"Nächsten Tage werden entscheidend sein"

Sanitätsbetrieb noch nicht an der Belastungsgrenze

Mittwoch, 25. März 2020 | 09:52 Uhr

Bozen – In Südtirol sind rund 800 Menschen mittlerweile mit dem Coronavirus infiziert. Mehr als 200 werden in den Krankenhäusern des Landes betreut, 48 davon auf den Intensivstationen.

„Wir kommen noch nicht an die Kapazitätsgrenze – noch sind wir Gott sei Dank im grünen Bereich“, versucht Generaldirektor Florian Zerzer auf Nachfrage des Tagblatts Dolomiten zu beruhigen. Es komme auf die nächsten Tage an. Dann werde man sehen, ob die Quarantänemaßnahmen das gewünschte Ergebnis gebracht haben.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Enzo
Enzo
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

Sehr geehrter Herr LH, wie definieren Sie Gesundheit? Wann ist jemand gesund? Glauben Sie die Regierung macht das Richtige, wenn sie Menschen einsperrt, nicht arbeiten läßt? Oder sind Sie auch machtlos und ausgeliefert wie wir alle??

Maia 1
Maia 1
Neuling
2 Monate 1 Tag

Herr LH Kompatscher
Was ist mit den ganzen Soldaten (Defender 2020) sind die alle Immun und wir werden bestraft und im Falle eingesperrt!!? Der totale Kollabs ist vorprogrammiert die ganzen Firmen gehn den Bach runter, viele können ihre Mieten nicht bezahlen usw. das könnte man schon andes Regeln, schaut endlich auf eure Bürger, die Volksvertreter – gehälter werden sowieso weiterhin bezahlt dann ist es ja kein Problem!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Die ganze Erde ist zur Zeit dem neuen Virus ausgeliefert da es kein Heilmittel gibt. Daher bist Du eingesperrt und darfst spazierengehen und sogar einkaufen.

Jefe
Jefe
Superredner
2 Monate 1 Tag

Generaldirektor Herr Zertzer….dann Fragen sie mal das Personal in den Krankenhäuser…..schauen sie sich mal ihr Personal genau an……aber vielleicht sind sie blind…..Sie sagen sie haben noch kapazitäten….???!!!!…..Wenn man im Krankenhaus anruft…um zu erfahren wie es einen Patienten geht…kriegt man entweder gar keine Auskunft oder aber nur so was, was gar nicht stimmt, auf gut Deutsch, wenn man nicht angerufen hätte…wüßte man gleich viel……Hut ab…vom Personal….die geben alles ihrer Kräfye her und dafür gilt dem Personal ein großes DANKESCHÖN.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Auf die Anrufe solltest Du verzichten. Die binden unnötig Kapazitäten.

Jefe
Jefe
Superredner
2 Monate 1 Tag

@Faktenchecker
glaubst du ich rufe da zum Spass an…..wenn man einen Angehörigen im Krankenhaus liegen hat, ihn nicht besuchen darf, er aber auch nicht anrufen kann…..dann wird wohl nicht zuviel verlangt sein..wenn man sich telefonisch informiert…

Lorietta12345678
Lorietta12345678
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

Bei allem Respekt, ich glaube ab Mitte April muss man Massnahmen lockern. Die Leute spielen einfach nicht mehr mit. Spätestens wenn die Paga ausbleibt, Depressionen kommen und Betriebe pleite gehen! Armut wird kommen!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Glauben musst Du zur Zeit dahoam. Die Kirchen sind geschlossen.

falschauer
2 Monate 1 Tag
das ist panikmache pur, du verängstigst die menschen noch mehr wie sie ohnehin bereits sind…solltest du gerade eben eine depressive stimmung haben, dann sprich dich doch mit einem dir nahestehenden menschen aus….was heißt nicht aushalten , wir müssen alle hier durch, diese maßnahmen dienen dem schutz der gesamten bevölkerung, man kann doch nicht auf die bedürftnisse jedes einzelnen eingehen, nun sollte die gesundheit vorrang haben, alle anderen probleme können nachher angegangen werden, diese schwarzmalerei a priori bringt niemanden etwas, weil kein mensch weiß wie das enden wird, also kopf hoch irgendwie wird es schon weitergehen und wenn nicht müssen wir… Weiterlesen »
irgendwer
irgendwer
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

Enzo ….
Sie denken NUR AN SICH SELBST !!!!!!!!

Enzo
Enzo
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

Ich denke nur an mich? Hahaha, wenn ich nur an mich denke, mir geht es super, genieße eine super Gesundheit, fixe öffentliche Arbeit, Eigentumswohnung, Grundstück drum herum, mir fehlt nix. ABER, es gibt Menschen, die alleine leben, oder Miete zahlen müssen, einen Betrieb haben, sollen die nun alle krank werden, weil alles den Bach runter geht???

Maia 1
Maia 1
Neuling
2 Monate 1 Tag

Und sie müssen mal den Hausverstand ein wenig einschalten Dann geht’s sicher besser

lottchen
lottchen
Superredner
2 Monate 1 Tag

MACH DOCH MAL DIE AUGEN AUF!!!🤦‍♀️😡
das personal ist aber an seinen grenzen angekommen und zwar schon vor JAHREN…
ist wohl noch niemand aufgefallen, am schreibtisch…

Enzo
Enzo
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

Bravo Lottchen, super! Bin ganz deiner Meinung! 👍

Lana77
Lana77
Superredner
2 Monate 1 Tag

Die nägstn Tage, in einigen Tagen, kurz davor, beinahe am Kollaps, fast keine Kapazität mehr, bla,bla,bla! Jedn Tog die gleichn Meldungen und decht geats olm nou weiter. Und die Leit werdn a gleich weiter ingsperrt!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Diese Floskeln verwendet man, wenn man beruhigen will und es doch niemand mehr glaubt, weil man sie zu oft wiederholt hat. 🤔

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Wären die Krankenhäuser Sterzing U Schlanders geschlossen wäre der Kollaps längst da

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Ohweh, noa hoffmo, dass mo des hinkriegn und dass jedo, der a Bett braucht a oans krieg 🙏

Norbi
Norbi
Superredner
2 Monate 1 Tag

Das hab ich jetzt nicht verstanden warum werden dann Intensiv Patienten nach Lienz, Innsbruck und Hall im Tirol gebracht.

lottchen
lottchen
Superredner
2 Monate 1 Tag

wahrscheinlich um letzte plätze frei zu halten, weil nicht jeder ist transportfähig?!
denk ich mir halt…

Sun
Sun
Superredner
2 Monate 1 Tag

Einwohnerzahl Nordtirol   750.000    180 Intensivbetten  1376 Infizierte,   4 Todesfälle

Einwohnerzahl Südtirol     520.000      40 Intensivbetten, inzwischen aufgestockt auf 60,  789 Infizierte    44 Todesfälle.

Dieses Nord -Südgefälle ist auch europaweit gut  zu erkennen.

meinungs.freiheit
2 Monate 1 Tag

Sun
genau so ist es, leider wird es von den Verantwortlichen verschwiegen. Ab dem Brenner richtung Süden geht’s steiler bergab als viele denken.

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
2 Monate 1 Tag

der Betrieb ist schon ÜBER der Belastungsgrenze

GTH
GTH
Tratscher
2 Monate 1 Tag

und wieso sein schun pazienten noch nord- und osttirol gebrocht worden ?

wpDiscuz