Auch Verteidigung dafür

Psychiatrisches Gutachten für Benno Neumair

Sonntag, 07. März 2021 | 10:29 Uhr

Bozen – Der geistige Gesundheitszustand von Benno Neumair (30) soll untersucht werden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung sind in diesem Punkt übereingekommen und wollen schon in der nächsten Woche einen entsprechenden Antrag vor Richterin Carla Scheidle stellen, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Im Rahmen eines Beweissicherungsverfahrens soll ein Gutachter ernannt werden, der dann den mentalen Zustand des Verdächtigen unter die Lupe nehmen wird. Voraussichtlich wird es rund drei Monate dauern, bis der Experte dem Gericht ein Ergebnis vorlegen kann. Der Auftrag für das Gutachten soll an eine national anerkannte Koryphäe gehen, noch bevor die Anhörung von Benno Neumair mit der Staatsanwaltschaft stattfinden wird, heißt es weiter. Das, was der Verdächtige der Staatsanwaltschaft erzählen wird, könnte unter Umständen schon für das psychische Gutachten dienlich sein.

In erster Linie soll der Gutachter der Frage nachgehen, ob der Lehrer zum Tatzeitpunkt Zurechnungsfähig war. Aus diesen Schlussfolgerungen soll dann abgeleitet werden, ob Benno Neumair womöglich gemeingefährlich ist und inwieweit die Strafbarkeit geht.

Laut dem Bericht ist die Zustimmung der Verteidigung zu dem psychiatrischen Gutachten aussagekräftig: Die Ermittlungen sind demnach in einem fortgeschrittenen Stadium und die Indizienlast wiegt offenbar schwer. Insofern möchten die Anwälte von Benno Neumair Klarheit über den psychischen Zustand ihres Mandanten haben. Offenbar sollen auch sie einige abnormale Verhaltensweisen bei dem Verdächtigen bemerkt haben.

 

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Psychiatrisches Gutachten für Benno Neumair"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Minie
Minie
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Das klingt ja als hätte man ihn bereits überführt???
Mit einen psychologischen Gutachten wurde schon so mancher “rausgeboxt”.
Diese Geschichte klingt so hinterlistig und durchdacht dass es nach einer geplanten Tat klingt. Also durchaus voll strafbar! Möge der Fall bald sein Ende finden!!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 4 Tage

Wer wurde denn raus geboxt mit solch einem Gutachten? Sehr oft war das Gegenteil der Fall, nämlich nach Verbüßung der regulären Haft eine Anordnung der lebenslangen Sicherheitsverwahrung!

Minie
Minie
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@Piefke-NRW oder auch eine verminderte Schuldfähigkeit!

ferri-club
ferri-club
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Piefke-NRW also nur in meinem Kreise sind 2 fälle von Staranwälten auf dieser weiße Rausgeboxt worden, villeicht läufts in Italien etwas anders als in DE. Dazu muss man sich nur die Urteilsbegründungen lesen, von Unzurechnungsfähig über bedingt zurechnungsfähig bis Handlung im Affekt alle sind mit Haft Rabatten dotiert.

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Piefke-NRW..naja, aber nur, wenn ein Gutachten der anklagenden Staatsanwaltschaft ausschlaggebend war. Eines der Verteidigung wird den Beschuldigten mutmaßlich eher entlasten.

elmar
elmar
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Piefke-NRW aber nicht un Italien

chill
chill
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

werds soweit kemmen, dass als er unzurechnungsfähig eingstuft werd, folls ers getun hoben sollte. Justiz at its best.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 4 Tage

Sollte er der Täter sein, was noch nicht bewiesen ist, unzurechnungsfähig oder krank, gehört so ein Mensch nicht mehr freigelassen

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Storch24 : und genau das ist der Sinn eines solchen Gutachtens

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Storch24..Sollte er tatsächlich unzurechnungsfähig sein, gehört ihm in erster Linie geholfen. Denn fürs Kranksein können die Allermeisten nichts. Eine Unterbringung in einer geschlossenen forensischen Psychiatrie ist dann nur die logische Folge. Das wird zwar als Urteil verfügt, gilt aber nicht als Strafe im herkömmlichen Sinne.

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Kann es sein, dass Andere auch psychologische Hilfe benötigen ?

elmar
elmar
Superredner
1 Monat 4 Tage

wie so oft wird der Täter zum Opfer und das Opfer zum Täter gemacht und in ein paar Jahren ist herein Freier Mensch einfach nur traurig

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Tratscher
1 Monat 3 Tage

sell glab i nit

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Gutachten hin oder her, was zählt wäre ein Geständnis, wenn er die Tat begangen hat. Der Fall muss einfach rigorös aufgeklärt werden um den Angehörigen ein bischen Ruhe und Frieden zu schenken.

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Und eine saftige Gefängnisstrafe. Nicht nur ein paar Jahre Psychiatrie!

nok
nok
Superredner
1 Monat 4 Tage

Und wie auch immer, das leben geht weiter.
Sobald sich das aufklärt gibt es ein Kopfschütteln und weiter.

Ach ja dann kommt noch unsere Gesetzgebung die sich sowieso bei solchen Sachen lächerlich macht.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Jo normal kannt er nie sein, sollte er es getan haben! Ich wünsche Madé bei Tante Carla eine Schulter zum weinen und dass sie sie beschützt, das bin ich mir sicher dass sie das tut!

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Dass die Verteidigung diesen Weg versucht, ist prozessualtechnisch nachvollziehbar. Was jedoch bis jetzt, und das nur mit Quellen bei den ermittelten Behörden, veröffentlicht wurde, deutet für mich auf eine von langer Hand minutiös geplanten hinterlistigen und heimtückischen Tat hin. Mögen bei der letztendlichen tatsächlichen “Tatausführung” starke Emotionen im Spiel gewesen sein, aber an eine Unzurechnungsfähigkeit, egal ob total oder teilweise, glaube ich nicht

Doolin
Doolin
Superredner
1 Monat 4 Tage

…Verteidiger haben offensichtlich Strategie geändert…
🤔

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

was zu erwarten war.

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Es gibt Fälle bei denen der Mörder zum Zeitpunkt der Tat als unzurechnungsfähig erklärt wurde und damit erbfähig ist… schon krass.

ferri-club
ferri-club
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Fritzfratz: ja darüber lässt sich wiederum diskutieren oder bedarf es einer weteren klärung, wenn der Täter single ist und keine Kinder hat OK sollte er erbunfähig sein doch was ist wenn es Erbberechtigte Kinder oder Frau gibt sollen die dann ebenfalls leer augehen??

milchmann
milchmann
Neuling
1 Monat 3 Tage

Abgesehen von dem Fall. Mich würde interessieren warum jemand der aktenkundig psychische Schwierigkeiten hat, eine Stelle als Lehrperson bekommen kann?!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

beim Österreicher damals in Algund wurde schnell verfahren u. verhältnismässig schnell eine Strafe verhängt .Der hatt gestanden und Reue gezeigt.

mithirnundherz1
mithirnundherz1
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

den hat man aber auch defilitief gesehen gehört und wahrgenommen …

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Tratscher
1 Monat 3 Tage

des wor in partschins u. nit in algund

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

in einer verrückten Welt ist Gerechtigkeit unwahrscheindlich.Habe des öfteren geschrieben dass der Täter zum Opfer gemacht wird.

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Tratscher
1 Monat 4 Tage

des war schun long fällig gwesn, honn i schun vor a monat gschriebn, dass es a psyhiatrisches gutachtn braucht. sein verhalten isch schun von u fong un sehr auffällig.

wpDiscuz