Tiere wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht

Stadelbrand in Reschen: 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Dienstag, 01. Dezember 2020 | 08:08 Uhr

Reschen – Im Dorf Reschen ist in der Nacht auf Dienstag ein Stadel in Flammen aufgegangen. Bei Ankunft der Feuerwehren stand der Stadel bereits in Vollbrand.

Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz und konnten ein Übergreifen des Brandes auf die nebenstehenden Gebäude verhindern. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden und die Tiere konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Um den Brand zu bekämpfen stand die Freiwillige Feuerwehr von reschen gemeinsam im Einsatz mit den Freiwilligen Feuerwehren von Langtaufers, St. Valentin auf der Haide, Graun und Nauders, mit dem Bezirksfeuerwehrverband Obervinschgau, dem Weißen Kreuz und den Behörden.

Die Bozner Berufsfeuerwehr Bozen wird demnächst einen Lokalaugenschein durchführen. Die Brandursache ist noch unklar. Fest steht allerdings, dass dieser Brand nur einer von mehreren in der jüngeren Vergangenheit ist. Erst vor gut einem Monat ist ein weiterer Stadel im Vinschgau völlig abgebrannt.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz