Gleitschneelawinen und Lawinen nicht ausgeschlossen

Schneefälle: Bevölkerungsschutz ruft zu verstärkter Aufmerksamkeit auf

Dienstag, 07. Dezember 2021 | 13:41 Uhr

Bozen – Aus dem Warnlagebericht des Landeswarnzentrums in der Agentur für Bevölkerungsschutz geht hervor, dass morgen flächendeckend Schneefälle im Tal zu erwarten sind. Für alle Haupttäler gilt morgen die Warnstufe Orange. Da morgen zudem intensiver Reiseverkehr auf der Brennerautobahn bevorsteht, werden die Bevölkerung und die Reisenden zu erhöhter Achtsamkeit und Vorsicht aufgefordert. Der Zivilschutzstatus Aufmerksamkeit-Alfa gilt derzeit landesweit bereits wegen des epidemiologischen Notstands Covid-19. Nun kommt die Warnung wegen Schneefall in Tallagen dazu.

Schneefälle in ganz Südtirol bis in die Tallagen

Für den morgigen Feiertag sagt das Landesamt für Meteorologie und Lawinenwarnung in der Agentur für Bevölkerungsschutz Schneefälle bis ins Tal voraus. Im Laufe des morgigen Vormittags setzen Schneefälle ein, am Nachmittag und Abend schneit es verbreitet und intensiver. In der zweiten Nachthälfte klingen die Schneefälle langsam ab. Es schneit bis in die Täler, erwartet werden zwischen zehn und 30 Zentimetern in den Tälern. Am meisten wird es voraussichtlich im Wipptal und im oberen Pustertal schneien und gleichzeitig Richtung Landesgrenze zum Trentino, in Bozen werden voraussichtlich 10 Zentimeter fallen, im Unterland bis zu 20. Die Berufsfeuerwehr ist für die Schneefälle gerüstet und stellt die Schneefräsen bereit.

Warnlagebericht Landeswarnzentrum in der Agentur für Bevölkerungsschutz

Fahrzeuge mit Winterausrüstung ausstatten, auf schneebedeckte Fahrbahnen achten

Alle Mitarbeiter des Landesstraßendienstes sind in Bereitschaft, die Fahrzeuge sind einsatzbereit. Die Bevölkerung ist angehalten, aufmerksam zu sein, Fahrten auf die notwendigen zu beschränken und die Fahrzeuge mit Winterausrüstung auszustatten, unterstreicht der Direktor des Landeswarnzentrums Willigis Gallmetzer.

Verstärktes Verkehrsaufkommen am Feiertag

Wegen des Feiertags ist zudem morgen mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen, berichtet die Landesverkehrsmeldezentrale: Auf der Brennerautobahn wird bereits am Vormittag in Richtung Süden sehr hohes Verkehrsaufkommen vorausgesagt, das als “kritisch” bezeichnet wird, am Nachmittag bleibt der Verkehr sehr stark, am Abend nimmt der Verkehrsstrom dann ab. Richtung Norden wird sich das Verkehrsaufkommen morgen voraussichtlich im normalen Bereich bewegen.

Das Regierungskommissariat steht in Kontakt mit der Brennerautobahn und mit der Agentur für Bevölkerungsschutz.

Gleitschneelawinen und Lawinen nicht ausgeschlossen

Der Warnlagebericht enthält die Warnstufe Gelb für Lawinen: Gleitschneelawinen unterhalb von 2000 Metern sind nicht ausgeschlossen, heißt es aus dem Landesamt für Meteorologie und Lawinenwarnung. Oberhalb der Waldgrenze ist die Situation kritischer, dort sind auch spontane Lawinen zu erwarten, einzelne schwer vorhersehbare Lawinenereignisse können auftreten. Gleitschneelawinen können lokal zu Problemen führen. Auf Berg- und Passstraßen sind Verkehrsbehinderungen möglich.

Warnlagebericht

Das Landeswarnzentrum in der Agentur für Bevölkerungsschutz veröffentlicht täglich den Warnlagebericht, in dem das Gefährdungspotential von Naturgefahren auf der Grundlage von vier Alarmstufen bewertet wird. Die Warnstufe Orange für Schneefälle im Tal weist am morgigen Feiertag auf eine mäßige Gefahr und die Möglichkeit von Verkehrsbehinderungen hin, die Warnstufe Gelb auf geringes Gefahrenpotential für kleinräumige Ereignisse, die auftreten können. Auch wo im Warnlagebericht die Warnstufe Grün aufscheint, sind lokale Schäden und Unannehmlichkeiten nicht auszuschließen.

Informationen zum Warnlagebericht: warnungen.provinz.bz.it

Informationen zu Verkehr und Mobilität, Wetter und Lawinen

Informationen zur Verkehrssituation gibt’s laufend aktualisiert auf der Seite der Landesverkehrsmeldezentrale und auf www.suedtirolmobil.info, zur Wetterlage auf wetter.provinz.bz.it und zum Zivilschutzstatus auf www.provinz.bz.it/sicherheit-zivilschutz/zivilschutz/.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "Schneefälle: Bevölkerungsschutz ruft zu verstärkter Aufmerksamkeit auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Für die Haupttäler gilt ab morgen, zumindest was die Schnee- bzw. Lawinensituation anbelangt, die Warnstufe 🟠. Wenn das kein “Zeichen” ist…..

falschauer
1 Monat 14 Tage

eine sehr treffende parabel 😂👍

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@falschauer…da habe ich wohl den falschen😉 “Rückschluss” gezogen. Soviele 👎 Drücker können sich nicht irren….. 🙈🙈

falschauer
1 Monat 14 Tage

@Offline1

sei beruhigt der mehr 👎 du hier zum thema sars cov 2 erhälst um so richtiger ist deine einstellung dazu, den rest kannst du vergessen

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

desmol schneibs gelb … wettn?

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@falschauer..stimmt, ist schon eine merkwürdige Gemengenlage hier. Aber mich jucken die 👎nicht im Geringsten, ich schreibe MEINE Meinung. Mein Handicap ist wahrscheinlich auch noch, dass ich als 🇨🇭🇩🇪 nicht von hier bin. Ich suche bis heute vergeblich eine Antwort die Frage, warum bin ich in bald 40 !! Jahren Südtirol nur ganz selten Menschen begegnet, die sich hier in der Mehrzahl zu tummeln scheinen ?

Knypser
Knypser
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Offline1 Es sind dieselben Menschen, nur hier trauen sie sich im Schutz der Anonymität allen Unsinn herauszuplärren. Würde das Forum mit Realnamen betrieben, sähe es anders aus!

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Knypser…du hast vollkommen Recht. Was mich erschreckt ist, dass es so in eine 🔜 Richtung geht, und dabei wurde ich schon mehrfach als AfDler beschimpft. Der Witz schlechthin. Bleib gesund und optimistisch.

DoeZen
DoeZen
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Warnstufe orange, gelb, grün, Zone gelb, orange, Aufmerksamkeit Alfa, Variante Delta, Omikron… Wundervoll 😄

giovanocci
giovanocci
Tratscher
1 Monat 14 Tage

longsom isch olls lai mehr bescheuert…

wos hätte insre Opas gitun, hom no koane modernen schneepflüge usw kop

Welches johr sein mir 1921??

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 14 Tage

@giovanocci

Insre Opis sein bei asoan Wettr von Haus bestimmt nit weit weck gongen!
Heintzutoge missn viele, egal welches Wettr isch, ollm manondfohrn.

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

@Dagobert mein voter isch ba jeden wetter 8 km zufuaß orbeitn gongen und sell a am somstig, altroché nit weit vom haus …

Jango88
Jango88
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@giovanocci insre Opis warn froah gwesn wennsi friar a mear Wettermeldungen kriag hattn. Wenn sui nix meldn isch nix recht, und wennsi epas meldn a nit. Eis saits olle di gleichn Stänkerer, hintn noch reitet di Urschel, selm hoaßts nor , wieso hobs deis und s oan nit gmeldet?! infoll 2021 hobmr mol nu laut moundkalender. pfiate

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Kaum fallen ein paar Zentimeter Schnee, wird gewarnt. Ja, was soll denn das? Lassen wir es doch ein wenig schneien. Gewarnt soll werden, wenn Schneemassen anstehen und tatsächlich Gefahr durch die Naturgewalten droht.

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Peter S….. Könnte es sein, dass die warnenden Institutionen auf jahrelange “Erfahrungen 🙈” zurückgreifen ? Ein sehr enger Freund pflegte in solchen Fällen zu sagen: “Ich erkenne meine Hasen am Fell”…

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

irgendamoll nimmt des geworn niemand mehr ernst und genau sem konns fatal wern!
oder werd vor jeder flocke, vor jedn tropfn gewornt damit man de verondwortung von sich schiebn konn mit der ausred man hot jo gewornt ….

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Staenkerer..es müssen genau Diejenigen 🙈 gewarnt werden, die in unseren Breitengraden noch im Dezember “von Wintereinbruch überrascht werden”…..

Staenkerer
1 Monat 13 Tage

@Offline1 😄😂🤣😅 jo, des stimmt leider, ober man woaß a leider aus erfahrung das genau de, de no nit draufkemmen sein in welchen breitengrad mir lebn und wos sem “winter” bedeutn konn, de warnungen eh nit lesn und de folgn, wenn se sich bewohrheitn, nit ernst nemmen!

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 14 Tage

mol schaugn wieviele mit Sommerroafn ummer fohrn…speziel dei von untn auer

puppetma
puppetma
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Ich werde am Straßenrand stehen und zählen. Erstatte dir dann freundschaftlich Bericht, damit du morgen gut schlafen kannst.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 14 Tage

moch deß Supergscheider

puppetma
puppetma
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

du kannst inzwischen den Sternen beim Funkeln zugucken

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

@puppetma …ho schaumer mol…
🤓

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

@puppetma …heut Nacht war wunderschöner Sternenhimmel…

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 13 Tage

Amm Tag davor lästern wir darüber, wie unnötig die Warnungen doch sind und am Tag danach, wie dumm die Leute doch waren, ohne die richtige Ausrüstung loszufahren.
🙂

Staenkerer
1 Monat 13 Tage

@Neumi i bin zwor nit-fahrzeiglenker, ober i bin mir decht sicher das es winterreifnpflicht gib… oder nit?

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 13 Tage

@Staenkerer Natürlich und jeder hier hat sie schon längst montiert und das ganz allein von sich aus, er musste auch nicht per Radio oder sonstwie daran erinnert werden.

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Danke für die Info 🙏

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

…bis iaz homs no nia derroten…
🤧

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Doolin:
Stimmp überhaup net. Mindestens bei die lesten 5 Warnungen an de i mi erinner, worn donn auffällig viele Feuerwehreinsätze notwendig, wegen Schnea oder Überschwemmungen.
Isch a danoch olm berichtet worden.

gogogirl
gogogirl
Tratscher
1 Monat 14 Tage

oje oje da werdn die italienischen Turisten wieder hängen bleiben mit ihren Sommerreifen

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@gogogirl…in Mittel- und Süditalien heißen Winderreifen “GLADIOLI”…..

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 14 Tage

überall soll man lei mehr aufpassen… corona… zivilschutz… Räuber…. Grippe…. betrüger…. des gäat mir so aufn sack…

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Jo….mir hobn schun bessere Zeiten kopp 😔

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
1 Monat 14 Tage

Sogar beim Wetter Panikmache… früher gabs intensivere Winter und die Menschheit hat überlebt.

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

in 4 monat geht der schnee schun wieder aweck

Hoferbua
Hoferbua
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Da sieht man wiedermal, die geimpften kennen nur ein thema. Hier geht es um was ganz anderes. Aber manche haben nichts anderes mehr zu reden

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

…die ungeimpften gian demonstrieren…

KoanTiroler
KoanTiroler
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Unterland mit – 20 Zentimeter – nie im Leben, vielleicht später 🎼

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 14 Tage

Im Unterland gehts bis auf über 2000m hoch – guckst du 😉

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 12 Tage

Gscheider KoanTiroler, wos redsch iaz???
Olm no gscheid???

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Na dann hoffentlich kommt es nicht wieder so weit, dass Menschen stunden- und tagelang auf der Brennerautobahn in ihren Autos eingeschneit sind.

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Also heißt es: Schi waxln und Feeeeeuuuuuueeeeerrrrrr

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Nicht unterschätzen: del “letzte, vorhandene” Schnee ist schon Gefahr genug – Boden zuwenig gefroren, beide Schichten haben keine Bindung zum Untergrund und untereinander. Das erhöht die Ruschgefahr den ganzen Winter über, egal wieviels darüber schneit.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Auto stehen lassen und in der frischen Luft a runde zu Fuß gehen.
Die gonzen Weihnachtsmarkt-Touristen erst morgen ins Land lossen.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 13 Tage

So wie einige Schneeräumer unterwegs sind, ist es im Nachhinein noch rutschiger ….

wpDiscuz