Bauern in Alarmbereitschaft

Sieben gerissene Schafe auf der Plose

Mittwoch, 05. September 2018 | 10:07 Uhr

Brixen – Am Wochenende wurden auf den Weiden der Plose sieben Schafe angefallen, verletzt und getötet, berichtet das Tagblatt Dolomiten. Ob Wölfe oder Hunde hinter den Rissen stecken, ist derzeit noch unklar. Die betroffenen Bauern der Interessenschaft Plosach-Alpe sind alarmiert und haben am Sonntag und Montag 400 Schafe und 100 Rinder von der Alm abgetrieben – teils einen Monat früher als geplant.

Am frühen Samstagmorgen hat Hannes Messner, der Hirte von der Interessentschaft, zwischen Pfannspitze und Gabler auf einer Höhe von rund 2300 Metern drei angefallene Schafe mit zahlreichen Bissspuren entdeckt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden vier weitere Schafe gerissen – dieses Mal am Plosebichl, rund einen Kilometer Luftlinie entfernt.

In beiden Fällen haben Jagdaufseher gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Amtes für Jagd und Fischerei und dem Amtstierarzt DNS-Proben entnommen.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

 

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

101 Kommentare auf "Sieben gerissene Schafe auf der Plose"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jo73
Jo73
Tratscher
14 Tage 17 h

Weg mit dem Wolf

OrB
OrB
Universalgelehrter
14 Tage 17 h

Warten wir mal bis die Ergebnisse der DNS Proben vorliegen.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 16 h

weg mit dem homo sapiens!

Pic
Pic
Tratscher
14 Tage 16 h

Weg mit den Beitraegen und Privilegien

fuer die Bauern, dann haben die Woelfe ihre Ruhe.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
14 Tage 16 h

Jo73 Welchen Weg meinst du? Den Holzweg?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

@Pic
Und wer baut dann dein Essen an? Aja, das kommt vom Supermarkt.

typisch
typisch
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

@Pic weg mit den verkauf bäuerlicher produkte, schauen wer als erstes nachgibt

Jo73
Jo73
Tratscher
14 Tage 15 h

@Gagarella: der war gut 🙂

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
14 Tage 14 h

@Gagarella
Jo meint wohl den Weg auf dem der Wolf tanzt 😉

hoglsturm
hoglsturm
Grünschnabel
14 Tage 14 h

@Pic gonz do schlauschde du?

sunnn
sunnn
Grünschnabel
14 Tage 13 h

@hoglsturm Pfff wos bischn du fir oaner, is Essen kimp fan Eurospar

Protler
Protler
Grünschnabel
14 Tage 12 h

@hoglsturm Es isch a Geben und ein Nehmen…Mir kafn enker essn o und es lebs drvon…It olm larmen und polemisieren es ewign Jammerer

ando
ando
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

@hoglsturm

amüsant 🤣

mandela
mandela
Superredner
14 Tage 11 h

@Protler jammert ihr nicht immer von wegen alles zu teuer! qualität hat halt seinen preis.

Paul
Paul
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

@Pic
bravo ….ha ha ha

hoglsturm
hoglsturm
Grünschnabel
14 Tage 10 h

@Protler hon nio glärmt do in die foren wird dauernd gegn bauern ghetzt

Mamme
Mamme
Superredner
14 Tage 9 h

@iuhui Also,weg mit Dier

Pic
Pic
Tratscher
14 Tage 9 h

@PuggaNagga, typisch, hoglsturm 1. Südtirols Bauern ernähren nie und nimmer die Südtiroler Bevölkerung. Wir leben von den Lebensmitteln, die weltweit von großen Agrarbetrieben produziert werden! Außerdem kann sich Otto Normalverbraucher den geringen Anteil an überteuerten Lebensmitteln, die die Südtiroler Bauern produzieren, gar nicht leisten. 

Tabernakel
14 Tage 9 h

In den Wolfsweg?

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@Pic

Ja ich würde eher mal einen Bericht üner die Höhe der auagezahlten Beiträge schreiben..

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@PuggaNagga

Ja und das wiederum kommt nicht aus Südtirol😄😄 Also nicht von Bauern die den ganzem Tag rumplärren und jammern.

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@sunnn

Oder Aldi!! Mpreis! Die Auswahl ist groß!! Und ich komme auch ohne Bauer zum Supermarkt

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@mandela

Was verstehst du unter Qualität? Euer rumgeraunze??

Aurelius
Aurelius
Superredner
14 Tage 8 h

@mandela
stimmt und immer mehr Menschen kaufen Produkte von einer vertrauenswürdigen Person. Regional vor. dasselbe gilt gute Arbeit muss gut bezahlt werden

hoglsturm
hoglsturm
Grünschnabel
14 Tage 7 h

@genau was atbeitest du?
sicher bist abhängig von der landwirtschaft

@
@
Tratscher
14 Tage 6 h

@typisch
Bäuerliche Produkte sind e unbezahlbar, die meisten von uns beziehen ihre Lebensmittel von der Landwirtschaftsindustrie

@
@
Tratscher
14 Tage 6 h

@hoglsturm
Mein Kühlschrank ist voll, aber nicht ein Produkt von einem Bauern ist drin. Neben Produkten die ich aus meinem Garten Höhle habe ich noch Speck(Senfter) , Wurst(Negroni) , Käse(Bayernland) ,…… Alles Produkte aus der Landwirtschaftsindustrie.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

@Mamme ja weg mit Mier!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
13 Tage 2 h

@ @
Ich kaufe Kartoffeln und Eier vom Bauer! Und ich sage dir sie sind billiger, besser auch!

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
14 Tage 17 h

ob wolf oder hund… diea sauficher kearn aweck.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 16 h

dann eher Hund, macht viel mehr Verletzte und Tote!

Willi
Willi
Tratscher
14 Tage 16 h

welche sauviecher moansch du, die schof?

Staenkerer
14 Tage 14 h

@iuhu ob mit sell je derfrogn? zestörat jo de freude an der wolfshetzjogd…🙄 und bremsat des geplärr 😭 😭😭ein …. vor illem wenns a hund von an bauer war 🤭
also, wenn man nix nehr heart, wie ba de 3 kälber, nor woas man eh olles!

Mamme
Mamme
Superredner
14 Tage 9 h

@Willi Ja auch bei den Schafen gibt es Saufiecher,die kommen immer weck

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@Willi

lol

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@Staenkerer

Ja da war es der Hund des Bauern!!

Am besten ohne Registrierumg. Und immer schön mit Rohem Fleisch füttern! Sonst kommt er nicht auf die Ideee zu Wildern😕

Staenkerer
14 Tage 6 h

@genau wenn sel stimmt, derfrog i eh von welchen bauer der war, , sem mog der somt de größten plärrer einpockn …

Doiger
Doiger
Grünschnabel
14 Tage 16 h

So longsom wertman begreifen wos so a Tier auslösen konn…von die Turisten no in Himmel gelobt wia schian dassts isch wenn Tiere wia Schofe, Rinder, Pferde af do Plose sein isch olls oiagetrieben iatz, a Herdenschutzzaun isch in den Gebiet net möglich und die Holtung von an Herdenschutzhund stelln sich a viele vor wia wenns a Maschine war wosman in und ausstelln konn dobei ischs sehr aufwendig und zeitintensiv….dozui kemm no die Tierschützer wosn liaber X tote Nutztiere als 1 toten Wolf hoben….schaugn wia weit des no kemm muas…

Aurelius
Aurelius
Superredner
14 Tage 15 h

Doiger

laut deiner Aussage prophezeihst du hiergerade den Weltuntergang und eimem Tierschützer vorwerfen, 100 tote Schafe sind ihm lieber als 1 toter Wolf ist sowiso schwachsinn. niemand findet den Anblick toter Schafe schön und jeder weiss, dass es dem Bauer weh tut

Pic
Pic
Tratscher
14 Tage 14 h

Doiger, wenn es nur ums Geld geht, ist sicher ein toter Wolf besser, wenn es um die Artenvielfalt geht, ist es besser x tote Nutztiere zu haben, denn Artenvielfalt ist nicht mit Geld zu bezahlen. Bauern sind manchmal kurzsichtig. Anno Dazumal wurde die Kartoffel von den Bauern als Teufelsfrucht verschrien und heute machen die Pusterer Werbung für Ihre Kartoffel.

Mamme
Mamme
Superredner
14 Tage 11 h

@Pic saudummer Kommentar,ist der Wolf vom aussterben bedroht?viele Haustierrassen schon

Doiger
Doiger
Grünschnabel
14 Tage 9 h
@Aurelius i prophezei weder in Weltuntergong no sunst epas also bleibmo wenn schun kommentiersch ban Kommentar. I sog dass sich des gonz viele viel zu oanfoch vorstellen…ungfong ban Herdenschutzzaun aukeart ban an Herdenschutzhund…wenns aso weitergeat werden holt viele ihre Tiere gor nimmer af a Olbe tian wos sich afs gonze Londschoftsbild inkl. Tourismus a letz auswirkt. Und wenn meine Aussoge Schwochsinn wor, muasch amol überlegen wos du zommschreibsch weil i hon nia 100 Schofe 1 Wolf gegenübergstellt…i hon die Zohl mit X beziffert da es Fälle gib wo 1 Kolb gerissen wordn isch bis hinzu Fällen wo über 60 tote… Weiterlesen »
Doiger
Doiger
Grünschnabel
14 Tage 9 h

@Pic Bauern sein odo hondeln kurzsichtig ? Sry ober recht widersprüchlicher geat a Aussoge net weil wenn a Bauer sel isch nacha stellschdo amol die Froge wos du ohne an Bauer in an Kiahlschronk hosch ? Für mi und da i woas wella Orbat dohintersteckt isch a Bauer für mi a Inbegriff von Nachhaltikeit. Es gib sicher a Ausnohmen de in Richtung Massentierholtung gian wobei sich sel ba ins sicher in Grenzen holtet….

traktor
traktor
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@Pic
du glaubst also wenn der wolf alle tiere ausrottet dann gibt es artenvielfalt… oje oje

genau
genau
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@Mamme

Ja ist der Wolf!!!?!

Doiger
Doiger
Grünschnabel
13 Tage 18 h

@genau net wirklich. Die Wolfspopulation isch soweit in Ordnung. Speziell in Nordeuropa und in onderen Kontinenten. Ba ins do isch er aus guten Grund ausgerottet worden wennman bedenkt wie wichtig früher Londwirtschoft und Nutztiere woren.

mewa
mewa
Grünschnabel
13 Tage 3 h

@traktor Wie sollen dei Poor Wölfe alle Tiere ausrotten?

maxi
maxi
Grünschnabel
14 Tage 17 h

Liebe Schafzüchter, ihr könnt euch einrichten als Futterlieferant für Wölfe. Das leidvolle umkommen der Schafe stört anscheinend niemand mehr.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

LEIDVOLL werden auch eure Schnitzeln und Würstchen produziert!! Ich staune immer wieder wie naiv und wie kurzsichtig hier manche sind!

Norbi
Norbi
Superredner
14 Tage 12 h

@iuhui
Unsere Schnitzeln werden mit Stromschlag oder schuss schnell und schmerzlos zubereitet nicht mit aufgerissenen Körperteile und Tagelange schmerzen bis zum qualvollen tot. Waren es Hunde müssen die Besitzer 100% zur Rechenschaft gezogen werden. Waren es Wölfe na dann drücken wir ein Auge zu gel

Igor
Igor
Tratscher
14 Tage 9 h

@Norbi
sterben die Schafe, welche von unseren Bauern für gutes Geld an großteils illegale Halil Schlächter nordafrikanischen Ursprungs verkauft werden, auch einen schnellen und schmerzlosen Tod, nachdem ihnen nur mit einem Schächtermesser die Hauptschlagader an der Kehle durchtrennt worden ist? Übrigens, vor zwei Jahren wurde in Südtirol ein an Nordafrikaner vermieteter Stall als illegale Schächterfleischerei ausgehoben. Das Ganze ist suf eine Anzeige hin, die von Tierschützern, nicht von Bauern gemacht geworden ist aufgedeckt worden.😉 Die Bauern haben lieber fleißig ihre über alles geliebten und kostbaren Schäfchen dorthingebracht und für gutes bares Geld an den Schächter verkauft.

traktor
traktor
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@iuhui
kein tier das zur lebensmiztelproduktion dient wird bei lebendigem leib zerfleischt!!!

Norbi
Norbi
Superredner
14 Tage 7 h

@Igor
Dann schützen sie mal fest weiter auch die Schafe die zerrissen werden ok. Und immerhin noch besser verbluten als tagelang leiden.

Igor
Igor
Tratscher
14 Tage 6 h

@Norbi
eine schnelle Kugel kann erlösend von allem Leid sein….auch für ein schwerverletztes Schaf. Vorausgesetzt es hat einen Besitzer der ab und zu nach seinen Tieren schaut und sie nicht monatelang sich selbst überlassen auf dem Berg herumvagabundieren lässt.

lumpi
lumpi
Grünschnabel
14 Tage 14 h

Wo bleibt da die Autonomie? Ich dachte die Südtiroler Regierung kann über vieles selbst bestimmen, so wie bei den Pensionsvorauszahlungen, ( die es sonst nirgends gibt ) aber die Freigabe zum Abschuss von Wolf und Bär nicht. Der Wolf gehört wieder auszurotten, wie vor ca. 100 Jahren, da hat man nachher eine große Feier gemacht, wenn der letzte abgeschossen wurde.

ando
ando
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

was für ein lumpi! wolf und bär wird von der eu geschützt und nicht von einigen bauernvertreter im “fürstlichen/ hochdekorierten/eigenetaschenarbeiten/” landtag! und weisst du wass: DAS IST AUCH GUT SO!!!

Aurelius
Aurelius
Superredner
14 Tage 12 h

lumpi

vor vielen Jahren war auch mal die Steinzeit

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
14 Tage 11 h

Früher schlief mensch und tier in einen haus und untertags passte der hirte auf die schafe auf abends kamen sie ihns haus heute ist der hirte bei der almtheke angebunden den tourist das bier aufzuschenken und die touristen in der nacht im stall der zum leger umgebaut wurde

Willi
Willi
Tratscher
14 Tage 11 h

es reicht wenn die honde an der leine gholten werdn… wersch segn wie de fälle zruckgien… dabei lafen die hund genau auf die bauernhöfe frei ummor (tog und nocht)

Paul
Paul
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

die Autonomie isch ned ausschlieslich für de poor Bauern do , a wenns so ausschaug

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

@lumpi  Du glaubst zuviel an Märchen.Der böse Wolf und das Rotkäppchen ist eines. Die Welt-beste Autonomie ist auch eines.
Und in hundert Jahren hat sich das Brutalste Raubtier, der Mensch weiterentwickelt, und manche, nicht alle, wissen,dass es “alle” Tiere, “alle” Pflanzen braucht, dass man dieses Ökosystem nicht aus reiner “Gier” zerstören soll.
Merke dir eines lumpi, die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur, und da ist Platz für alle!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 10 h

ausrotten, ja das kann der sapiens gut, so gut, dass er sich früher oder später selbst ausrotten wird.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 10 h

und jetzt feiert man vollgepinkelte Gehsteige, das nennt man Fortschritt!

Staenkerer
14 Tage 9 h

und wenns a hubd wor, rottn mir die sem aus …oder?
ober guat 500 km rund um südtirol ummer, nit das wieder so a monster illegal einwondert …. gell?

Mamme
Mamme
Superredner
14 Tage 9 h

@Gagarella Merhe dir eins wir sind auch die Natur!

Mamme
Mamme
Superredner
14 Tage 9 h

@iuhui Und,Wurde das mit ausrotten Herbeigeführt?

traktor
traktor
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@ando
weiss du was gut ist??
wenn die EU DIKTATUR nix mehr zu melden hat

Aurelius
Aurelius
Superredner
14 Tage 8 h

@Mamme
Du schimpfst immer dummer Kommentar. aber der hier ist auch Sau dumm. kein Mensch kann die Natur sein.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

@Mamme   Der Mensch ist nicht Natur! Der Mensch lebt in der Natur, und braucht die Natur!

lumpi
lumpi
Grünschnabel
13 Tage 19 h

@Gagarella. brauchst du zum leben in der Natur auch den Wolf???? ich nicht

Willi
Willi
Tratscher
14 Tage 17 h

bei 6 wölfe de mir in südtirol hobn, dabei waren 2 auf durchzug… und 7 gerissene schafe…

Staenkerer
14 Tage 14 h
du sogsch es! i honn heit in der früh ban zeitung lesn schun zu überlegn ungfongen wos epper passiert isch mit insre wolfs”expertn”, politiker und deren getreuen medien…. warum i mir so gewundert honn? es erste mol seit des wolfstragikkomödie in form von an kasperletheater, mit schuler als hauptdarsteller, de experten als nebendarsteller, den bösn wolf als extrem schurke und an haufn bauern in als statisten, ungfongen hot, isch glei schun gstondn “… es könnte sowohl wolf wie hund gewesen sein…” ” keine voreiligen schlüße bevor die analysen vorliegn ….”! i honn glott gemoant i sich folsch, sunsch hotscdecht ollm… Weiterlesen »
Blaba
Blaba
Grünschnabel
14 Tage 5 h

@Staenkerer
👏guat gschriebn

Martha
Martha
Tratscher
14 Tage 16 h

Integration misslungen !!!

Pic
Pic
Tratscher
14 Tage 15 h

Martha, Sie meinen sicher, die Integration zwischen Steuerzahler und privilegierten Bauern ist misslungen!!!

Aurelius
Aurelius
Superredner
14 Tage 12 h

@Pic
und die Politik ist der Schlepper des ganzens Systems

Calimero
Calimero
Superredner
14 Tage 12 h

Liebe Bauern , ihr werdet wieder lernen müssen, im Einklang mit der Natur zu leben.

Mamme
Mamme
Superredner
14 Tage 9 h

Wir leben im Einklang mit der Natur,Wir sind Natur und dazu gehört Unser Hab und Gut schützen,wenn nötig mit unserem Leben,da werden uns ganz bestimmt nicht Goldfischstreichler und Wolfkuschler aufhalten und noch Eins,es wäre besser keinen Beitrag für ein von den Bestien gerissenes Tier zu erhalten,dann brauchten wir nicht auf einen Schreibtischspezialisten zu warten Der das Tier begutachtet,sondern wir könnten gleich zur Selbsthilfe greifen

Landschaftspfleger
14 Tage 8 h

woher kennst du den Begriff Natur??

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

@Landschaftspfleger dein Nickname müsste eigentlich “homosapienspfleger” sein.

Mutti
Mutti
Superredner
14 Tage 17 h

Wie geat des mit die dns proben,wie kennt man in Unterschied zwischen wolf und HUND?

Pazzoide
Pazzoide
Grünschnabel
14 Tage 14 h

frag doch mal in einem labor nach…

Staenkerer
14 Tage 9 h

an der strucktur der hoor, zum beispiel, an de kennen se heit schun de rasse von an hund vanonder, und an der hoorwurzl den hund …
ofrer verstecht enkre hunde, de holn sich a DNAprobe …

Igor
Igor
Tratscher
14 Tage 6 h

@Mutti
Der zuständige Landesrat für Landwirtschaft müsste eigentlich über die Ergebnisse sämtlicher genetischer Proben informiert sein und darüber genau Bescheid wissen.
Es ist irgendwie nur komisch, dass diese Ergebnisse bis jetzt nie veröffentlicht worden sind, wenn man dabei doch genau nachweisen kann, ob es Hund oder Wolf war. Wäre es doch die perfekte Wahlwerbung, wenn es sich bei den Rissen nachweislich um Wölfe handelt. Aber es kommt nix, njet, nulla….an Infos an die Öffentlichkeit. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt😋

Staenkerer
14 Tage 6 h

@Igor tjo, nix sogn sog oft olles 😉🙊

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Grünschnabel
14 Tage 10 h

Es ist interessant bei den Kommentaren zu lesen, dass die Tierschützer, Städter und co. die Landwirtschaft besser verstehen als die Bauern. Die kassieren ja nur Beiträge und Subventionen und jammern. 
Dass das alles mit den für den Konsumenten billigen Lebensmittel einhergeht versteht natürlich keiner. 
Aber gern sollten die Bauern die Milchproduktion abstellen, die Wiesen nicht mehr Pflegen und das Land um Sozialhilfe beten, dann würde das schnell einen Aufmarsch geben…

Mamme
Mamme
Superredner
14 Tage 9 h

mmmmhm  Da würde was los sein unter den Kannnichtmalseiteumblättern😜😜😜😜

Staenkerer
14 Tage 5 h
maaaaa … ba de mangelden informationen wos ba de kälber außerkemmen isch und ba der äußert vorsichtigen formulierung vom heutigen bericht, woas man eh das de hetzkampagne gegen wolf zu 90% und mehra märchen isch! sunscht gabs riesen berichte von de analysen! de kommentare hobn weder mit mangelden mitleid für de schof und deren besitzer zu tien, sondern damit das man de lügenmärchen rund um des, mit wolfsrudel überschwemmte, lond, so longsom greifn konn! i guns ollen denen de des märchen kreiert hobn und ollen de feste gschürt hobn das de panik jo nit obklingt, vor ollem der SVP de… Weiterlesen »
Paul
Paul
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

tet lochn wenns Hunde sein von umliegende Hòfe

Staenkerer
14 Tage 9 h

i honn es gleiche heit in a ofrerin gsog …. magari no oan der selber schof hot ..😅😄
lei wern mirs sem nit derfrogn das mir eppas zum lochn hattn …

Norbi
Norbi
Superredner
14 Tage 9 h

@ Paul
zum lochen ist das nicht am ende haben diese Tiere wahrscheinlich gekämpft um nicht zerrissen zu werden. Richtig ist aber zu wissen ob es Hunde waren oder sonst ein Tier. Dafür sollen  die verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Aber LOCHN finde ich nicht lustig

Igor
Igor
Tratscher
14 Tage 6 h

@Paul
mit höchster Wahrscheinlichkeit sind sie das sogar😄

Staenkerer
14 Tage 6 h
@Norbi ni lochn im sinner der mitleidslosigkeit für de schofe, oder gor über de tiertragödie an sich, a nit über de bauern de in schodn hobn, sonder lochn über oll jene de ollm sofort aufn wolf verweißn wenn a vieh gerissn werd, lochn über olle jene, de de zweiflen sofort als dumm erklärn, lochn über oll jene de de wolfshetzkampagne ungezettelt hobn, lochn über des märchen der bauern unterstützt von politiker und medien inziniern lochn über jene de mit fake news de panikmoche übern wolf no unterstützen, über de olle konn man lochn, wenns a hund aus eigenen reihen, also… Weiterlesen »
Tabernakel
14 Tage 11 h

Ziemlich durchsichtige Wahlkampagne.

Mamme
Mamme
Superredner
14 Tage 9 h

Für welche Partei die Wölfe wohl werbung machen😳

traktor
traktor
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

wo sind die falschen tierschützer denen solche bilder anscheinend gefallen…

Arno
Arno
Grünschnabel
14 Tage 8 h

Wolfsgruben wieder aktivieren!

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
14 Tage 11 h

Ietz gibs kuen schabsenes im september

Igor
Igor
Tratscher
14 Tage 6 h

@schwarzes Schaf
das Fleisch von einem importierten irischen Schaf gibt auch einen guten schöpserner Braten ab. Da laut mehreren hier getätigten Aussagen von Bauernvertretern, einige Südtiroler Schafsrassen akut vom Aussterben bedroht sind, wäre es absolut unverantwortlich, Exemplare einer bedrohten Schafsrasse auch noch in den Lebensmittelhandel zu bringen und zum Verspeisen freizugeben. 😚

Mutti
Mutti
Superredner
14 Tage 6 h

Igor @ ,danke 🙂

Tabernakel
13 Tage 13 h

Liegt das Ergebnis der Gen-Untersuchung mittlerweile vor?

wpDiscuz