2022 startet mit Rekordtemperaturen

Sonnig und warm ins neue Jahr

Samstag, 01. Januar 2022 | 12:31 Uhr

Bozen – Wie Landeswettermeteorologe Dieter Peterlin berichtet, startet Südtirol mit viel Sonne und bisher noch nie gemessenen Rekordtemperaturen ins neue Jahr.

Auf den Bergen werden heute Werte von über 10 Grad Celsius erwartet. Wie Dieter Peterlin auf seiner Twitter-Seite aufgezählt, wurden in vielen Skigebieten bereits am Morgen Plustemperaturen gemessen: auf Meran2000 +7 Grad, Obereggen +7 Grad, Ciampinoi +6 Grad, Seiseralm +6 Grad, Rittnerhorn +5 Grad, Speikboden +5 Grad, Ladurns +4 Grad und Kronplatz ebenfalls +4 Grad.

Gitschberg Jochtal

In den Tälern ist es auch für die Jahreszeit recht mild, aber infolge der Inversion – die schwere kältere Luft bleibt in Bodennähe, während die leichtere wärmere Luft in höhere Lagen aufsteigt – werden in Tallagen keine Rekordwerte gemessen. Föhnbedingt wird auch der zweite Tag des neuen Jahres mild und sonnig bleiben. Die Temperaturen werden allerdings etwas sinken und es werden einige Schleierwolken auftreten.

Facebook/Watles • Nordic Center Schlinig

Erst mit Wochenbeginn werden die Temperaturen fallen und Wolkenfelder aufziehen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Sonnig und warm ins neue Jahr"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
26 Tage 20 h

Und fein ischs

Oracle
Oracle
Superredner
26 Tage 17 h

… und der Klimawandel lässt grüßen….und die Schneemassen schmelzen dahin..

Faktenchecker
26 Tage 11 h

In dem Sulz war es wie Wasserski.

wpDiscuz