Sondereinheit RIS geht ans Werk

Mord an Monika Gruber: Gesicherte Beweise unter der Lupe

Mittwoch, 29. August 2018 | 09:33 Uhr

Bozen/Parma – In der Nacht auf 21. April ist die 57-jährige Monika Gruber erstochen in der ehelichen Wohnung in Stufels in Brixen aufgefunden worden. In derselben Nacht wurde ihr 58-jähriger Ehemann Robert Kerer unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Rund vier Monate nach der Bluttat gehen nun die Experten der Sondereinheit RIS der Carabinieri ans Werk, berichtet das Tagblatt Dolomiten!

Seit Dienstag werden die am Tatort gesicherten Kleidungsstücke, die Bettwäsche und andere Gegenstände genau unter die Lupe genommen.

Auch die Thesen zum Motiv werden überprüft. Monika Gruber hatte gesundheitliche Probleme und die Familie soll in finanzielle Probleme geschlittert sein. Dies soll auch der Grund für Kerers vorangegangene Selbstmordversuche gewesen sein.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz