Vorfall in Meran

Schock nach Fausthieb ins Gesicht

Donnerstag, 20. August 2020 | 09:47 Uhr

Meran – In Meran wurde am Montag ein 65-jähriger Mann auf einem Gehsteig an der Romstraße von einem 20-Jährigen tätlich angegriffen.

Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, kannten sich die beiden Männer nicht. Auf der Höhe des Cafés „Am Tore“, kreuzten sie sich und der jüngere Mann verpasste seinen Opfer aus heiterem Himmel einen Faustschlag.

Bei dem Verletzten und den Augenzeugen sitzt der Schock immer noch tief.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Schock nach Fausthieb ins Gesicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Server
Server
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Ja Meran ist auch nicht mehr, was es war…eine Kurstadt, jetzt eine Schlägerstadt….

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

jaja..die Zustände werden immer seltsamer und beängstigender….woran das wohl liegen mag….

Hias_STF
Hias_STF
Neuling
1 Monat 3 Tage

Na iaz muas man no ongst hobm durch die Stodt zu gian… Ein weiteres Armutszeugnis der südtiroler Sicherheitspolitik!!!

um1983
um1983
Neuling
1 Monat 3 Tage

wichtig nebenbei ist aber dass wir in Südtirol bzw. Italien ja überhaupt gar kein Sicherheitsproblem haben…….
und erst recht wenn der Schläger bereits polizeilich bekannt ist

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ohne Worte, immer wenn der Sachverhalt auch genau stimmt. Es scheint dass bei gewissen jungen Leuten die Gewalt, wegen was auch immer, überhand nimmt. Er wird sicher ausgeforscht werden und dann hart mit Sozialdienst u.s.w. bestrafen. Und wenn es kein EU Bürger ist, ohne wenn und aber ausweissen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

😱 man muss Sich ängstigen wenn Ältere Angehörige unterwegs Sind .Die wollen eigenständig bleiben und dann so Was.😰

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

gute Besserung den Verletzten und Zeugen!

brunner
brunner
Superredner
1 Monat 3 Tage

Das Resultat wenn man alles durch die Rosa Brille sieht und alles schön reden will….

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
1 Monat 2 Tage

War einige Zeit in Israel,habe dort gelernt das Selbstverteitigung und Notwehr nicht nur ein Recht ,sondern auch eine Pflicht ist.
Dort hätte der Angreifer diesen Übergriff sicher nicht unbeschadet überstanden,höchste Zeit uns neu zu orientieren und Verantwortung für unsere Sicherheit zu übernehmen.

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Grünschnabel
1 Monat 1 h

Meran wor in vor 20 – 25 johr (haint a nou awian) die Hochburg der rechtn scene.. Und trotzdem hotz setta Fälle sou guat wia nia gebm.. (i kear net dorzua) In die leschtn 10 johr ca. hot sich ollgemein die Hemmschwelle foscht vorobschiedet.. Die jung lait und et la di sel hobm zum toal koane skrupel mehr.. Scheichn sich et oan schwar zu voletzn und im schlimmschtn foll a umzulegn.. La mehr traurig.. 👍😷

wpDiscuz