Porsche rast in Raststätte und tötet Familie – VIDEO

Schrecklich: Horrorunfall fordert vier Tote

Dienstag, 28. Februar 2017 | 08:14 Uhr

Lamia/Griechenland – Eine schreckliche und schier unglaubliche Tragödie wurde in Griechenland von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Der tragische Verkehrsunfall geschah am Sonntagnachmittag gegen 16.00 Uhr beim Kilometer 83 auf der Autobahn, die Athen mit Lamia verbindet.

Der Fahrer eines ausgeliehenen Porsche verlor bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Sportwagen und prallte auf einen parkenden Honda Civic, der auf einer kleinen Raststätte stand, auf. Die beiden Fahrzeuge wurden beim Unfall vollkommen zertrümmert und gingen sofort in Flammen auf. Beim folgenschweren Unfall verloren insgesamt vier Personen – darunter eine Mutter und ihr kleines Kind – ihr Leben.

Twitter/greece
Twitter/greece

Der Fahrer des Honda Civic, ein 41-jähriger Familienvater, hatte sein Auto regulär auf dem Parkplatz der Raststätte abgestellt, um die Toilette aufzusuchen. Im stehenden Fahrzeug warteten seine 33-jährige Frau und sein dreijähriger Sohn auf ihn. In diesem Moment sah der Vater von der Toilette aus, wie der außer Kontrolle geratene Porsche in die Raststätte raste und ungebremst auf den stehenden Honda Civic, in dem seine Familie saß, aufprallte. Schreiend rannte der unglückliche Vater aus der Toilette. Er konnte aber seiner Familie nicht mehr helfen und fand seine Frau und seinen Sohn nur mehr tot in einem Meer aus Flammen vor. Obwohl er unter Schock stand, gelang es ihm noch die Polizei und die Feuerwehr zu verständigen.

Twitter/greece
Twitter/greece

Auch der Porschefahrer verlor beim Unfall sein Leben, während sein 24-jähriger Beifahrer, der nicht angeschnallt war, durch die Scheibe viele Meter weit aus dem Fahrzeug geschleudert wurde. Der 24-Jährige starb ebenfalls an den Folgen des Horrorcrashs.

Twitter/greece
Twitter/greece

Beim Unfallfahrer handelte es sich um George Vakakis, dem 24-jährigen Sohn des griechischen Multimillionärs und Eigners des größten griechischen Spielzeugherstellers Apostolos-Evangelos Vakakis.

Von: ka