Trauriger Fund

Penser Joch: Acht gerissene Schafe entdeckt

Sonntag, 23. Juni 2019 | 12:14 Uhr

Penser Joch – Wieder sind Schafe in Südtirol gerissen worden, berichtet die Sonntagszeitung „Zett“. Acht Schafkadaver wurden am Penser Joch neben dem Gehweg vom Penser Joch in Richtung Sarntaler Weißhorn gefunden.

Die Bauern sind einmal mehr frustriert und fühlen sich im Sich gelassen. Gleichzeitig steigt der Druck auf die Jägerschaft.

Ein betroffener Bauer, Stefan Matha aus Wengen, hat Fotos der getöteten Tiere auf Facebook veröffentlicht.

Zu den Rissen ist es in den letzten drei Tagen gekommen. Auch drei Lämmer und ein Schaf, das mit zwei Lämmern trächtig war, sind unter den toten Tieren.

Laut Luigi Spagnolli vom Amt für Jagd und Fischerei ist es nicht mehr möglich, die Risse dem Wolf zuzuschreiben. „Besonders, weil es geregnet hat.“ Es sei jedoch denkbar.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung „Zett“!

 

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

53 Kommentare auf "Penser Joch: Acht gerissene Schafe entdeckt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas K.
Andreas K.
Grünschnabel
24 Tage 22 h
Es gibt anscheinend Psychopathen, welche sich am Anblick von sinnlos und massenweise getöteten Tieren erfreuen. Es sind Menschen mit meist wenig Hausverstand welche im Glauben sind, dass es gut geht, Wölfe in einem Gebiet auszusetzen, wo sich tausende von Nutztieren wie Schafe usw. auf den hochalpinen Weiden befinden. Weiters sind diese Menschen auch der Meinung, dass es möglich ist, in solch unwegsamen, steinigen und schlecht erreichbaren Gebieten Zäune zu errichten, welche dann jährlich ab und aufgebaut werden müssen, weil dies sonst von Lawinen und Steinschlag größtenteils zerstört werden würden. Auch scheinen diese Menschen nicht sonderlich an sinnvoller Arbeit beschäftigt zu… Weiterlesen »
IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
24 Tage 21 h

@andreas k. Bin voll deiner Meinung, endlich mal jemand mit Hausverstand und ein sinnvoller Kommentar zu diesem Thema

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Super Komentar !

george
george
Tratscher
24 Tage 19 h

Wer genau, glauben Sie, ist erfreut über diesen Anblick? Der (nicht existierende weil zu teure) Schafhirte?

Staenkerer
24 Tage 19 h

jo! und wenn olle wölfe gschossn sein und man decht grissns vieh findet schießz man olle hunde … gell?
oder verschweig man sell oanfoch? und losst olle ban glabn das lei wölfe grissn hobn …. oder?
mir tien a de tiere load, ober des obschießn der wölfe MUASS 100% GARANTIERN das schafsriß zu 100% aufheart, erst nor mocht es sinn!

madoia
madoia
Tratscher
24 Tage 19 h

@Staenkerer und genau du bisch sp a Mensch von de er do in denn kommentar gschriebm hot

enkedu
enkedu
Kinig
24 Tage 18 h

@Staenkerer Hattest vor 10 Jahren Probleme? Vor 20 Jahren?

Na also.

Savonarola
24 Tage 17 h

@Staenkerer

zu 100% muasch lai Schtaiern zohln und schterben. Ondere 100% konnsch du selber nit garantiern.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Sie schreiben anscheinend als Mensch der noch ohne APP Dinge verrichten kann. Es gibt leider nicht mehr all zu viele Manschen die wissen das die Milch nicht im Supermarkt entsteht…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
24 Tage 15 h

die behauptung dass die wölfe in südtirol ausgesetzt wurden, ist eine aus der luft gegriffene unterstellung, laut meinem wissensstand wanderten diese aus anderen gebieten ein

Misanthrop
Misanthrop
Grünschnabel
24 Tage 14 h

@Savonarola schtaiern und schterben?? Dein Ernst?? Wo hoschn deitsch gelernt, in der Bauernschule??

Steinbock 1
Steinbock 1
Grünschnabel
24 Tage 6 h

@falschauer sie hobm wirklich kune ohnung schauen sie amol wie die Wölfe in rußlond jogn des sein gesüchtete und ausgezetzt wordn

berthu
berthu
Superredner
24 Tage 4 h

100% gibt’s nicht.

genau
genau
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

@IchSageWasIchDenke

Sinnvolle Kommentare such mam hier vergeblich.
Besonders von euch traditionalostischen Trollen ist nicht viel zu etwarten.

Der Wolf macht das was in seiner Natur liegt.
Natürlich gibt es in der freien Natur keine Beutetiere die schön praktisch auf einem Haufen stehen.
Das könnte man mit einem Buffet vergleichen…..

genau
genau
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

@sakrihittn

Milch kommt von Säugetieren.
Aber trotzdem Danke für die Info🙄
Leider werden die armen Kühe ganz “traditionell” mit allen möglichen Nahrubgszusätzen vollgestopft….

Probier mal Kerrygold! Irische Kühe fressen zum Großteil das was sie eigentli h fressen sollten…Gräser!

joe02
joe02
Tratscher
25 Tage 2 Min

… Olle wölfe ouschiassn!!!!! Und nor kemp is drau dass es et soffl wölfe gib, wia es risse gib, und nor miasst is endlich zuagebn dass es enkere hunde worn de wos is affn hof ollm frei lafn losst, und de wos die nocht nor ouhaudn und de Sauereien aufiern!!! ….

jomai
jomai
Grünschnabel
24 Tage 19 h

also vor 5 jahren hats da auch diese ganzen wild und nuzttierrisse gegeben? kann mich nicht erinnern🤔

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
24 Tage 19 h

mittels dna leicht zu überprüfen obs a Hund oder Wolf isch… vor die Wölfe ungsiedelt worden sein isches a vorkemmen dass wildernde Hund eppes reißen, hel konn man nit ostreiten… ober bei weitem nit so viele wia wia in die letzten poor johr

Misanthrop
Misanthrop
Grünschnabel
24 Tage 14 h

Ja Jomai. Aber das wird verschwiegen. Und dafür gibt es auch Beweise!! Nur will das niemand hören

matti
matti
Grünschnabel
24 Tage 13 h

gonz deiner Meinung . wer sog das es Wölfe woren, obr Olm glei Reklamieren de Bauern

Staenkerer
24 Tage 7 h

@jomai nit gebn, oder man hot es nit das in de medien getun? woaß mans? vorn wolf und bär hots lei a hund sein gekennt, also hot es außer den gschädigten bauer höchstens no den hundebesitzer interessiert, zwecks entschädigung, warum hats nor in de medien gsollt?

Staenkerer
24 Tage 7 h
@So sig holt is i konn und will nit beurteiln wieviel risse es vorn wolf gebn hot, i glab sell werd schwierig sein, denn sem hot man nit von jedem riss glesn! worscheinlich hobn sem pustrer bauern a nit gwisst wieviele in vinschgau grissn wurden, de ultner nit wieviele im wipptol, de vingschger nix von de in grödn, worscheinlich nit amoll de tierärzte wieviel insgesamt! also werd a vergleich hort sein! ober wenigstens gibschbzua das es davor a schun vor kemmen isch! no eppas: voriges johr hot man sogor von obgstürzte schof, ungfressn von aasfresser, voreilig als grissn in de… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
24 Tage 22 h
Hallo zum Nachmittag, das ist frustrierend für den Betroffenen. Hat ja leider geregnet und somit ist ein Wolfsriss leider nicht mehr nachweisbar.. Kann der Weidebauer seinen Sonntag opfern und die Kadaver einsammeln und entsorgen. Auf seine Kosten. In Bayern haben sich die “Wolfsfreunde” wenigstens zu einer Entschädigungskasse zusammengeschlossen, da sitzen WWF und sonstige Wildebensfreunde mit im Boot (siehe 1.1) https://www.lfu.bayern.de/natur/wildtiermanagement_grosse_beutegreifer/ausgleichsfonds/doc/saetze_schadensermittlung.pdf Es wird bei “Anscheinsverdacht” gezahlt, auf DNA-Analyse meist verzichtet. Tierarztkosten und Schadensersatz bei verletzten Tieren wird ebenfalls übernommen.. Sogar Suchkosten nach versprengten Tieren darf in Rechnung gestellt werden.. Zuchttiere werden nach erwarteten Ersteigerungskosten berechnet. Der hier betroffene Weidebauer schaut durch… Weiterlesen »
barbastella
barbastella
Superredner
24 Tage 21 h

@Andreas 1234567

Hallo!
Ich nehme an, dass Sie nicht aus Südtirol sind, sondern aus Deutschland oder Österreich…
Kann es sein, dass Sie mit ihren schlauen Weisheiten über den Wolf in Ihrem Land keine positiven Rückmeldungen bekommen u deshalb fleißig den Wolf in Südtirol verteufeln um etwas Anerkennung zu bekommen?

Simba
Simba
Tratscher
24 Tage 19 h

Ich wundere mich schon länger das du dich so um unsere Belange kümmerst. Gruß nach Deutschland oder auch wo immer.

Calimero
Calimero
Superredner
25 Tage 12 Min

Keine Vorverurteilung bevor nicht erwiesen ist, wer die Schafe gerissen hat.

Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
24 Tage 21 h
Hallo @Calimero, der Mann vom Amt hat doch schon achselzuckend aus seinem Büro heraus entschieden. Es hat geregnet, es ist einige Tage her, ob es ein Wolf, Ausserirdische, der Yeti oder ein Touristendackel den Schaden verursacht haben lässt sich leider nicht mehr feststellen. Ein Wolfsriss “wäre aber denkbar”. Das freut den Halter wenn er heute die Kadaver einsammeln darf, wahrscheinlich pfeift er dabei fröhlich ein Loblied auf die Biodiversität. In Bayern hätte er eine namhafte vierstellige Summe ausbezahlt bekommen aus einem Fonds der von Wolfsfreundeverbänden wie WWF etc. getragen wird. Das wird auch gezahlt wenn es “wahrscheinlich” ein Wolfsriss gewesen… Weiterlesen »
Staenkerer
24 Tage 6 h

@Andreas1234567 noch dem sich schun so macher, angeblich bestätigter, wolfsriss, der groaß in de medien kam, im nochhinein als hunderiss entpuppt hot, isch man vieleicht in de amtsstubn vorsichtiger gwortn und reagiert erst amoll mit an schulterzuckn, wenn man sich nit sicher isch, wos sicher nit folsch isch!

Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
23 Tage 48 Min

Hallo @Staenkerer,

Hast schon recht, könnte auch Hundeverbiss sein, die Bewislast liegt beim Halter.
Nützt dem Bergbauern nichts, der hat den Schaden, ich schätze mal mindestens einen halben Monatsverdienst.
In Bayern gibt es einen Geldtopf der auch bei möglichem Wolfsriss zahlt, gespeist übrigens von privaten Organisationen. Das hätte in diesem Schadenfall eine vierstellige Summe ergeben.
Eine vierstellige Summe ist für einen Bergbauer existentiell und so erklärt sich die ungeheure Wut in dieser Diskussion

Gruss nach Südtirol

ebbi
ebbi
Grünschnabel
24 Tage 20 h

Liebe Bauern wehrt euch! aber nicht mit Stammtischparolen wie sss, denn das wird nicht passieren, solange die Jäger genug zum Schießen haben. Verbündet euch, tretet in Streik, liefert keine Lebensmittel mehr und liefert keine Milch mehr. Die Bevölkerung soll euch für die Ertragsausfälle eine Solidaritätsspende geben (ich bin dabei). Sperrt/zäunt euren Grund und Boden ab, lasst niemanden mehr durch eure Wälder und Felder, auch keine Touristen mehr, spätestens dann werden auch die Gastgewerbetreibenden einsehen, dass es so nicht weiter gehen kann und dann wird auch die Politik aufwachen.

Simba
Simba
Tratscher
24 Tage 13 h

So ein Schmarrn.

matti
matti
Grünschnabel
24 Tage 12 h

i kaf sowieso Tirol Milch 😂 mega leid zua sperrn

genau
genau
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

@matti

Und die Butter von Tirol-Milch ist auch viel streichzarter😀😀👍

Bergler
Bergler
Neuling
24 Tage 20 h
mal so neben bei, warum meldn sich keine wolfsbefürworter und tierschützer den bauern zuhelfen und zu zeigen wie man herdenschutz betreibt. sicher lei aufn stuahl zu sitzen und lei schreibm und blebe komendare gebm konn jo a jeder, ober mol auf a berg aui gian und de soche vor ort unzuschaugn, und nit lei bilder fa schweiz unschaug wo schualn gemocht werdn , solln a mol aui gian wenn mol a woche nebl isch nor kannt jo sogn olle toge zom treibm und in zwinger innentian. also wo sein de leit wos ols besser wissen austian und helfn und suscht… Weiterlesen »
Simba
Simba
Tratscher
23 Tage 23 h

nur mal so nebenbei. Wer schreibt denn blöde Kommentare. Nur zu deiner Information.Die meisten Tierschützer arbeiten ehrenamtlich.Da sitzt keiner nur auf dem Stuhl sondern sie sind Tag und Nacht gratis im Einsatz. Ich hoffe ich habe etwas richtig gestellt.

genau
genau
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

Ach das sagt genau ihr Stammtischphilosophen🙄🙄

Bergler
Bergler
Neuling
24 Tage 20 h

kanntn jo ,die wölfe wieder insommln , und in der stodt aussetzen nor kann mehr leit in wolf unschaugn ,ober bitte lot ins in frieden, danke

Freidenker
Freidenker
Grünschnabel
24 Tage 23 h

Waren sicher wieder streunende hunde auf einmal laut wolfbeführwortern

nnamretsuMxaM
24 Tage 17 h

I find des eigentlich onfoch lei lächerlich! Es konn decht net sein ,das so a Wolf di überhond übr jedes system kreg und es werd nix gmocht ,ausr gscheid gered .
Dr Wolf muss weg ! egal um welchen Preis!

Und an olle Grünen: wo seits jetz und sogs naaaa de ormen Schafelen? Obr wenn dr wolf weck soll don schun naaa der orme wolf! Oans va beaden muss oanfoch weck !
Und die Nutztiere und der erholt unserer Londschofte müßen erholten bleibn weil des sein die Grundsteine va a Ort wo sich Menschen ansiedeln!

Danke trotzdem ihr GRÜNschnäbel

barbastella
barbastella
Superredner
23 Tage 23 h

Die Welt geht unter, weil der Wolf da ist🤣🐺. Wieviele Wölfe hast du schon mal gesehen?
Oder meinst du Die Pustrer Wölfe🤣🐺💪?

marher
marher
Tratscher
24 Tage 23 h

Wer solls denn gwesn sein der Yeti?

barbastella
barbastella
Superredner
24 Tage 1 h

@marher
vielleicht der Hund des Bauern?
wie schon öfters?

Popeye
Popeye
Superredner
24 Tage 22 h

Das war der Yeti.

Misanthrop
Misanthrop
Grünschnabel
24 Tage 14 h

A jo, Wolfsriss (vermutlich!). Wieder einmal die Schlagzeil des Tages. Gut dass es in Südtirol keine anderen Probleme gibt😫😫

Staenkerer
24 Tage 6 h

oanmol de woch brauchts des! de letzte hot man in de steiermark ausweichn gemiet weil ba ins nix los wor zu den thema … iron.

Misanthrop
Misanthrop
Grünschnabel
23 Tage 21 h

Jo sell hosch recht. Unser wöchentlichen Brot gib uns heute 😀 😀

Ei
Ei
Grünschnabel
24 Tage 21 h

und los… . ob in Track und ob noch Bozen 🤪

tucano2
tucano2
Grünschnabel
24 Tage 16 h

….und wo isch dr Schafer?

schlaubischlumpf
24 Tage 16 h

Vielleicht sollatnse in Wolf in der Nocht in Bozen auslossn noar dorlösatnse des problem mit die prostituirten.😂😂😂

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

wölf hobm in der dicht besiedelten olpmregioun nichts zu suachn.die wölf kearn do hin, wou sie a rua hobm.
ober do muaß erscht wos schlimmeres passiern

dubiei
dubiei
Grünschnabel
24 Tage 18 h

Asoo eine Ungerechtichgeit!!!!!!!

andr
andr
Superredner
24 Tage 5 h

Wäre es von Relevanz wenn man weiß das es der Wolf war Herr spagnoli,??? Schießt sie doch endlich ab

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
23 Tage 23 h

Falls in diesem Land das Eigentumsrecht gewahrt werden würde, könnte der Grundstücksbesitzer entscheiden wie er sich gegen äußere Angreifer zur Wehr setzt und nicht Leute, die das ganze nichts angeht.

wpDiscuz