheitsgründen

Für Busfahrer gibt es während der Fahrt aus Sicherheitsgründen keine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht, damit deren Sichtbereich beim Fahren großer Fahrzeuge nicht einschränkt ist oder Brillen beschlagen. “Busfahrer müssen aber während des Ein- und Aussteigens der Fahrgäste einen Mund-Nasenschutz tragen”, erklärt Abteilungsdirektor Vallazza.

Die meisten Sitzplätze dürfen in den Bussen belegt werden

Aktuell dürfen in den Bussen maximal die Hälfte der sonst zulässigen Personen für die vorhandenen Sitz- und Stehplätze transportiert werden. Die Gesamtkapazität errechnet sich aus der Gesamtheit der Sitz- und Stehplätze. “Somit können die meisten Busse derzeit etwa 37 bis 40 Personen und die meisten Sitzplätze dürfen deswegen belegt werden”, erklärt Vallazza.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Maskenpflicht im ÖV: Auch Ticketkontrolleure können jetzt strafen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giovanocci
giovanocci
Grünschnabel
9 Tage 21 h

viel glück den Kontrolleuren..

oasterhos
oasterhos
Tratscher
9 Tage 22 h

Sinnvoll! Danke !👍

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
9 Tage 20 h

und im herbst, darf der nachbar kontrollieren ob du eine windel trogsch.

giggi
giggi
Neuling
9 Tage 21 h

Dann schauen wir mal, bis der erste Kontrolloer tätlich angegriffen wird……nur eine Frage der Zeit (meine Meinung!)

Faktenchecker
9 Tage 19 h

Nimm Dich zusammen!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

Werden sie ja jetzt schon, es ändert sich nur der Kontrollgrund…

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
9 Tage 20 h

Busfahrer brauchen keine Maske wegen der Sicht – Sicherheit, das finde ich Sinnvoll!
Bei den PKW´s wird es schon keine Sicherheit brauchen, wenn Personen aus verschiedenen Famielien im PKW sind… es wird immer interessanter… 

hage
hage
Tratscher
9 Tage 20 h

ind wenn jemand schon eine Erkrankung hinter soch hatte oder sich impfen hat lassen. auch dann so rigoros?

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

Ja, weil du kannst trotzdem ansteckend sein!!!
Noch nicht kapiert???

hage
hage
Tratscher
9 Tage 17 h

@nuisnix
leider auch bei geimpften … kapiert?

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
9 Tage 3 h

Bereits erkrankt oder nur geimpft – alle können weiterhin ansteckend sein, ohne dass bei ihnen die Krankheit ausbricht!
Informiere dich!!!

Faktenchecker
9 Tage 19 h

Es muss noch weiter gehen. Bayern machts vor.

“Um die Corona-Pandemie weiter einzudämmen, verpflichtet Bayern seine
Bürger vom kommenden Montag an zum Tragen von FFP2-Masken im
öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel. Das hat das Kabinett in
München beschlossen.”

https://www.tagesschau.de/inland/bayern-beschliesst-maskenpflicht-101.html

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
9 Tage 20 h

Eine nennenswerte Initiative!!!
Doch praktisch wird die selbe gar nichts bringen, denn die die Vorhaltungen nicht bezahlen, sind immer die selben!

Herri
Herri
Neuling
9 Tage 21 h

Bei Kontrollen Maske hoch..
danach wieder runter😕
Leider traurige Wahrheit.

wpDiscuz