Feuer in einem Munitionsdepot im Reservelager der Armee ausgebrochen

Munitionsdepot im Tschad explodiert

Mittwoch, 19. Juni 2024 | 14:32 Uhr

Von: APA/AFP

Bei einem Brand und zahlreichen Explosionen in einem riesigen Munitionslager im Tschad sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 46 weitere Menschen wurden nach Regierungsangaben bei dem Unglück in der Nacht auf Mittwoch verletzt. Das Feuer war aus ungeklärter Ursache im Hauptmunitionslager der Armee in der Hauptstadt N’Djamena ausgebrochen.

Über Stunden waren von explodierender Munition ausgelöste Detonationen zu hören. Noch in mehreren Kilometern Entfernung bebten Gebäude wegen der Wucht der Explosionen.

Am Morgen waren an der Unglücksstelle vollkommen zerstörte Gebäude und ein riesiger Krater zu sehen, der Boden war übersät mit nicht explodierter Munition, ausgebrannte Panzerfahrzeuge lagen herum. Die Regierung rief die Bevölkerung auf, keine möglicherweise im Stadtgebiet gelandeten Geschosse zu berühren. Sprengstoffexperten waren demnach im Einsatz.

Das Munitionslager befand sich in der Nähe von Kasernen des Armee-Generalstabs und unweit des internationalen Flughafens von N’Djamena. Auch zahlreiche Wohnhäuser befinden sich in dem Gebiet. Wie viele der Opfer Zivilisten waren, teilte die Regierung nicht mit.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz