Notdienst nicht möglich?

Montan: Mädchen aus dem Trentino von Kindergarten ausgeschlossen

Donnerstag, 21. Mai 2020 | 11:53 Uhr

Montan – Deutsche Schulen und Kindergärten bieten seit Kurzem einem Notdienst zur Betreuung des Nachwuchses von berufstätigen Eltern an. Doch nicht alle Kinder kommen offensichtlich zum Zug, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Claudia P., die in Tesero im Trentino lebt, hat eine fünfjährige Tochter. Seit drei Jahren besucht das Mädchen den Kindergarten Kaltenbrunn in Montan. Die Südtiroler Gemeinde ist nur 25 Kilometer von Tesero entfernt, doch in Zeiten von Corona scheinen daraus Lichtjahre zu werden.

Claudia P. hatte darum angesucht, ihr Kind in den Kindergarten zu schicken, den sie auch normalerweise besucht. Doch die Antwort aus dem Sekretariat fiel deutlich aus: Die Anfrage könne nicht berücksichtigt werden, weil die Antragstellerin nicht in Südtirol ansässig ist.

Die Mutter ließ allerdings nicht locker und hakte im Sekretariat des zuständigen Landesrates Philipp Achammer nach. Dort hat man ihr versucht, das komplexe Regelwerk auf Staats-, Landes- und interprovinzieller Ebene zu erklären. Dabei stellte sich heraus, dass es durchaus Schlupflöcher für Interpretationen gibt.

Die Verordnung des Landes sieht etwa vor, dass all jene Kinder zum Notdienst zugelassen werden, die im laufenden Schuljahr in die entsprechenden Kindergartengruppen und Schulklassen eingeschrieben sind, und zwar unabhängig davon, ob sie aus Südtirol oder aus dem Trentino stammen.

Im Landesgesetz Nummer vier steht außerdem, dass man sich in Südtirol frei bewegen darf. In Bezug auf das Trentino wird allerdings auf eine Konvention mit der Nachbarprovinz verwiesen – und hier beginnt das Ganze verschwommener werden.

Abgesehen von Grenzübertritten im Rahmen sportlicher Aktivität im Freien darf vom Trentino nach Südtirol nur aus triftigen Gründen, und zwar aus Arbeitsgründen, aus gesundheitlichen Gründen, um Verwandte zu besuchen oder um den Zweitwohnsitz zu erreichen.

Wenn also eine im Trentino ansässige Mutter aus Arbeitsgründen ihre Tochter zum Notdienst nach Südtirol bringen möchte und dies als triftigen Grund angibt, liegt es im Ermessen der Schulleitung, dem Anliegen nachzukommen, oder nicht. Dies zeigt auch ein Fall aus Neumarkt. Dort ist ein Mädchen aus Carano im Fleimstal in der deutschen Grundschule eingeschrieben, das sehr wohl den Notdienst besuchen darf, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Montan: Mädchen aus dem Trentino von Kindergarten ausgeschlossen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zeus
Zeus
Grünschnabel
14 Tage 9 h

“Südtirol ist nicht Italien ” und Trient ist Italien

natto
natto
Grünschnabel
14 Tage 8 h

aber auch nicht Österreich…

andr
andr
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Bitte spar dir deine polarisierenden kommentare

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
14 Tage 34 Min

do untn moani regiert a soua kurz 😂

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
14 Tage 9 h

Bestimmungen sind einzuhalten,im Trentino gibt’s auch Kitas

Lorietta12345678
14 Tage 5 h

Würde meine Kinder niemals in diese Notbetreuung schicken. Ist ja wahnsinn, Masken, Abstandsregeln, gelangweilte Lehrer… Die Würde des Menschen ist untastbar, gilt wahrscheinlich nicht für Kinder. I

Gscheida
Gscheida
Tratscher
14 Tage 9 h

Bevor Kindo aus ondre Regionen zuigilossn werdn, solln se amol die Kindo aunemm, wo die Elton in Home-Office sein!
Des sein jo koane Zuiständ! In einige Schualn sein Gruppn mit 3 bis 4 Kindo! Worum konn man do net frisch austockn???

So sehe ich das
So sehe ich das
Grünschnabel
14 Tage 7 h

@ Gscheider
1. Trentino ist net a ondere Region sondern a andere Provinz;
2. Unsere Region ist “Trentino-Südtirol”;
3. Zu was dient die “Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino”?

Gscheida
Gscheida
Tratscher
14 Tage 6 h

@SOSEHEICHDAS
Sorry, mein Fehler… Do wor i wol zu schnell ban Tippn!
I bin obo decht do Meinung, man soll Doige bevorzugn! Also, wenn dos so bessa gfollt, Leit aus insro Provinz!!
Und zu Europaregion Tirol follt mir momentan nix ein, miar kimp momentan net viar, dass mir EINE Europaregion sein, miar sein momentan lei is Stiafkind! Fohr amol zur Grenze! I glab, zur Zeit isches schwieriga af Österreich – Nordtirol/Osttirol zi kemmen, wia a Flüchtling noch Europa! Und sel isch traurig!!!!!

Gudrun
Gudrun
Tratscher
14 Tage 10 h

Richtig so !!!!

Tschars
Tschars
Grünschnabel
14 Tage 9 h

Ihr Italiener seit ein lustiges Volk auf der einen Seite über Österreich aufregen wegen der Grenze .Aber Kinder vom Nachbardorf aus der Kita ausschließen.🤪

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

bitte?? Seit 18. Mai darf man innerhalb der Region freu und ohne Eigenerklärung zirkulieren, also auch zwischen Südtirol und Trentino.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

Aber sich aufregen. wenn die Urlauber nicht nach Südtirol kommen dürfen!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
14 Tage 9 h

Bürokraten 🤮🙈

Mistermah
Mistermah
Kinig
14 Tage 8 h

Au den Rücken der schwächsten fühlen sich wieder so einige stark. Wer Kinder schikaniert… Worte die ich nicht in den Mund nehmen will

Nauerle
Nauerle
Neuling
14 Tage 7 h

Komisch, ibr Österreich weart gschumpfen und mir lossen selber die Grenzen zua wegen oan Kindergortenkind. Obwohl man sich innerholb der Region frei bewegen torf, diese Maßnahme verstehe wer will 

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
14 Tage 8 h

Alles nur mehr schikane!

Lachhannes
Lachhannes
Tratscher
14 Tage 6 h

Solidarität  nach AA Art

sim03
sim03
Neuling
14 Tage 2 h

@Lachhannes woher kommt eigentlich ihre Abneigung zu allem und jedem in Südtirol? und trotzdem geben Sie zu jedem Thema Ihren Senf dazu…

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

wieso oanfoch ,wenns kompliziert a geaht

Anubis
Anubis
Grünschnabel
14 Tage 7 h

a bleckite schweinorei

andr
andr
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Wenn Bürokraten etwas in die hand nehmen hat das meist verheerende Auswirkungen ich wäre für die Anschaffung dieses Milieus

Horti
Horti
Grünschnabel
14 Tage 8 h

Jaja, die Bürokratie mit Ihren Verordnungen. Keiner blickt mehr durch

Mikeman
Mikeman
Kinig
14 Tage 3 h

Nur zwischen. …………haufen und Bürokratie und kompetetnten Sesselklebern aller Art gedeihen solche Vorkommnisse.Zum schämen   bis weit unter den Erdboden und dann labert man Tag und Nacht von Europa.Was kann denn das Mädchen dafür?
Sowas kann nicht wahr sein.

Horti
Horti
Grünschnabel
14 Tage 8 h

Die Bürokratie macht alles nur verschwommen. Da werden Dekrete usw. vorgelegt, da braucht man ja schon einen Experten um was zu verstehen.

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
14 Tage 7 h

Entweder normal au olls oder deß Theater sein lossn

wpDiscuz