Feuerwehren und Straßendienst gerüstet

Schneewochenende steht bevor: Unnötige Fahrten vermeiden

Freitag, 04. Dezember 2020 | 09:37 Uhr

Bozen – In Südtirol werden am Wochenende starke Schneefälle erwartet. In den nächsten Tagen kann es an manchen Orten einen bis zwei Meter Neuschnee geben. Besonders in Ulten, Passeier sowie in den Dolomiten soll es kräftig schneien.

Daher haben sich die verschiedenen Organisationen auf das Schneewochenende vorbereitet. Medienberichten zufolge haben sich der Zivilschutz, der Straßendienst, die Feuerwehren und auch die Stromdienstleister für das Ereignis gerüstet und stehen in Alarmbereitschaft.

Landesmeteorologe Dieter Peterlin erklärt, wie sich die Situation in den nächsten Stunden entwickeln wird.

Mit der Nacht setzen also die wirklich starken Niederschläge ein. Die Freiwilligen Feuerwehren warnen daher: Dort wo es stark schneit und regnet, sollten wirklich nur dringende Fahrten unternommen werden. Wer sich auf die Straße begibt, sollte zudem auf die richtige Winterausrüstung achten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz