Gewitter wurden vorausgesagt

Starkregen sorgt für Chaos im Schlerngebiet – VIDEO

Donnerstag, 22. Juli 2021 | 20:37 Uhr
Update

Seis – Einzelne Gewitter am Nachmittag und am Abend in Südtirol sind bereits angekündigt worden. Die sind mitunter auch heftig ausgefallen.

Das Schlerngebiet wird von starken Unwettern heimgesucht. Die Handwerkerzone in Seis wurde etwa regelrecht überschwemmt.

Derzeit befinden sich mehrere Freiwillige Feuerwehren im Einsatz.

LFV Südtirol

Im Raum Seis kommt es derzeit zu massiven Überflutungen, weil Bäche das Wasser nicht mehr aufnehmen können. Im Einsatz stehen die Freiwilligen Feuerwehren von Seis am Schlern, der Seiser Alm, von Kastelruth, von Tagusens, von Völser Aicha, von Völs und jene von Waidbruck.

Die Feuerwehren sind bereits wegen zahlreicher Überflutungen von Straßen, Kellern sowie Erdrutschen und Murenabgängen ausgerückt. Mehrere Straßen mussten aufgrund der Unwetter gesperrt werden.

Die Verkehrsteilnehmer sind aufgerufen, vorsichtig zu sein.

Einzelne stärkere Gewitter heute Abend: Im Raum Seis kommt es derzeit zu massiven Überflutungen, weil Bäche das Wasser nicht mehr aufnehmen können. Im Einsatz stehen die FF Seis am Schlern, FF Seiser Alm, FF Kastelruth, FF Tagusens, FF Völser Aicha, FF Völs und die FF Waidbruck. (Uservideos)

Posted by Feuerwehrinfos Südtirol on Thursday, July 22, 2021

Hagel gleich unter Salurn

Südlich von Salurn hat es hingegen gehagelt.

Eine westliche Höhenströmung transportierte feuchtere Luft heran, damit wird es labiler.

Am Nachmittag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Quellwolken. Schon bald entstehen die ersten Gewitter, im weiteren Verlauf muss man überall mit ihnen rechnen. Lokal können sie auch stark ausfallen.

Bei San Michele prasselte Hagel auf die Weinreben nieder. Die Schäden sind derzeit noch nicht abschätzbar.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Starkregen sorgt für Chaos im Schlerngebiet – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hupsstupspups
Hupsstupspups
Tratscher
6 Tage 1 h

Da ist es gut dass ich zuhause wohne!!!

cane-sulla-cinghia
cane-sulla-cinghia
Grünschnabel
5 Tage 12 h

danke fir dein kommentar

Offline
Offline
Kinig
6 Tage 1 h

Ich wünsche allen Betroffenen, dass sich die Schäden in Grenzen halten und vorallem keine Menschenleben zu beklagen sind.

Porzelona
Porzelona
Grünschnabel
6 Tage 5 h

Porzelona

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
6 Tage 1 h

So eine Sauerei!

Fridl
Fridl
Neuling
5 Tage 21 h

Fridl!!

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
6 Tage 33 Min

Es wird Klimagewandelt

oli.
oli.
Kinig
5 Tage 15 h

Alles auf den Klimawandel zu schieben ist zu billig !!!
Natürlich hat der Klimawandel Mitschuld , aber nur zum Teil. Wenn die Infrastruktur in manchen Gebieten nicht stimmt , können Wasser und Co sich ausbreiten.

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
5 Tage 13 h

des sein Schaaaaden… wenn man des net lei schun Johre vorher gwisst het.. hmmm

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
5 Tage 40 Min

Naja, Die Aussagen: das Klima wandelt sich oder es wird Klimagewandelt haben zwei verschiedene Bedeutungen. Ich wollte damit sagen, dass damit den Leuten das Gehirn “GRÜN vorgeimpft” wird, nur so veröffentlichungstechnisch kryptisch

Lu O
Lu O
Superredner
6 Tage 1 h

Hilfe… hoffentlich isch nix schlimmers passiert…

obr des hot nemat sou gmeldat/gwarnt, odr?
es wor lei va kurze Gewitter di red…

sig man des nit?

ikke
ikke
Superredner
6 Tage 1 h

O du Schei…! Des isch net guat!

Gustl64
Gustl64
Superredner
5 Tage 15 h

Das ist das Ergebnis davon, dass Plätze, Straßen und Wege zubetoniert, geteert und gepflastert sind bis in die letzten Winkel. Das Wasser hat keine Gelegenheit zu versickern. Straßen entwickeln sich zu Bächen und das Ergebnis sieht man dann.

Asou_nit_gewisst
Asou_nit_gewisst
Grünschnabel
5 Tage 9 h

In diesem Fall dürfte das “zubetonieren” wohl nicht die Schuld haben. Das Einzugsbegiet dieses Baches ist ein Teil der Seiseralm und Schlern. Da ist noch nicht viel zubetoniert. Der Regen war einfach zu heftig und die Bäche konnten das Wasser nicht mehr aufnehmen. Ich wünsche den Betroffenen viel Kraft beim aufräumen und wiederaufbauen. Zum Glück hat es keine Menschenleben gekostet.gekostet

Fridl
Fridl
Neuling
5 Tage 22 h

Zio fleggn

Porzelona
Porzelona
Grünschnabel
5 Tage 22 h

Brutal! Dou getz wo auf

Dagobert
Dagobert
Kinig
5 Tage 15 h

Erschreckend wie do glei viel Wosser zomkimmp 😱

wpDiscuz