Urteil wird nicht angefochten

Mord in Meran: Riccardo Strazzer zu 16 Jahren verurteilt

Samstag, 08. Juli 2017 | 16:19 Uhr

Bozen – Im Prozess gegen Riccardo Strazzer ist am Samstag am Landesgericht in Bozen ein Urteil ergangen.

Der 60-jährige Obdachlose wurde laut lokalen Medien für schuldig befunden, im August vor zwei Jahren seinen Freund Peter Cristina in dessen Wohnung in Meran nach einem handfesten Streit erstochen zu haben.

Strazzer muss wegen Mordes für 16 Jahre ins Gefängnis. Anschließend wird er drei Jahre in Sicherheitsverwahrung in einer betreuten Einrichtung überstellt.

Die Staatsanwaltschaft hatte 24 Jahre Haft gefordert. Nicola Nettis, der Anwalt von Strazzer, hat erklärt, dass das Urteil wohl nicht angefochten werde.

Nach dem Mord an Cristina hatte Strazzer die Ordnungskräfte verständigt und noch an Ort und Stelle die Tat gestanden. Seitdem saß er im Gefängnis.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Mord in Meran: Riccardo Strazzer zu 16 Jahren verurteilt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Evi
Evi
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Der Suff, der Suff… hat hier 2 Leben zerstört.

Ladinerin
Ladinerin
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@Evi Ja?

wpDiscuz