Der 53-Jährige erliegt seinen Verletzungen

Sarntal: Feuerwehrmann von Mure mitgerissen und getötet

Montag, 16. August 2021 | 01:35 Uhr

Sarntal/Durnholz – Aufgrund der starken Unwetter hat sich am frühen Sonntagabend gegen 19.30 Uhr oberhalb des Dorfes von Durnholz im Sarntal eine Mure gelöst. Sie erfasste den 52-jährigen Feuerwehrmann Josef Premstaller, der auf seiner Wiese hinter dem Haus nach dem Rechten sehen wollte, berichtet die Tageszeitung Alto Adige. Er wurde von der Mure mitgerissen.

Nach rund einer Stunde konnte der Mann aus dem Murenkegel geborgen werden. Er wurde vor Ort wiederbelebt und in das Krankenhaus Bozen geflogen. Dort erlag er aber seinen schweren Verletzungen.

Facebook/Landesfeuerwehrverband Südtirol

Im Einsatz standen ein Rettungswagen der Sektion des Weißen Kreuzes Sarntal, die Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites und Pelikan 2, der Einsatzleiter des Rettungsdienstes Bozen, die Bergrettung Sarntal, die Freiwilligen Feuerwehren von Reinswald, Astfeld, Sarnthein, Bozen, die Wasserrettung der Freiwilligen Feuerwehren des Bezirks Bozen, die Carabinieri von Sarntal und Bozen sowie der Landesgeologe und die Notfallseelsorge.

Facebook/Landesfeuerwehrverband Südtirol

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Sarntal: Feuerwehrmann von Mure mitgerissen und getötet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kinig
1 Monat 11 Tage

Hoffentlich hört jetzt das blöde Gerede von wegen Klimawandel hat es immer schon gegeben auf. Das was jetzt gerade abläuft hat der Mensch mit seinem Wälder abholzen und Diesel in die Luft schüren selbst verbockt. Nur weil bei uns der Wald noch steht, heißt das nicht, dass er überall noch steht.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Mixxs in der Stunde der Trauer ist nach meiner Meinung dein Bericht nicht angebracht!

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 11 Tage

Muren hat es auch schon vor Tausenden Jahren gegeben.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@sepp2 ein schwacher Trost für die Familie.

Simba
Simba
Superredner
1 Monat 10 Tage

missx. Genau so ist es.Ich verstehe nicht vielen Minuspunkte.Die müssen doch lauter Stroh im Gehirn haben.

Simba
Simba
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Burgltreiber die Wahrheit kann man fast immer schreiben.

Simba
Simba
Superredner
1 Monat 10 Tage

@sepp aber nicht in diesen Ausmaß. Das musst du doch zu geben.Früher wenn ein Gewitter kam hat es halt gekracht und mal hat ein Blitz eingeschlagen. Aber jetzt kommen verheerende Unwetter und vieleTode dazu. Ich bin alt genug das beurteilen zu können.

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage
Klimawandel ist Tatsache, kein Zweifel. Die Ursachen sind komplexer als man oft liest. Außer Anstieg an CO2 auch noch folgende: 1. astronomische, kosmische Ursachen; 2. Einfluss der Sonne auf unseren Planeten; 3. Verschiebungen der Kontinenten; 4. Strömungen in den Ozeanen. Gegen den CO2-Anstieg kann und soll der Mensch etwas tun, hat aber keine Macht über die anderen Ursachen. Diese deuten aus meiner Sicht auf die Existenz eines lieben Schöpfers, der gerade versucht, seinen Kindern in der Welt mitzuteilen, dass die Lage sehr ernst ist, dass der Zerfall der Familie und die Missachtung der biblischen Zehn Gebote schwerwiegende Folgen hat. Die… Weiterlesen »
Zugspitze947
1 Monat 11 Tage

Unglaublich was alles so passiert ! Den Angehörigen viel Kraft 😢

traurig
traurig
Superredner
1 Monat 11 Tage

Onfoch lei tragisch. Den Ongehörigen mein herzliches Beileid und viel Kroft in der schwarn Zeit🥺

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 11 Tage

tragisch! ruhe in frieden

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Mein Beileid an den Hinterbliebenen. Viel Kraft an seiner Frau.

Freesia
Freesia
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Die Hinterbliebenen viel Kraft. RIP 😓

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

R.I.P.

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

der mensch werd sich der kroft der natur nit engegend stelln kennen!
tragisch wos do passiert isch, kroft ollen de um ihn truern.

Peterlustig
Peterlustig
Neuling
1 Monat 11 Tage

Ruhe in Frieden. Den Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit 😓

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Der Mensch schafft es immer wieder Rekorde zu brechen und so ist es auch bei der umwelt Zerstörung, Der Feuerwehrmann wollte sofort helfen dass anderen nichts schlimmeres passiert…. Den Angehörigen und deren Familien Viel Kraft, es ist einfach nur Traurig…..

AnWin
AnWin
Superredner
1 Monat 11 Tage

…tragisch tragisch tragisch!

wpDiscuz