Dämme weisen bis jetzt keine Schwachstellen auf

Pegelstände der Flüsse steigen weiter an

Donnerstag, 05. August 2021 | 10:10 Uhr

Bozen – In der Nacht auf heute sind bedingt durch die starken Niederschläge die Pegel der Flüsse stark angestiegen, wie gestern in der Warnung der Agentur für Bevölkerungsschutz angekündigt.
­
­
Der Landeszivilschutz hatte gestern die zuständigen Behörden und Einsatzkräfte vorgewarnt, da für die Nacht große Niederschlagsmengen vorausgesagt worden waren, auch die Bevölkerung wurde informiert.

LPA/Landesfeuerwehrverband

Im Osten des Landes wird heute der Pegelstand des Eisacks noch weiter ansteigen, da die Rienz durch die starken Niederschläge, die erst vor kurzem aufgehört haben, sehr viel Wasser führt. Auch mit einer leichten Erhöhung des Pegelstandes der Etsch im Unterland ist gegen 10 Uhr zu rechnen. Die Dämme weisen bis jetzt keine Schwachstellen auf. Die Situation zeigt sich ähnlich wie im August vor einem Jahr. Das Lagezentrum bei der Berufsfeuerwehr in der Agentur für Bevölkerungsschutz ist eingerichtet. Auch die Hochwasserzentrale des Bereichs Wildbachverbauung wurde noch in der Nacht besetzt, wie Direktor Fabio De Polo berichtet. Die Lage wird angespannt bleiben, auch nach dem Durchgang der Hochwasserspitze gegen Mittag, erklärt der Direktor des Landesamtes für Hydrologie und Stauanlagen Roberto Dinale, daher ist auch noch am Nachmittag im Unterland Vorsicht geboten.

#EINSATZINFO: FF Mühlwald – 05.08.21 – Unwettersituation in Mühlwald / riprese maltempo a Selva dei Molini 🎥 FF Mühlwald

Posted by Landesfeuerwehrverband Südtirol on Thursday, August 5, 2021

60 Freiwillige Feuerwehren mit rund 1000 Einsatzkräften

Beobachtungen der Flusspegel durch Deichwachen und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren wurden ebenfalls in der Nacht aufgenommen. Landesweit sind derzeit an die 60 Freiwillige  Feuerwehren mit rund 1000 Einsatzkräften im Einsatz. Die ersten Einsätze erfolgten gegen 21 Uhr im Wipptal. In Klausen werden 200 Freiwillige Feuerwehrleute durch das Weiße Kreuz mit Verpflegung versorgt.

Brennerstaatsstraße und Bahnlinie bei Blumau verlegt

Wildbachverbauung und Landestraßendienst räumen derzeit die Brennerstaatsstraße und die Bahnlinie, die bei Blumau verlegt wurde. Auch auf der Bahnlinie Bozen-Meran ist wetterbedingt mit einigen Zugausfällen zu rechnen.

LPA/Landesstraßendienst

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Pegelstände der Flüsse steigen weiter an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 23 Tage

Könnmr wiedr amoll va Glick redn, dasses in der Frieh aufkehrt hot zu regnen!

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

was machen wir wenn die feuerwehrleute ohne greenpass zuhause bleiben?

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

ober bei ALPHA kimmp jo nicht

wpDiscuz