Ihm wird die terroristische Vereinigung vorgeworfen

Mullah Krekar nach Italien ausgeliefert

Freitag, 27. März 2020 | 10:39 Uhr

Bozen – Am gestrigen Donnerstag hat Norwegen den in Bozen zu zwölf Jahren Haft verurteilten Mullah Krekar nach Italien ausgeliefert. Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, wurde der Mullah – dem die terroristische Vereinigung vorgeworfen wurde – nach Rom überstellt, wo er derzeit im Gefängnis Rebibbia einsitzt.

Bekanntlich war Krekar im Juli 2019 von einem Schwurgericht in Bozen zu zwölf Jahren Haftt verurteilt worden. Ihm und fünf Anhängern, die ebenfalls mit Haftstrafen verurteilt wurden, waren der terroristischen Vereinigung schuldig befunden worden. In der Folge wurde Mullah Krekar in Oslo per EU-Haftbefehl festgenommen. Nun fand die beantragte Auslieferung statt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Don Bass
Don Bass
Superredner
2 Monate 5 Tage

Er wurde in Abwesenheit verurteilt? Ist das überhaupt rechtlich möglich?
Hat er noch das Recht auf ein Berufungsverfahren?
Wie und welche terroristischen Tätigkeiten hat er ausgeübt?

Engele_123
Engele_123
Neuling
2 Monate 4 Tage

Konsch nen jo bsuachn gean im Rebibbia wenn er dar load tuat.
Und zu deiner froge: jo es geat!

Don Bass
Don Bass
Superredner
2 Monate 3 Tage

Wer spricht von leid tun?
Das sind Fragen nach Fakten, keine Kritik an der Verurteilung.

Knedl
Knedl
Grünschnabel
2 Monate 5 Tage

Den brauchmer net do

Gudrun
Gudrun
Tratscher
2 Monate 5 Tage

sell fahlat no !!!

wpDiscuz