Pelikan rückt aus

Sellatürme: Touristen in Bergnot

Donnerstag, 28. Juni 2018 | 17:11 Uhr

Wolkenstein – Am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr und damit zum letztmöglichen Zeitpunkt für einen sogenannten Tagesrandflug ist der Rettungshubschrauber Pelikan 1 zu den Sellatürmen gerufen worden.

Ein deutsches Alpinistenpaar ist beim Abstieg vom dritten Sellaturm am Dienstagabend nicht mehr weiter gekommen, berichtet stol.it. Der Rettungshubschrauber Pelikan 1 konnte gerade noch zum letztmöglichen Zeitpunkt für einen sogenannten Tagesrandflug angefordert werden.

Während sich der Mann bereits in der Schlucht befand, kam seine Frau 40 Meter darüber nicht mehr vor und zurück.

Noch vor Einbruch der Dunkelheit setzte das Paar einen Notruf ab. Die beiden blieben unverletzt.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz