Fürchterliche Zusammenstöße in Schenna und St. Martin halten Rettungskräfte in An Atem

Schwere Verkehrsunfälle im Burggrafenamt

Sonntag, 18. Juni 2017 | 22:11 Uhr
Update

Schenna – In Schenna hat sich am frühen Abend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Wie die Landesnotrufzentrale berichtet, sind gegen 18.13 Uhr in Schenna zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Dabei wurden eine Person schwer und fünf weitere Personen leicht verletzt.

Die Verletzten wurden von den Rettungskräften des Weißen Kreuzes erstversorgt und in die Krankenhäuser von Meran und Bozen eingeliefert. Ein Kind musste in der Begleitung des Notarztes in das Krankenhaus Bozen gebracht werden. Nähere Angaben zur Unfallursache und zur Identität der Verletzten liegen noch nicht vor.

Vor Ort im Einsatz standen ein Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungstransportwagen.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr St. Martin in Passeier

St. Martin in Passeier: Zwei Pkw zusammengestoßen

St. Martin in Passeier – In St. Martin in Passeier ist es am späten Sonntagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Wie die Sektion des Weißen Kreuzes Passeiertal berichtet, sind gegen 16.45 Uhr in St. Martin in Passeier zwei Pkw zusammengestoßen. Beim Verkehrsunfall wurden zwei einheimische Frauen – 58 und 51 Jahre alt – mittelschwer verletzt. Ein 46-jähriger Mann hingegen zog sich beim Zusammenprall leichte Verletzungen zu. Nähere Angaben zur Unfallursache und zur Identität der Verletzten liegen noch nicht vor.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr St. Martin in Passeier

Die Verletzten wurden von den Rettungskräften des Weißen Kreuzes erstversorgt und in das Krankenhaus von Meran eingeliefert.

Vor Ort im Einsatz standen ein Notarzteinsatzfahrzeug der Sektion des Weißen Kreuzes Meran, ein Rettungswagen und ein Krankenwagen der Sektion des Weißen Kreuzes Passeier, die Freiwillige Feuerwehr von St. Martin in Passeier sowie die Carabinieri von Dorf Tirol, welche die gesetzlich vorgeschriebenen Unfallerhebungen durchführten.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr St. Martin in Passeier

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz