Lage ist angespannt

Starker Regen lässt Flüsse in Südtirol anschwellen

Freitag, 31. Mai 2024 | 08:39 Uhr

Von: luk

Bozen – In Südtirol lassen anhaltende und teils heftige Regenfälle die Flüsse anschwellen. Die Lage ist angespannt. In einigen Gebieten mussten Einsatzkräfte wegen Murenabgängen ausrücken. Auch vollgelaufene Keller und Garagen führten zu Feuerwehreinsätzen. Besonders viel geregnet hat es im hinteren Sarntal, im Eisacktal und Pustertal.

In der Nacht sind die Pegel der Etsch im Unterland, des Eisacks und der Rienz deutlich angeschwollen. Trotz der Zunahme wurden die Warnstufen bisher nicht überschritten.

Die Rienz bei Bruneck führte in der vergangenen Nacht über 110 Kubikmeter Wasser pro Sekunde, verglichen mit 70 Kubikmetern zu Wochenbeginn. In Vintl wurden über 170 Kubikmeter pro Sekunde gemessen, während es am Montag noch 100 Kubikmeter waren. Der Eisack bei Brixen transportierte 240 Kubikmeter Wasser pro Sekunde, ein Anstieg um 140 Kubikmeter seit Montag. Bei der Etsch bei Salurn wurden 600 Kubikmeter pro Sekunde registriert, gegenüber 400 Kubikmetern zu Wochenbeginn.

Hoffnung auf Wetterbesserung

Im Vinschgau und Burggrafenamt hat sich die Lage hingege leicht entspannt. Hier gingen die Pegelstände der Etsch und der Passer in den letzten Stunden etwas zurück. In Sulden ist kurz vor dem Beginn des meteorologischen Sommers noch einmal Schnee gefallen.

Auch in Ridnaun schneite es in höheren Lagen.

Zivilschutzwarnstufe “Gelb”

Die starken Regenfälle haben am Donnerstagnachmittag zu mehreren Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren geführt. Sie wurden zu kleineren Murenabgängen und Erdrutschen alarmiert.

Laut dem aktuellen Warnlagebericht gilt in Südtirol heute die Zivilschutzwarnstufe “Gelb”, was ein geringes Gefahrenpotenzial bedeutet. Hochwasser und Muren sind jedoch mögliche Gefahrenquellen angegeben.

Für den Vormittag wird weiterhin mit teils heftigen Regenfällen gerechnet. Im Laufe des Nachmittags ist eine Wetterbesserung in Sicht, wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin erklärt.

 

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Starker Regen lässt Flüsse in Südtirol anschwellen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rosi_
Rosi_
Grünschnabel
23 Tage 3 h

Wir wurden jahrelang auf hitze und dürre vorbereitet, und nun das

N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 2 h

Dumm, dümmer, am…!

Stolzz
Stolzz
Tratscher
23 Tage 2 h

Die Klimaveränderung ist so gut wie kaum etwas wissenschaftlich erforscht. Das aktuelle Wetter widerspricht dieser Forschung keineswegs. Daran ändern auch Kommentare nichts, welche diese Fakten ins Lächerliche ziehen wollen.

Rosi_
Rosi_
Grünschnabel
22 Tage 21 h

Ihre kommentare sind zweifellos die dümmsten im ganzen forum. Welche ausbildung geniessen sie?

Oracle
Oracle
Kinig
22 Tage 20 h

@Rosi…. Wetter und Klima sind 2 verschiedene Dinge! Die Wetterextreme haben zugenommen, oder?

Staenkerer
22 Tage 19 h

@Stolzz warum ins lächerliche gezogen? man stellt jo lei fest das a beim klimawondel des olte sprichwort:
“es wetter tuat wos es will!”
ollm no seine richtigkeit hot!
und sell isch a guat so!

Frank
Frank
Universalgelehrter
22 Tage 18 h

@Oracle Das Klima beeinflußt allerdings das Wetter, die immer häufigeren und immer heftigeren Extremwetter sind eine Folge des Klimawandels.

fingerzeig
fingerzeig
Superredner
22 Tage 14 h

ja…z.b.1966 1987 usw. immer dasselbe… schuld dran…ist immer der lehrling… 😉

Faktenchecker
22 Tage 14 h

Rosi Ausbildung? 😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Aurelius
Aurelius
Kinig
23 Tage 2 h

ohne Wasser kein Leben

Doolin
Doolin
Kinig
23 Tage 2 h

…Wasser ist Leben…

Oracle
Oracle
Kinig
22 Tage 20 h

@Doolin..und zuviel Wasser bringt Zerstörung

Aurelius
Aurelius
Kinig
22 Tage 16 h

@Oracle
in Südtirol bis dato nicht

OrtlerNord
OrtlerNord
Universalgelehrter
22 Tage 5 h

@Aurelius
Da denkt einer von 12 Uhr bis Mittag👏👏👏

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
23 Tage 2 h

Gsog hota scheinz amo, dass olba wärma wert😅

user6
user6
Superredner
23 Tage 57 Min

hoffentlich hot der recht

krokodilstraene
23 Tage 4 Min

bitte recherchiere nochmal den Unterschied zwischen Klima (global) und Wetter (lokal)

user6
user6
Superredner
22 Tage 22 h

@krokodilstraene, ja, das ganze jahr über nur WETTER kapriolen. noch fragen?

Oracle
Oracle
Kinig
22 Tage 20 h

@Homelander… die Jahresdurchschnittstemperaturen haben bedenklich zugenommen. Man kann jetzt aber den jährlichen Durchschnitt nicht mit Einzelereignissen vergleichen… so wie Birnen mit Äpfel…. einfach sich das von einem Meteorologen erklären lassen?

krokodilstraene
22 Tage 18 h

@user6
genau, und wer spielt da die Hauptrolle? das klima ☝️

Rosi_
Rosi_
Grünschnabel
22 Tage 21 h

NG sie bekommen an einem tag mehr minus als andere im jahr. Also, erst mal vor der eigenen tür kehren

Faktenchecker
22 Tage 14 h

Rosi der NG soll in seinem Deutschland kehren.

wpDiscuz