Vorsicht ist geboten

Naht die zweite Welle?

Sonntag, 02. August 2020 | 11:57 Uhr

Bozen – Die Zahl der täglichen Neuinfektionen in Südtirol steigt seit Mitte der Woche an, schreibt Christoph Höllrigl für die Sonntagszeitung Zett. Auch wenn noch niemand offiziell von der zweiten Welle sprechen möchte, sollte man laut Gesundheitslandesrat Thomas Widmann und Dr. Dagmar Regele vom Sanitätsbetrieb gerade jetzt erhöhte Vorsicht walten lassen.

Während es im Juni immer wieder Tage ohne Neuinfektionen in Südtirol gab, lassen die neuesten Zahlen aufhorchen: plus vier am Mittwoch, plus sechs am Donnerstag, plus 15 am Freitag – und auch am Samstag kamen acht Neuinfektionen dazu – darunter ein Infektionsherd im familiären Bereich in Tscherms mit fünf Fällen.

Weitere drei Neuinfektionen gibt es in Sexten und zwei Neuinfektionen im Schlerngebiet werden offiziell erst bei den am heutigen Sonntag veröffentlichten Zahlen aufscheinen.

Mehr lest ihr in der Sonntagszeitung „Zett“!

Von: mk

Bezirk: Bozen