Ein Kommentar

Sprachlos

Dienstag, 07. Januar 2020 | 10:19 Uhr

Bozen – Die richtigen Worte zu finden, ist schwierig, wenn die Worte versagen. Wenn man aus Fassungslosigkeit sprachlos ist. Sieben Menschenleben hat der Lenker bei dem tragischen Verkehrsunfall in Luttach ausgelöscht, sein eigenes hat er zerstört.

Das Leid der betroffenen Familien ist unvorstellbar.

Worte können aber auch schneidend sein, urteilen, Wertungen herstellen, verletzen. Der 27-Jährige wird für seine Tat zur Rechenschaft gezogen werden. Vorwürfe von Außenstehenden, die keine Angehörigen sind und die Beteiligten nicht kennen, helfen niemandem – auch den Opfern nicht.

Wer nicht trinkt, gehört in unserer Gesellschaft nicht dazu. Gleichzeitig steigt der Konsum von Alkohol und Drogen, vor allem unter Jugendlichen, wie der Primar an der Psychiatrie in Brixen, Roger Pycha, erklärt.

Er schlägt unter anderem vor, dass Alkohol deutlich teurer wird und dass Trunkenheit am Steuer auch in Fahrschulen verstärkt behandelt wird.

Vor allem sollte jungen Menschen deutlich gemacht werden, wie verheerend es sein kann, mit benebelten Sinnen in ein Auto zu steigen.

Damit so ein Unglück nicht nochmals passiert.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Sprachlos"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
1 Monat 13 Tage

das problematischte sind jene Pudelkumpanen, die immer meinen, sie müssten rundenweise einen ausgeben. Dann zieht der zweite nach und dann der dritte und dann alle weiteren, weil ja niemand zurückstecken will und alle sich verpflichtet fühlen, ebenfalls einen zu spendieren, und dann haben wir den Salat….

Tolerahahahanz
Tolerahahahanz
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Scheint als wärst du der langweiler der weder die Ei.. hat nein zu sagen, noch der, der von sich aus einen ausgibt.
Das ist bestimmt nicht das Problem.

Savonarola
1 Monat 12 Tage

@Tolerahahahanz

nein, ich gehe überhaupt nicht mehr mit. Mir reichts.

Staenkerer
1 Monat 12 Tage

jeder konn na sogn oder a wosser trinkn! wer ba a pudelrunde steht und a runde zohln will, werd decht nit, um sein gewissn rain zu holtn, erst in de runde frogn müßn wer mitn auto do isch und den nor übergien oder a wosser zohln! a bisl auf eigenverontwortung muaß man schun no zähln müßen, a ba freunde oder kumpel!

Slotty
Slotty
Tratscher
1 Monat 12 Tage
Fortsetzung: Damals war die Altersbegrenzung noch bei 16 Jahren. Und irgendwie hatte sie recht, wir hatten schon einige Feten hinter uns bevor wir die erste Fahrstunde hatten. Natürlich ist in den USA auch nicht alles Gold was glänzt aber von der Logik her ist ihr System besser.  Es müssen auch die Wirte mehr Verantwortung übernehmen, denn laut Gesetz dürfen sie, einer offensichtlich betrunkenen Person, keinen Alkohol mehr geben und sie müssten auch das Alter überprüfen. Einige tun das, viele nicht. Aber auch in den Supermärkten müsste viel mehr kontrolliert werden. Es passiert zu oft, dass sich Jugendliche dort den “Leps”… Weiterlesen »
Staenkerer
1 Monat 12 Tage

in de gschäfte seinbihnen de hände gebunden denn, so de ontwort auf meine froge an a kassierin, wenn a volljähriger mit 5- 6 minderjährige im schlepptau gor einige sixpack und dazua gleichviel supperalkohol floschn zohlt, kennen se, a wenn se fost 100% wissn wers trinkt, nix tien! hauptsoch der oane, der zohlt konn sich ausweißn!

Slotty
Slotty
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Das stimmt leider, so funktioniert es auch in den Bars bzw. in den Discos, wo nach dem Alter gefragt wird. Nur leider ist vielen Angestellten, sei es Bar wie Supermarkt, das alter scheißegal, Hauptsache die Kassa stimmt. Vielen ist vielleicht auch nicht bewusst, dass sie selber einiges riskieren (Geldstrafen sowie Anzeigen ecc.). Vor allem den Wochenendbarisiti/inen oder den freiwilligen Helfern bei den Zelt- und Dorffesten.

bubbles
bubbles
Tratscher
1 Monat 12 Tage

@Slotty
A bissl feiern mussman die Jungen schun a lossn. Se hobm wir a und es wor a echt sponnende lustige Zeit domols. Ehrliche Aufklärung über Alkohol und Drogen isch 10000x besser als Verbote.

Fahrenheit
Fahrenheit
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@bubbles
Und zum “a bissl Feiern” MÜSSEN sie Alkohol trinken?

bubbles
bubbles
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@Fahrenheit
Feiersch du mit Tee und Kuchen? Sebm werds obo a lahme party, sorry. Gfeiert werd af der ganzen Welt, losst ihnen holt obans. De kenn net la dahoam sitzn und do Mame helfn die Wolle aufzuwickel .Des gehört irgendwo a zum Teeniedahsein. Und jeder der als Erwachsener olbm la Nein sogt zu den Thema, hot des selber nie erleben dürfen.

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Seit dieser Tragödie,bombardieren uns die Medien mit Berichten…Täter,Opfer,Alkohol,dies und jenes…die Leser wollen dies aber auch,das muss dazu gesagt werden….und wartet mal ab,es ist noch lange nicht zu Ende.
Es grenzt schon an Gehirnwäsche…”Mind Blowing”…
ich finde es reicht jetzt langsam…man sollte auch lernen mal los zu lassen…

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 11 Tage

Sag das mal den Familien der Opfer. Loslassen lernen… 🤦🏻‍♂️

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@ivo815
Das werde ich den Familien sicher nicht sagen…ich kenne den Schmerz derer…weil ich es selbst erlebt habe.
Leider neigen einige Medien dazu,diese Tragödie noch mehr auf zu schaukeln…ein unendliches “Crescendo”…der Verzweiflung.

Jo73
Jo73
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Septismus.
Respekt, wie schnell sie so ein tragisches Ereignis wegwischen können und „loslassen“ können. Ich jedenfalls habe mit diesem Unglück sehr schwer z7 kämpfen, obwohl ich niemand kannte der Beteiligten. Trotzdem lasse ich mir ungern vorschreiben, endlich mal loszulassen von einer Sache, die einfach nur schlimm. Wenn Sie das soneinfach können, dann Glückwunsch.

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@Jo73
Im Gegenteil…ich habe es nicht weg gewischt…es stört mich nur dass man von den Medien,Tag täglich psychisch festgenagelt wird…das Leben muß weiter gehen…lasst den Toten ihre Ruhe,und den Hinterbliebenen ihre Stille Trauer…denn das ganze Pressegetümmel hat mit Mitteid bzw.Mitgefühl überhaupt nichts zu tun…

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

@Jo73 geht mir genauso.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 13 Tage

dann gehör ich lieber in der Gesellschaft nicht dazu.Trinke nicht weil ich das so entscheide.

Tabernakel
1 Monat 13 Tage

Hier war es mal wieder der Alkoholkonsum eines Erwachsenen. Die Jugen ist mit dem Shuttle Bus gefahren.

https://www.forum-p.it/smartedit/documents/inhaltelements/_published/abschlussreport-2019_de.pdf

efeu
efeu
Superredner
1 Monat 13 Tage

ich trinke auch nicht habe aber trotzdem Spaß

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

efeu.👍

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 12 Tage

Solange in den Köpfen das Fahren unter Alkoholeinfluss als Kavaliersdelikt angesehen wird und nicht als das, was es wirklich ist, nämlich grob fahrlässig und ein Verbrechen, wird sich nicht viel ändern

Slotty
Slotty
Tratscher
1 Monat 12 Tage
Dieses Problem gibt es, wenn man ehrlich ist, schon länger. Schon vor über 25 Jahren, haben 13,14,15 Jährige übermäßig “gefeiert” und auch damals worden einige mit Alkoholvergiftungen eingeliefert. Nur hat es damals keinen, außer den direkt Betroffenen, nicht interessiert. Früher gab es auch viele tödliche Unfälle durch Alkohol. Durch schärfere Gesetzte ist es dann ein wenig besser geworden, nur hat man sich mittlerweile daran gewöhnt und es wird wieder schlimmer. Die 0,0 Promillegrenze ist sicher ein Schritt, der vielleicht die Autofahrer abschreckt, bekämpft aber nicht das Problem an der Wurzel. Es ist verboten Minderjährigen Alkohol zu verabreichen. Ich finde die… Weiterlesen »
wpDiscuz