Raubüberfall in Bozner Supermarkt

Mit dem Küchenmesser vor der Kasse

Freitag, 01. Oktober 2021 | 10:34 Uhr

Bozen – Als er vor der Angestellten an der Kasse im Supermarkt stand, zückte er nicht die Geldtasche, sondern ein Küchenmesser. Der Vorfall hat sich am Donnerstag in Bozen kurz nach 12.30 Uhr ereignet, berichtet die italienische Tageszeitung Alto Adige.

Schauplatz des Überfalls war die Despar-Filiale in der Cesare Battisti-Straße. Der Räuber konnte 850 Euro erbeuten, die sich in der Kasse befanden. Unmittelbar danach wurde Alarm geschlagen. Im Einsatz standen die Carabinieri, die zunächst die Angestellte vernahmen. Die Frau stand sichtlich unter Schock.

Einvernommen wurden auch der Leiter der Filiale und weitere Personen, die in der Nähe standen. Ein weiterer Kunde im Supermarkt, der kurz nach dem Überfall eingeräumt hatte, dass er den mutmaßlichen Täter kenne, muss noch angehört werden.

Das Gesicht des Mannes war mit einer Mund- und Nasenschutzmaske bedeckt, wie es derzeit aufgrund der Corona-Pandemie Vorschrift ist. Allerdings konnte man erkennen, dass es sich um einen Nordafrikaner handelte.

Der Zeuge, der den Täter angeblich kennt, ist gegangen, bevor die Carabinieri erschienen sind. Unterdessen sammeln die Ordnungshüter weiter Hinweise. Die Carabinieri ermitteln auch wegen eines möglichen Zusammenhangs mit einem Raubüberfall, der sich am 7. September in der Despar-Filiale in der Freiheitsstraße ereignet hat.

Auch in diesem Fall war es kurz nach 18.00 Uhr gewesen. Die Beute betrug ebenfalls rund 800 Euro. Die Beschreibungen des Täters ähneln sich in beiden Fällen. Bislang handelt es sich allerdings nur um eine Vermutung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Mit dem Küchenmesser vor der Kasse"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zefix
Zefix
Superredner
24 Tage 1 h

aha und wia erkensch sell dass er von nordafrika kimp? steat sell auf dor stirn obm oder wia?

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

…na bitte, wenn sell net kennsch…
😅

Quentin
Quentin
Grünschnabel
23 Tage 16 h

@Doolin Naja Menschen aus Nordafrika und zb dem nahen Osten sehen sich sehr ähnlich, vielleicht wollte er das aussagen.

Zefix
Zefix
Superredner
23 Tage 1 h

@doolin wegn? konn aus westafrika a kemmen von sem her 🤷‍♂️

DetlefSchmidt
DetlefSchmidt
Tratscher
24 Tage 59 Min

Unsere Gesetze laden ja förmlich zu solchen Taten ein.
Es muss sich dringendst einiges ändern in diesem Land.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
24 Tage 43 Min

Überfälle Einbrüche am laufenden Band

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
24 Tage 22 Min

des wert jo olba letza

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

weart a Drogensüchtiger sein dein der Stoff ausgonan isch 😬

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

…jo sicholich…
😆

woasnitolls
woasnitolls
Grünschnabel
23 Tage 19 h

da würde ich einen Schock bekommen, wenn ich auch grad an der Kasse gestanden hätte… oder sogar noch ein Kind bei mir hätte…. schrecklich was bald überall passiert. Arme Kassierin… Und diesen Halunken passiert überhaupt nix.
Wer kann uns noch schützen vor diesen schrecklichen Ereignissen

Mauler
Mauler
Superredner
23 Tage 19 h

I wort bis amol endlich oaner mit a Messer in dor Gemeinde autaucht, tat mi wundern wos nocher passiert.

DerTom
DerTom
Tratscher
23 Tage 16 h

in sizilien passiert so wos nit – ansunsten hot derjenige wianig zeit sich aus den staub zu mochn – zem isch di ma-fi-a de wos komandiert

wpDiscuz