Er wurde suspendiert

Sanitätsbetrieb: Vorgesetzter packt Mitarbeiterin am Hals

Samstag, 11. August 2018 | 09:09 Uhr

Bozen – Ein Angestellter in leitender Funktion am Bozner Spital ist für eineinhalb Monate vom Dienst suspendiert worden. Der Grund: Er soll Mitte April auf eine Mitarbeiterin losgegangen sein, diese am Hals gepackt und an die Wand gedrückt haben, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

In der Notaufnahme wurden am Hals der Frau blaue Flecken festgestellt. Außerdem hat die Frau den Vorfall der Polizei gemeldet.

Bereits zuvor soll es zwischen dem Vorgesetztem und einer anderen Mitarbeiterin zu einem Zwischenfall gekommen sein, woraufhin sich die Angestellte an die Gewerkschaft SGB/CISL gewandt hat.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Sanitätsbetrieb: Vorgesetzter packt Mitarbeiterin am Hals"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Waltraud
Waltraud
Superredner
4 Tage 6 h

Was war der Grund, weshalb er auf die Mitarbeiterin losgegangen ist?
Aber auf jeden Fall gilt, wer seine Machtposition ausnützt, ist überall fehl am Platz.

klara
klara
Tratscher
4 Tage 4 h

@Waltraud
Gibt es Gründe, die so etwas rechtfertigen?

Waltraud
Waltraud
Superredner
4 Tage 2 h

@klara

Natürlich nicht, aber lies nochmal durch, was ich geschrieben habe.

fritzol
fritzol
Superredner
4 Tage 2 h

waltraud@
seltn so an topfn glesn.bist magari verwond zu den vorgesetzten. nix rechtfertig sein tun

erika.o
erika.o
Superredner
4 Tage 1 h

@klara
Klara… endlich kann ich dir
mal RECHT geben !

Waltraud
Waltraud
Superredner
4 Tage 13 Min

@fritzol

Ansichtssache! Ich wüsste schon gerne, warum einer so einen 💩 macht.

klara
klara
Tratscher
3 Tage 22 h

@erika.o
Das freut mich für uns beide.

klara
klara
Tratscher
3 Tage 22 h

@Waltraud
Ich danke Ihnen für den Hinweis.

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
3 Tage 19 h

fi sowos gibt’s NIEMALS an Grund!   Der muss entlossn wern!  so jemand hot in a Führungsposition nix zu suchen!

Blitz
Blitz
Superredner
3 Tage 6 h

@klara Gschaida war, wenns hoasat”Mitorbeiter geaht Vorgesetztn an die Gurgl ” !!

Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
4 Tage 6 h

In der Privatwirtschaft war er nit suspendiert, sondern entlossn gwortn ! Ober man sig wie erbärmlich monchuaner isch um sich glei hondgreiflich zu wehren und respekt der Person de sich getraut hot den vorfoll zu meldn , solltn sich mearere zu Herzn nemmen und Ongst hobm ! Do sig men wieder wos sich führende Positionen im öffentlichn Dienst ols erlabm derfn! Mecht nit wissn wos der Grund wor!

onassis
onassis
Grünschnabel
4 Tage 6 h

I pock meine Mitorbeiter olm beom Krawattl nor sig men kuane blauen Flecken.

genau
genau
Universalgelehrter
4 Tage 4 h

lol

Gibts dann nur kratzer??

Ein lustiger Schweinestall😄😄😄🤤

Dublin
Dublin
Kinig
4 Tage 2 h

@genau …do geahts rund in insrer Sanität…

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
4 Tage 5 h

Wilder Westen ist schon bald ein glimpflicher Ausdruck wenn man bedenkt wies da bald zugeht :-))

Storch24
Storch24
Tratscher
3 Tage 7 h

Wahrscheinlich hat sie sich halt so dumm angestellt bei ihrer Arbeit. Trotzdem sollte man nicht Gewalt anwenden. Lieber die Person versetzen oder rausschmeißen

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
3 Tage 5 h

das lässt der Arbeitsrichter nicht zu.

nobody
nobody
Superredner
3 Tage 5 h

Und dann wird über die Ausländer hergezogen? Gehts noch? Wenn eine in einem öffentlichen Amt führende männliche Person einer Mittarbeiterin, einer Frau.. an die Gurgel geht dann ist Dieser reif für die Anstalt.. Sicher sollte man die Meinung beider Parteien hören aber seine Resktion ist ein absolutes No Go….

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
3 Tage 9 h

Namen????😡,oder wird wieder alles vertuscht,sollte es der Wahrheit entsprechen????

wpDiscuz