Schikane im Heim

Mobbing-Fall in der Laimburg: 17-Jähriger fliegt von der Schule

Mittwoch, 25. April 2018 | 09:29 Uhr

Pfatten – Im Heim der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg soll es bekanntlich zu einem schweren körperlichen Angriff auf einen 15-jährigen Schüler gekommen sein. Nachdem Direktor Paul Mair die Carabinieri und die Jugendstaatsanwaltschaft informiert hat, ist nun einer der beiden mutmaßlichen Täter von der Schule geflogen.

Ein 17-Jähriger darf vorerst das Haus nicht verlassen – eine äquivalente Maßnahme zum Hausarrest bei Volljährigen. Er und ein weiterer Schüler sollen den 15-Jährigen schikaniert haben. Die zwei mutmaßlichen Täter wurden daraufhin von der Schule und vom Heim suspendiert.

Der eigentliche Vorfall soll sich vor mehreren Wochen im Schlafsaal des Heims zugetragen haben. Was genau passiert ist, darüber herrscht Stillschweigen, um die mutmaßlichen Opfer zu schützen. Ein weiterer Schüler, der das Geschehen als Außenstehender mitbekommen hatte, soll den Carabinieri von dem Fall berichtet haben.

Offenbar wagten es die Betroffenen nicht, den Vorfall ihren Eltern zu erzählen. Auch Psychologen sollen herangezogen werden, um das Ausmaß des Vorfalls und dessen Auswirkungen abzuschätzen.

Der Direktor sprach Eltern und Schülern Mut zu und er beteuerte, dass man so bald wie möglich wieder zur Normalität im Schulalltag zurückkehren wolle.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Mobbing-Fall in der Laimburg: 17-Jähriger fliegt von der Schule"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hei66
Hei66
Neuling
1 Monat 17 h

Alle Beteiligten dieser Schandtat sollen sofort von der Schule und Heim fliegen und hart bestraft werden. Das Opfer wird sein ganzes Leben diesen brutalen Vorfall nicht mehr vergessen. Sehr Traurig. 

kik
kik
Tratscher
1 Monat 17 h

du warst wohl nie in einem heim? aus den 60-70iger jahren könnte ich bücher schreiben😉

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 12 h

@kik diese Bücher würde ich nicht lesen…

Queen
Queen
Grünschnabel
29 Tage 21 h

@kik diese Zeiten sind vorbei

luis p
luis p
Grünschnabel
1 Monat 17 h

richtig so, sowas gehört anständig bestraft. Die Frage bleibt ob es für den 17-Jährigen eine Strafe ist wenn er von der Schule fliegt oder ob ihm das fast recht ist? Eine Straße die ihm sicher wehtun würde wäre den Führerschein anstatt mit 18 erst mit 25 machen zu dürfen… alles Gute den misshandelten Buben

Staenkerer
1 Monat 12 h

jo, wenn macho gehabe de eigenen schwächen überdeckn muaß nor schikaniert man schwächere!
der bursche sollte a poor monat mit größeren, stärkeren a zimmer und de klasse toaln müßn ba de er der kloane und schwoche isch!

Queen
Queen
Grünschnabel
29 Tage 21 h

Auch eine gute Idee!

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
29 Tage 20 h

@Staenkerer meistens fongt des schun in do Grundschule un! Sem tut niemand eppas dogegen und de moan noa des keart aso.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
1 Monat 16 h

alles nur mehr wie üblich zum Lachen.Warum landet so ein Riffl nicht sofort für paar Jahre im Tschumpus ??Man hat wirklich den Eindruck dass in der jetzigen  Gesellschaft die Gauner das Sagen haben.

Bubi
Bubi
Tratscher
1 Monat 16 h

Bravo bin voll dafür daß solche Flegl von der Schule fliegen manche finden einfach Spaß daran andere Personen zu demütigen und quälen.

Marta
Marta
Universalgelehrter
1 Monat 17 h

Mobbing pasiert nicht
von Heute auf Morgen !

Grisu
Grisu
Tratscher
1 Monat 12 h

Eine grausame Tat…wer zu sowas im Stande ist, ist kein Kind mehr. Volles Strafausmaß,denn das sind keine Kindereien mehr.

peterle
peterle
Superredner
1 Monat 16 h

Na die Mentalität der Südtiroler Generation wird auf die Nächste übertragen

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
1 Monat 6 h

i denk ,jedes kind isch opfer ,entweder von schlechten eltern ,schlechte freunde ,schlechte lehrer, schlechte umgebung.
😳 kein kind wird böse gebohren

Karl9
Karl9
Neuling
29 Tage 21 h

Ollm an ondern die Schuld geben isch jo fein!

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
29 Tage 18 h

@giftzwerg ab welchem alter sind leute denn dann für sich und ihr handeln versntwortlich? Mit 30? Oder sind sie dann immer noch von der angeblich schlechten erziehung geprägt?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

@Mitgequatscht Man ist ein Leben lang geprägt.
Man kann sich aber mit genug gutem Willen trotzdem zusammenreißen.

m. 323.
m. 323.
Superredner
28 Tage 15 h

alles heilige. diese Rotznasen glauben sie sind alleine auf der Welt und werden noch von Mama brav unterstützt….und wehe jemand sagt was gegen. diese Raudis. dann kommen die Eltern mit die Flügel offen

Rosenrot
Rosenrot
Neuling
1 Monat 15 h

Gut so, denn wer sich nicht zu benehmen weiß, verdient es nicht anders. Hoffentlich ziehen die Burschen eine Lehre daraus.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
1 Monat 14 h

Nieder mit den Randalierern und Respektlosen.

peterle
peterle
Superredner
1 Monat 12 h

Es heißt mit 16 Jahren mündig für sich Selbst. Als Strafe kann er sich in der Laimburg tätig machen und die Schule für einige Zeit aussetzen.

Paul
Paul
Superredner
1 Monat 9 h

so werden es sich die anderen Bullys. gut überlegen

Queen
Queen
Grünschnabel
29 Tage 21 h

Bravo an den Herrn Direktor!!!! So gehört es sich…… Wieso wird Mobbing aber noch in anderen Schulen „geduldet“?

Supergscheider
Supergscheider
Grünschnabel
29 Tage 22 h

Auch ein Pubertierender kennt normal die Grenze zwischen einem Scherz und Mobbing.

wpDiscuz