U-Richter beauftragt Gutachter

Mordversuch in Kastellbell: Zurechnungsfähigkeit wird geprüft

Dienstag, 09. April 2019 | 09:48 Uhr

Bozen/Kastelbell – Der 42-jährige Albaner, dem vorgeworfen wird, Ende Jänner in Kastelbell einen Mordversuch auf einen 40-jährigen Mazedonier verübt zu haben, wird auf seine Zurechnungsfähigkeit hin untersucht. Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, hat Untersuchungsrichter Walter Pelino den Psychiater Eraldo Mancioppi damit beauftragt, abzuklären, ob sich eine alte Verletzung des Beschuldigten auf dessen Psyche ausgewirkt haben könnte.

Verteidiger Nicola Nettis hat am Montag die Untersuchung der Einsichts- und Willensfähigkeit beantragt. Wie er ausführte, habe sein Mandant vor einigen Jahren einen schweren Verkehrsunfall erlitten.

Abgeklärt werden soll nun, ob es durch die Kopfverletzung zu Langzeitfolgen kam, die sich auf die Persönlichkeit des 42-Jährigen ausgewirkt haben könnten.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

 

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Mordversuch in Kastellbell: Zurechnungsfähigkeit wird geprüft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
typisch
typisch
Kinig
11 Tage 20 h

Wie kann so etwas blos sein?

Tabernakel
11 Tage 8 h

blos = bloß ?

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
11 Tage 19 h

aso, Kopfverletzung? aber Auotfahren kann er?

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

er gehört so oder so eingesperrt, entweder in einer psychiatrie oder in gefägnis

Tabernakel
11 Tage 8 h

gefagnen

kawarider 98
kawarider 98
Grünschnabel
11 Tage 13 h

egal ob psychisch odr normal er keart ingsperrt gonz uanfoch hem stell i mi a bleid und bring lei um

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
11 Tage 9 h

Jo hem sein bol olle leimer nit zurechnungsfähig…

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Abschieben sofort.

wpDiscuz