Brennerstraße am Freitagnachmittag wieder geöffnet

Großer Felssturz zwischen Kardaun und Rentsch

Freitag, 30. Juni 2017 | 20:29 Uhr
Update

Kardaun/Karneid/Bozen – Die Untersuchungen und Aufräumarbeiten wurden am Freitag abgeschlossen, sodass die Brennerstraße am späten Freitagnachmittag wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Was bisher berichtet wurde(29/06):

Am Donnerstagnachmittag hat sich in Kardaun ein großer Felssturz ereignet.

Freiwillige Feuerwehr Kardaun/Karneid

Wie die Gemeinde Bozen, die Freiwillige Feuerwehr Kardaun/Karneid und mehrere Medien berichten, fielen gegen 16.00 Uhr mehrere Kubikmeter Felsmaterial auf die Brennerstraße in der Nähe der Brücke beim Kraftwerk von Kardaun zwischen Kardaun und Rentsch.

Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Felssturzes keine Personen und Fahrzeuge am Ort des Abganges. Zurzeit befinden sich ein Geologe und der Verantwortliche der Gemeinde Bozen vor Ort, welche sich über die weitere Vorgangsweise beraten.

Freiwillige Feuerwehr Kardaun/Karneid

Aufgrund der unsicheren Hanglage am Abbruchort musste die Brennerstraße vorübergehend gesperrt werden. Über die Brennerstaatsstraße SS 12 wurde eine Umleitung eingerichtet.

Vor Ort im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Kardaun/Karneid, der Geologe der Gemeinde, ein Beauftragter des Landesamts für Geologien sowie der Leiter des Zivilschutzamts.

Freiwillige Feuerwehr Kardaun/Karneid

 

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Großer Felssturz zwischen Kardaun und Rentsch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

Ohhh…das hätte schlimm ausgehen können 😦
Nochmals glück gehabt…

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
27 Tage 21 h

…dort wird seit einiger Zeit ein Loch gebohrt…

tommile
tommile
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Konn man nix mochn! Oft amol fliag holt eppas oa

wpDiscuz