Mutmaßliche Diebinnen im Juwelierladen

Meran: Der Trick mit dem Schal

Mittwoch, 05. Dezember 2018 | 10:54 Uhr

Meran – Zwei Frauen betreten einen Juwelierladen und lassen sich vom Inhaber die ausgefallensten Stücke zeigen. Während dieser abgelenkt ist, bedeckt eine der beiden Frauen mit einem Schal ein abgerundetes Kissen, auf dem mehrere Halsketten liegen. Denn darauf hat sie es abgesehen. Genau so etwas ist vor wenigen Tagen in einem Schmuckgeschäft im Zentrum von Meran passiert, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Dank der Aufnahmen der Überwachungskamera ist es dem Juwelier gelungen, die Ablenkungsmanöver der beiden Frauen nachzuvollziehen. Den Inhaber, der über jahrelange Erfahrung verfügt, hatte gleich von Anfang an ein mulmiges Gefühl beschlichen, als die mutmaßlichen Betrügerinnen sein Geschäft betreten hatten.

Die beiden Frauen sprachen akzentfrei Italienisch. Doch sie trugen Damenhüte, deren Krempe über ihren Augen hing. Während eine von ihnen einen dunklen Mantel und rote Handschuhe anhatte, war die zweite mit einer dicken blauen Windjacke bekleidet – und sie hatte den Schal um den Hals gewickelt. Der Winter steht zwar vor der Tür, doch die beiden Frauen wirkten auf den Juwelier doch etwas zu sehr „eingepackt“ für die derzeitigen Temperaturen.

Vom Alter her schien eine der beiden Frauen um die 30 zu sein, die zweite Frau ist vermutlich etwas älter. Laut Alto Adige könnten die mutmaßlichen Täterinnen möglicherweise schon bald an einem anderen Ort in Südtirol zuschlagen.

„Sie fragten mich nach einer Halskette für den 18. Geburtstag einer Nichte. Also habe ich das Schmuckkissen mit den Ketten hervorgeholt. Eine der beiden Frauen hat danach gegriffen, als ich mich einen Moment umgedreht habe. Sie hat es aber sofort wieder losgelassen“, berichtet der Juwelier. Als er sich ihnen wieder zuwandte, bemerkte er, dass das Kissen verschoben worden war.

Schließlich taten die beiden Frauen so, als ob sie gehen wollten. Dann machten sie allerdings noch einmal kehrt und fragten nach einem Rahmen, den der Juwelier einpacken sollte. Als er sich bücken wollte, um Papier hervorzuholen, ließ die eine Frau ihren Schal auf das Kissen mit den Halsketten fallen, das immer noch auf der Theke lag. Die zweite Frau versuchte unterdessen, das Kissen zu ergreifen.

Doch der Juwelier bemerkte das Manöver aus dem Augenwinkel und räumte die Halsketten kurzerhand weg. Die beiden mutmaßlichen Diebinnen mussten das Geschäft mit leeren Händen verlassen. Vorher hatten sie allerdings noch beteuert, den eingepackten Rahmen später abzuholen – was sie natürlich nicht taten. Wäre es ihnen effektiv gelungen, die Halsketten zu ergreifen, hätten sie dennoch erst das Alarmsystem des Juwelierladens überwinden müssen.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Meran: Der Trick mit dem Schal"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mutti
Mutti
Superredner
7 Tage 5 h

Super gemocht, olleweil dreisster wernse…

m69
m69
Kinig
7 Tage 5 h

Mutti @

Mir hat einmal einer gesagt. Diese besagten Kreaturen gehen nicht einer geregelten Arbeit nach. Geld brauchen Sie auch um zu leben, was machen diese Diebe dann, ganz genau die denken 8 Stunden am Tag nach wie Sie den nächsten bestmöglichen bescheißen können.
Die Ketten u. andere Goldschmiede werden meistens im nächsten Goldgeschäft dann verkauft, da der Diebstahl nicht immer gleich bemerkt wird.
Deshalb liebe Juweliere. Immer nur ein Stück herzeigen, nicht immer an den größtmöglichen Gewinn denken, sondern auch an einen eventuellen Schaden denken.
PS. Das Bauchgefühl sollte man ernst nehmen. 😄

m69
m69
Kinig
7 Tage 5 h

Mutti@

Ketten u. Goldsachen sollte es heißen… 😄

Staenkerer
6 Tage 20 h

@m69 natürlich nix wetvolles in griffweite liegn lossn, kameras instaliern de de kunden beim kauf direkt von vorne aufnehmen und jedn vorn bedienen auffordern de kopfbedekung obzunehmen und taschn, rucksäcke und äbnliches, weit weg vom budl obzustelln!
seriöse kunden wern des gern mochn!

m69
m69
Kinig
6 Tage 13 h

Staenkerer @

Liebe Staenkerer, aber das ist ja nicht geschäftsfördernd, eine Kundin könnte sich ja beleidigt fühlen….
So denke ich mir werden die einzelnen Juweliere denken, und deshalb diesen Grundsatz nicht anwenden… 😄

Mutti
Mutti
Superredner
7 Tage 3 h

m69@. Des wert stimmen, ☺️

wpDiscuz