Freiwillige Feuerwehren rückten zu 60 technischen Einsätzen aus

Mehrere Unfälle und Fahrzeugbergungen prägten Silvesternacht

Montag, 01. Januar 2024 | 08:57 Uhr

Bozen – Mehrere Unfälle und Einsätze prägten die Silvesternacht und den Neujahrsmorgen. Im ganzen Land mussten die Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehren zu insgesamt 60 technischen Einsätzen ausrücken.

Landesfeuerwehrverband Südtirol

Da es am Silvesterabend und in der Nacht vom alten auf das neue Jahr in fast dem ganzen Land schneite, handelte es sich bei den meisten Einsätzen um Fahrzeugbergungen und kleineren Verkehrsunfällen, von denen die meisten glücklicherweise glimpflich ausgingen. Darüber hinaus wurden einige Brandwachen durchgeführt.

Landesfeuerwehrverband Südtirol

Leider eine Ausnahme bildete ein Verkehrsunfall, der sich am Silvesterabend kurz vor 20.00 Uhr auf der Ahrntaler Straße Richtung Gais ereignete. Eine verletzte Person musste von den Wehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Georgen, die von ihren Kollegen aus Bruneck unterstützt wurden, mittels hydraulischem Bergegerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Alle sechs Fahrzeuginsassen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge, darunter drei Kinder, wurden ins Krankenhaus Bruneck eingeliefert.

Landesfeuerwehrverband Südtirol

Auf der Weinstraße kam es auf der Höhe des Minigolfplatzes von Tramin zu einem Verkehrsunfall. Kurz vor 22.00 Uhr rammte ein Pkw einen Lichtmast. Dabei wurde eine Person verletzt. Nach der Erstversorgung durch das Weiße Kreuz Unterland wurde die Person ins Krankenhaus von Bozen gebracht.

Landesfeuerwehrverband Südtirol

Auf der Brennerstraße in Sterzing bei der Einfahrt Wiesen kam hingegen gegen 17.00 Uhr ein Fahrzeug von der Straße ab und geriet auf die Verkehrsinsel. Das Fahrzeug musste mittels Kranfahrzeug geborgen werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Landesfeuerwehrverband Südtirol

 

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
alpi
alpi
Tratscher
2 Monate 1 h

Danke den rettungskräften, die sich jederzeit bereiterklären, anderen zu helfen….👏👏

oldenauer
oldenauer
Superredner
1 Monat 28 Tage

Alpi hoffentlich brauchen de minusdrucker nia a Rettung oder a Feuerwehr

Zenzi65
Zenzi65
Tratscher
1 Monat 28 Tage

@oldenauer ich denke jeder wird es einmal brauchen im Leben ( Rettung oder Feuerwehr)

Homelander
Homelander
Superredner
1 Monat 28 Tage

@oldenauer das sind die typischen Minusdrücker! De kenn mo olla…die beschtn scheinz, hota gsog😂

Olm sgleiche
Olm sgleiche
Tratscher
1 Monat 28 Tage

Danke!

Blasius
Blasius
Superredner
1 Monat 28 Tage

Zu einem ungünstigeren Zeitpunkt hätte es wohl nicht schneien können. Gute Besserung für die Verletzten!  

wpDiscuz