„Keine Gefahr für die Bevölkerung“

Sinich: Vorkommen von Legionellen auf Schulen beschränkt

Montag, 06. Dezember 2021 | 17:10 Uhr

Meran – Nachdem in der Trinkwasseranlage der neuen Grundschule an der Unterm-Berg-Straße sowie in den Duschen der aufgelassenen Grundschule an der Reichstraße Legionellen gefunden worden sind, arbeitet die Meraner Stadtverwaltung eng mit dem Sanitätsbetrieb zusammen, um dieses Problem zügig einer Lösung zuzuführen.

Das Ergebnis der jüngsten Überprüfungen und Analysen von Seiten des Sanitätsbetriebes sind noch bis Ende dieser Woche erwartet. Inzwischen möchte Bürgermeister Dario Dal Medico die Einwohner des Stadtviertels Sinich beruhigen.

„Die Bakterien der Legionellen kommen ausschließlich in den beiden Schulen vor. Es handelt sich hierbei um geschlossene Trinkwasserkreise, aus denen keine Gefahr für das restliche Trinkwassernetz und für Bevölkerung hervorgeht. Die Bakterien konnten sich in beiden Fällen wegen des nicht beständig fließenden Wassers vermehren: In der neuen Grundschule weil diese aufgrund des Lockdowns geschlossen blieb, in der alten hingegen weil sie seit geraumer Zeit aufgelassen war“, so der Bürgermeister.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Sinich: Vorkommen von Legionellen auf Schulen beschränkt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Gehören Kinder nicht zu den Einwohnern? Gerade in Schulen sollte das nicht vorkommen.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 21 Tage

Hatten wir diese nicht schon vor mehr als einem Monat ? Und immer noch nicht geregelt ?

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 21 Tage

Ps, genau am 20. Oktober waren schon mal Legionellen.

wpDiscuz