Angriff mit Folgen

Nach der Attacke: Prügelnde Schülerin zwei Monate suspendiert

Mittwoch, 13. Februar 2019 | 10:17 Uhr

Bozen – Der Fall von Gewalt zwischen zwei Jugendlichen an einer italienischen Oberschule in Bozen hat für Aufsehen gesorgt. Angeblich wurde eine Jugendliche dabei erheblich im Gesicht verletzt und musste sogar ins Spital gebracht werden. Nun gibt es laut Alto Adige für die Angreiferin Konsequenzen.

Der Vater der verletzten 15-Jährigen sagt in einem Facebook-Beitrag, dass es zu keinem Streit zwischen den Schülerinnen gekommen sei. Vielmehr habe es sich um eine Attacke ohne Ankündigung gehandelt – mitten im Klassenzimmer.

Das Opfer sei von der 14-Jährigen an den Haaren gezogen, zu Boden gestoßen und mit Tritten ins Gesicht verletzt worden. Dabei sei auch das rechte Auge stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

Vincenzo Gullotta, der neue italienische Bildungsdirektor im Land, bestätigt laut Alto Adige, dass es sich um einen äußerst schwerwiegenden Vorfall handle. Es gebe keine ähnlichen Präzedenzfälle an derselben Schule und der Schulrat habe unmittelbar reagiert. Demnach wurde die Angreiferin bis zum 17. April suspendiert.

Auch die Sozialdienste sind aktiv geworden und die Jugendstaatsanwaltschaft hat eine Untersuchung in die Wege geleitet. Wie Gullotta erklärt, war die Schülerin – zumindest laut offiziellen Angaben – an anderen Schulen niemals suspendiert worden. Auch Anzeigen oder sonstige Meldungen an die Behörden habe es in der Vergangenheit keine gegeben.

Dem Opfer wird hingegen psychologische Betreuung angeboten, um der Schülerin eine Teilnahme am Unterricht wieder zu ermöglichen. Der Bildungsdirektor will sich außerdem mit dem Vater treffen.

Für die Verletzung am Auge, die die 15-Jährige erlitten hat, rechnen die Ärzte mit einer Heilungsdauer von zehn Tagen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Nach der Attacke: Prügelnde Schülerin zwei Monate suspendiert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
meilenstein
meilenstein
Neuling
3 Tage 2 h

A gonzes johr in der Schual die wc putzn nochn untericht und wenn sies net sauber mocht von vorne unhebn nor werts ihr schun vergian unschuldige leit unzugreifn sauerei

Schnauzer
Schnauzer
Grünschnabel
2 Tage 19 h

@ meilenstein: A settane wellasch drun bringen a wc zi putzen….. wie wellasch sel ungiehn…..de lochat dir höchstens grod ins Gsicht….
Traurig obo wohr….

NanuNana
NanuNana
Grünschnabel
3 Tage 2 h

I tat de net lei suspendiern sondern komplett der Schule verweisen. Gewalt darf nicht toleriert werden. Egal ob minderjährig oder nicht.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
3 Tage 2 h

Suspendierung, na dann ist ja gut… 🙈

Die freie Zeit könnte die ja mal, neben dem Lernen, mit Sozialarbeit verbringen

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
3 Tage 1 h

das kommt davon wenn alle pflichtmässig die erste klasse oberschule absolvieren müssen. da findet man natürlich einige schüler, die nicht hinpassen und nur schauen das jahr herum zu kriegen.

Ratziputz
Ratziputz
Neuling
3 Tage 11 Min

Hier frägt man sich schon, wie schaut es in der Familie des Mädchens aus, solche Gewalt hat meist dort ihren Ursprung

josef.t
josef.t
Tratscher
2 Tage 23 h

Sicher; wer in diesem Alter niemals mit Gewalt
konfrontiert war, wird auch nicht gleich zuschlagen ?

nikki
nikki
Tratscher
3 Tage 1 h

I hlab do waren mol an Haufen Sozialstunden angebracht. Sunscht werd sie gor nichts daraus lernen.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
3 Tage 1 h

mobbing ist grausam

Stadtler
Stadtler
Grünschnabel
2 Tage 18 h

Was im Artikel nicht erwähnt wird, im Facebook Post des Vaters des Opfers schon, ist die marokkanische Herkunft des Opfers.

Evi
Evi
Superredner
2 Tage 15 h

Das heißt???

ivo815
ivo815
Kinig
2 Tage 9 h

Ist nur für Hetzer und Rassisten wichtig

Stadtler
Stadtler
Grünschnabel
2 Tage 3 h

@ivo815 Ich bin sicher kein Rassist, aber wenn du nur halbwegs mit offenen Augen die aktuellen Entwicklungen beobachtest, dann musst du feststellen, dass Gewaltverbrechen überdurchschnittlich oft von Personen mit Migrationshintergrund begangen werden. Erinnere dich an die Baby Gang oder den Raubüberfall auf den Jugendlichen im Bozner Zentrum. Es stimmt, nur ein kleiner Prozentsatz der Ausländer sind kriminell, jedoch sind ein grosser Prozentsatz der Kriminellen Ausländer! Da gehört hart durchgegegriffen, auch zum Schutz der unbescholtenen Einwanderer. Dank solcher verharmlosenden Ansichten wie deiner haben wir heute einen Rechtsruck in Europa, den ich auch bedenklich finde!

Edith
Edith
Grünschnabel
2 Tage 1 h
@Stadler Ich denke, ich kann Sie verstehen. Um das berühmte Fass zum Überlaufen zu bringen, reicht der vielzitierte eine Tropfen. Aber um das Fass voll zu bekommen, braucht es viele, sehr viele Tropfen. Bei den Reaktionen auf das übergelaufene Fass neigen die Menschen dann dazu, nur noch den besagten Tropfen als Ursache zu sehen. Das beste Beispiel wäre der Vorfall mit Zidane und Materassi, wobei der Letztere als öffentlich Schuldige dasteht und der Italiener (offiziell) nichts getan hat. Die Frage, wie dann ein einziger Tropfen es geschafft hat, ein Fass voll zu bekommen, um es dann zum Überlaufen zu bringen,… Weiterlesen »
typisch
typisch
Universalgelehrter
3 Tage 2 h

Also eine belohnung für die schülerin?

Steinbock 1
Steinbock 1
Grünschnabel
2 Tage 21 h

ersten sein hautsächlich die Müttern Schuld es geht wegen die markenKleidern die leider nicht alle leisten jede will das schönere Kind draus machen und es fängt schon in Kindergarten an und da wird gemobbt un dann Volksschule später Mittelschule und es wird immer schlächter

Staenkerer
2 Tage 20 h

naaaa, nit zu an faulenzerurlaub verhelfn?
noch der schual erst mehr aufgob wie de ondern, nor no sozialorbeit, und leztere a am wochenende, und des bis schuljahrende!

RS
RS
Grünschnabel
2 Tage 20 h

Der Schulrat suspendiert niemand! Auch wird niemand zwei Monat am Stück aus der Schule ausgeschlossen!

devil
devil
Neuling
2 Tage 2 h

antimobbing sollte zu einen Schulfach werden. wie verhält man sich anderen Mitmenschen gegenüber.

Edith
Edith
Grünschnabel
2 Tage 1 h
@ devil Grundvoraussetzung wäre natürlich, dass schon vom Elternhaus aus ein gewisses Mass an Benehmen bei den Schülern vorhanden ist. So, wie’s im Moment aussieht, stehen die Chancen dazu leider nicht so gut. Die Tendenz in unserer Gesellschaft geht mehr in die Gegenrichtung. Respekt, Höflichkeit sind heutzutage anscheinend antiquitiert und eher hinderlich für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Die Folgen sind da schon vorprogrammiert. Man sieht es haufenweise in den virtuellen Medien und immer mehr auch in der realen Welt. Gespielte Entrüstung der jeweiligen User ist da nicht wirklich förderlich, solange man sich nicht selbst unter Kontrolle hat, und bei… Weiterlesen »
Don Giovanni
Don Giovanni
Tratscher
2 Tage 16 h

Richtig

wpDiscuz