Mehrere Kilo beschlagnahmt

Rauschgift in Bozen: 13 Haftbefehle vollstreckt

Mittwoch, 21. Juni 2017 | 10:34 Uhr

Bozen – Den Carabinieri ist im Rahmen der Operation „Bersaglio“ ein Schlag gegen den Drogenhandel in der Landeshauptstadt geglückt. 13 Haftbefehle wurden am Dienstag in der Früh in Bozen vollstreckt. Insgesamt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen 25 Personen. Medienberichten zufolge stehen 30 Anklagepunkte im Raum.

Bislang wurden neben Marihuana und 200 Gramm Kokain acht Kilogramm Haschisch beschlagnahmt. Die Carabinieri haben gleichzeitig in mehreren Stadtvierteln zugeschlagen.

Neun Personen – darunter ein italienischer Staatsbürger – müssen die U-Haft im Gefängnis verbringen, vier weitere Personen wurden in den Hausarrest überstellt, darunter drei italienische Staatsbürger. Die meisten Verhafteten stammen offenbar aus Albanien. Weitere Verdächtige sollen Afghanen, Pakistaner und Mazedonier sein.

Zwölf weitere Verdächtige kassierten eine Anzeige auf freiem Fuß.

Die mutmaßlichen Täter sollen vorwiegend im Bozner Stadtteil Oberau aktiv gewesen sein. Bereits seit Jahresanfang haben die Carabinieri immer wieder Rauschgift sichergestellt. Im Rahmen der Operation waren unzählige Stunden an Beschattungen und ans Abhören von Telefongesprächen nötig.

Sollte der Vorwurf der kriminellen Bandenbildung hinzukommen, wandert die Akte in die Hände der Bezirksdirektion der Antimafia-Polizei von Trient. Am heutigen Mittwoch soll das Garantieverhör durch den Haft- und Ermittlungsrichter erfolgen.

Viele der Verdächtigten sind den Ordnungshütern bereits bekannt. Der Italiener, der ins Gefängnis musste, saß bereits hinter Gittern, als ihm der neue Haftbefehl zugestellt wurde.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Rauschgift in Bozen: 13 Haftbefehle vollstreckt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Septimus
Septimus
Superredner
1 Monat 9 h

Das sind nur die kleinen Fische die man fängt…die großen”Haie” hingegen sind irgendwie “unantastbar”…

Krampus
Krampus
Superredner
1 Monat 8 h

jo, kloane fische… dei obo schun bold wiedo im meer des verbrechens weitaschwimmen wern

Staenkerer
1 Monat 7 h

tjo, klor seins lei kloane fische ob. kleinvieh mocht a mist…
de hobn jo zu long auf de großn hergewortet u. um de großn zu fischn, de kloan verschohnt, zu longe, gebrocht hot sell a nix …

typisch
typisch
Grünschnabel
1 Monat 8 h

wen wunderts hier sieht man wer den handel kontrolliert

Staenkerer
1 Monat 3 h

fochorbeiter holt …

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

@Staenkerer 
du bist Neumi und mir noch eine Antwort shculdig? Wieder nichts mit antworten? 

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

ist vielleicht so ähnlich wie bei den Steuerhinterziehern,😀
da passiert auch Unglaubliches …………

Tante Mitzi
Tante Mitzi
Grünschnabel
1 Monat 2 h

richtig, weiter so

Ladinerin
Ladinerin
Tratscher
29 Tage 22 h

Gut so!!!! Hausarrest weniger gut

wpDiscuz