Er wurde sterbend in einem Park gefunden - VIDEO

Stefan Unterweger [34] in Berlin ermordet

Montag, 15. Mai 2017 | 08:17 Uhr
Update

Berlin/Bozen – In der Nacht vom Samstag auf Sonntag ist in Berlin ein Südtiroler ermordet worden.

Medienberichte zufolge wurde der 34-jährige Bozner Stefan Unterweger gegen 5.00 Uhr in der Früh sterbend im Park Friederichshain in Berlin aufgefunden.

Twitter/Friederichshain

Mehrere Passanten, die den offenbar schwer verletzten 34-Jährigen entdeckt hatten, schlugen sofort Alarm und verständigten die Rettungskräfte und die Polizei. Aber für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät. Obwohl ein zufällig anwesender Arzt versucht hatte, ihm zu helfen, erlag der 34-Jährige noch am Tatort seinen schweren Stichverletzungen, die ihm vermutlich in der Nacht – wahrscheinlich bei einem Raubüberfall – zugefügt worden waren.

Im Fall ermittelt die Mordkommission von Berlin. Der Fundort wurde weiträumig abgesperrt.

Unterweger lebte bereits seit mehreren Jahren in der deutschen Hauptstadt. Die Nachricht seines wurde am späten Vormittag seinen Angehörigen in Sigmundskron mitgeteilt. Laut deutschen Medienberichten ergab eine Obduktion am Montag, dass der Mann erstochen worden war. Unter anderem hat das Opfer auch Stiche in der Lunge davongetragen.

Der Tatzeitraum wurde inzwischen eingegrenzt: Laut einem Bericht des Tagesspiegels dürfte Stefan Unterweger zwischen 2.00 und 5.00 Uhr am späteren Fundort im Bereich des „kleinen Bunkerberges“, angegriffen und getötet worden sein. Die Polizei teilte in ihrer Meldung mit, dass der 34-Jährige homosexuell gewesen sei. Es werde auch ermittelt, ob dies für den Mordfall eine Bedeutung habe, hieß es. Gleichzeitig bat die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Volkspark Friedrichsain hat zwei Gesichter: Einerseits ist er der älteste Park in der Stadt, der 1840 eingeweiht wurde, bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen sehr beliebt. Mit seinen 52 Hektar ist er der drittgrößte Park in Berlin und es gibt Brunnen, Teiche, Lauben, andere Bauten aus dem 19. Jahrhundert sowie Picknick- und Spielplätze.

Andererseits kam es in den letzten Monaten am Abend immer wieder zu blutigen Vorfällen. Am 2. April wurde bei einer Schlägerei zwischen zwei Jugendgruppen ein 16-Jähriger schwer verletzt. Auf den Jugendlichen war mit einem zerbrochenen Flaschenhals eingeprügelt worden. Der 18-jährige Angreifer wurde festgenommen.

Am 10. März wurde hingegen ein 15-Jähriger von einer Gruppe Jugendlicher ausgeraubt. Ihm wurde sein Handy entwendet, nachdem die Angreifer mit Fußtritten und mit der Faust auf ihn eingeschlagen hatten.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "Stefan Unterweger [34] in Berlin ermordet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
speckbrot
speckbrot
Tratscher
9 Tage 12 h

Wenn die Medien nicht alles vertuschen würden, hätte er gewusst, NIEMALS um diese Zeit in Berlin Kreuzberg auf dem Weg zu sein.

mika
mika
Tratscher
9 Tage 12 h

@speckbrot Das ist eine sehr richtige Bemerkung.

genau
genau
Superredner
9 Tage 11 h

Das weiß man doch auch so

Spatzl
Spatzl
Neuling
9 Tage 3 h

Er war nicht in Kreuzberg unterwegs, sondern in einem Park, der anders als z.B. das RAW-Gelände, normalerweise friedlich ist und kilometerweit von Party-und Kriminalitätsschwerpunkten entfernt liegt. Allerdings liest man in den Berliner Zeitungen seit gut einem Jahr von vermehrten Übergriffen auch an bislang friedlichen und vermeintlich sicheren Orten. Daher: Vor der Entscheidung, nach Berlin zu fahren, einfach mal auf morgenpost.de, bz-berlin.de oder berliner-kurier.de lesen und dann in Ruhe darüber nachdenken, ob man sich das wirklich antun will ! 

Staenkerer
8 Tage 20 h
jo, lei mit schönredn, guatbetn u. sich im sock lügen werd man de zustände nit verbessern! in europa, a in insern kloan landl, werd man des solonge auf de spitze treibn bis, wie in amerika, jeder bis zu de zähne bewoffnet isch u. ba jeden huster wild um sich schießt vor ongst, sem werd a umdenkn u. einlenkn zu spat sein! schod um des junge lebn des so sinnlos gien mußte! ruhe sanft, junger monn, i hoff dein mörder werd gfundn u. zur rechenschoft gezochn! POLITIKER verhindert JETZ, SOFORT, das des über kurz od. long a ba ins passiert, in… Weiterlesen »
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
8 Tage 20 h

….wer kann sagen wie spät er dort war ???
Na dann….
achtung, nie und nimmer wem veurteilen..
danke 😢😢😢

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
8 Tage 19 h

@Spatzl   Hast recht,gute Feststellung,bevor hier  viele nie in Berlin gewesenen Herrschaften blöde ,unwürdige Bemerkungen abgeben,sollten sie mal in Berlin gewesen sein,und zwar NACHTS!!!!  Dann wüssten sie dass es in der Stadt Berlin,egal welcher “Coleur” überall gefährlich ist,leider!!!!😢

Brixbrix
Brixbrix
Grünschnabel
8 Tage 18 h

super gscheide die Lait dou wieder amol
er hot schun Johre in Berlin geleb.
sem glab i , dass er sich schon a bissele ausgekennt hot , wo er hingeat

Rico67
Rico67
Neuling
8 Tage 17 h

@Speckbrot Die Mordrate in Berlin hat sich die letzten 10 Jahre fast halbiert. Also wenn man kein Ahnung hat kann man auch einfach mal die Goschen halten. Und die Idoten, die ohne Fakten gleich nach einem Ereignis wild daruf los speckulieren sind sowieso das letzte.

Rico67
Rico67
Neuling
8 Tage 17 h

@MickyMouse Wenn du Berlin überall als gefährlich taxirst, ist es besser du versteckst dich droben in den Bergen wo niemand hin kommt.

ivo815
ivo815
Tratscher
8 Tage 17 h

Ich glaube kaum, dass es auf diesem Planeten eine Hauptstadt gibt, wo es nicht Ghettos oder zumindest Gegenden hat, in die man sich des Nachts besser nicht begibt. Also ruhig, nicht hysterisch werden, alles im grünen Bereich.

sou ischs
sou ischs
Grünschnabel
8 Tage 15 h

@ivo815 ….laut dir isch jo ols im “GRÜNEN bereich”

myopinion
myopinion
Grünschnabel
8 Tage 15 h

@Staenkerer Hoffentlich lesen die Angehörigen solche Posts nichts. Das würde bei mir zusätzlich so schmerzen, wenn Leute hier nur ihren Frust loslassen, ganz ohne Einfühlungsvermögen für die Familie des Opfers.

Es ist ganz schlimm was da passiert ist und den Angehörigen wünsche ich viel Beistand in dieser unsagbaren schweren Zeit!

ivo815
ivo815
Tratscher
8 Tage 12 h

@sou ischs alles wie immer.

Tabernakel
Tabernakel
Universalgelehrter
8 Tage 12 h
wouxune
wouxune
Neuling
9 Tage 13 h

Schaugn wen von Boznerbohnhofspark de Meldung kimp. Mein Beileid den Angehörigen!!

i
i
Neuling
9 Tage 13 h

wos isch auf der welt lei lous gach? =(

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
9 Tage 4 h

..die Welt ist voller Hass und Neid
da gibt es keine Medizin
Der Wohlstand tut nicht gut

RIP junger Mann
mein Mitgefühl den Angehörigen 😔

Sag mal
Sag mal
Tratscher
9 Tage 3 h

es kommt noch s c h l i m m e r.Auch bei uns.Mut gehört dazu zur Nachtstunde vor allem allein unterwegs zu sein.Hm…

Spatzl
Spatzl
Neuling
9 Tage 13 h

Mein tiefes Beileid für die Angehörigen, furchtbar, dass ein so junger Mensch so sterben muss !! Schrecklich, aber in Berlin leider keine Seltenheit. Wer in die deutsche Hauptstadt fährt, sollte sich zuvor mit der Lokalpresse beschäftigen… Aber eine kleine Korrektur: Der Friedrichshain liegt keineswegs in der Nähe von Kreuzberg, sondern nur im Verwaltungsbezirk F´hain-Kreuzberg.Der Volkspark liegt in der Nachbarschaft des Prenzlauer Bergs in Friedrichshain. 

fanalone
fanalone
Tratscher
9 Tage 5 h

Beides verlorene Bezirke.

Spatzl
Spatzl
Neuling
9 Tage 2 h

@fanalone : Welcher Bezirk ist in B denn nicht verloren 😉 ?!

Flaschenpost
Flaschenpost
Neuling
8 Tage 23 h

im heutigen Deutschland gibt es Orte, wo man sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht aufhalten sollte …

barbara
barbara
Grünschnabel
8 Tage 22 h

nicht nur Deutschland

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

@barbara …ja…auch in Bozen…😣

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
9 Tage 2 h

@ moler
die haben auch keine Kontrolle und Ordnung mehr …….
und dies wär die führende Macht für Europa ????????????
das gibts einfach nicht dass ein Mensch so angegriffen wird,unglaublich welche Zustände.

Staenkerer
8 Tage 20 h

wenn merkel u. co hearsch isch deutschlond es lond der superlative … wir deutschen, deutschland ist u. deutschland kann …! mocht, geld, wirtschoft, vorherrschoft … de bevölkerung isch unwichtig, weil, wie man jo grod heitzutoge sicht, jederzeit austauschbar u. … a stets nochwochsendes resor … wor immer so u. bleib a im, ach so vortschrittlichen u. aufgeklärten 21 johrhundert so …. oanfoch zum kotzn!!!

Asgarth
Asgarth
Neuling
8 Tage 14 h

@Staenkerer nicht umsonst hast du dir diesen Profilnamen ausgewählt. Ich bin auch kein Fan Deutschlands. Und doch muss man Ihnen zu Gute halten, dass das Land recht gut da steht. Natürlich gibt es vielseitigere Probleme bei 80.000.000 Millionen Einwohnern als bei ca 500.000. Wenn wir aber hier im Land die Lupe ansetzten und vergleichen, entdecken wir gleichwohl die selben Erkrankungen, die es auch in Deutschland oder auch in X -anderen Staaten gibt.

Staenkerer
8 Tage 12 h

@Asgarth sell stimmt schun! ob. a de paralelen stimmen: reiches lond, guate wirtschofts- u. orbeitsloge, olles größer, schöner, besser teurer, politiker de schönredn u. weggrinsn, de schere zwischn a poor supperreiche u. viele familien u. rentner de grod über de runden kemmen … ob müßn mir wirklich in der kriminalität a gleichziechn?

Asgarth
Asgarth
Neuling
7 Tage 16 h

@Staenkerer : ganz sicher sollen wir das nicht… Muss aber schon sagen, dass ich abends nicht mehr zu Fuss vom Zentrum nach Hause gehe. Fühle mich nicht mehr so sicher wie vor 15 Jahren. Hingegen ein Kollege, der zu jeder Uhrzeit durch dennPark nach Hause läuft hat keine Bedenken. Zuminyest meiner Meinung nach, ist ein Park nachts, egal in welcher Stadt immer risikobehaftet.

moler
moler
Tratscher
9 Tage 4 h

Wenn er unwissend in der gegend alluan af die weg wor tuat er mir richtig load
I selber bin amol ohne zu denkn weil i lai a bissl die stodt unschaugn hon gwellt , in frankfurt am bohnhof ummergongen bis i gscholtn hon wo i bin
Sem hon i ondersch die fies unter die orm gnummen und bin gflitzt

Gewisse orte muas man in jeder stodt meiden

Siehe bohnhofspark in bozen

Asgarth
Asgarth
Neuling
8 Tage 14 h
Immer für den Fall, das wir über Franfurt am MAIN und nicht an der ODER reden: Da darf ich dir sagen, dass mehr oder weniger ÜBERALL die Bahnhofsgegenden das gleiche bieten…. Meiner Meinung nach, brauch Mann/ Frau da nicht grossartig überascht sein( werfen wir doch nur mal einen leisen Blick ins beschauliche Brixen und seine örtliche Empfangsstation für Zugreisende). Schon dort ist es nicht sooooo toll bzw. …. nennen wir es komisch. Geschweige denn in Frankfurt( am Main). Ach ja. Vergass zu erwähnen, dass das Areal rund um den Haubtbahnof entschärft wurde. VOR 20 JAHREN. Woher ich das weiss??? Ich… Weiterlesen »
Staenkerer
8 Tage 5 h
@Asgarth es stimmt wos du übern brixen bahnhof sogsch, leider! ober müaßn politik u. ordnungskräfte wirklich in jeder stodt, in jedem stadtl u. jedem größeren ort so longe weggschaut wern bis sich slums, gettos (wenn a in kloanformat) u. verrufene, gfährliche plätze u. treffpunkte bilden kennen, de man kaum mehr unter kontrolle hot, od. war es nit möglich de entwiklung von vorneherein zu unterbinden? grod in an überschaubaren landl wie inseren? zum vergleich zu berlin, frankfurt u. all de großstädte isch bozn jo lei a dorf u. trotzdem lafts sem schun aus dem ruder! a couragierte frau aus atuttgart hot… Weiterlesen »
Audi
Audi
Tratscher
9 Tage 4 h

Wahnsinn, mein beileid in do Familie

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
9 Tage 2 h

schlimm, schlimm – R I P

iwoasolls
iwoasolls
Tratscher
9 Tage 5 h

traurige Geschichte! R.I.P.

Kiki
Kiki
Grünschnabel
8 Tage 22 h

Vielleicht hätte er es geschafft wenn ihn jemand früher gefunden hätte…..
Der Untertitel geht sehr unter die Haut. Wünsche den Hinterbliebenen alle Kraft der Welt.

Lena123
Lena123
Neuling
8 Tage 20 h

Eine Tat für die man keine Worte finden kann, ein Mord ist immer wieder schrecklich und unfassbar traurig. Ruhe in Frieden und mein tiefes Mitgefühl allen Angehörigen und Freunden!

Nathan
Nathan
Grünschnabel
8 Tage 19 h

Arge Geschichte…R:I:P – mein Beileid seiner Familie und den Hinterbliebenen.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
8 Tage 19 h

@ Staenkerer
Na sicher ,unser Land hat viele Probleme aber dennoch zehnaml besser zu leben als bei denen …………. möchte niemals dort leben.
Das Beste  was sie können … Arroganz und Überheblichkeit ohne Ende und dann liest man solche Sachen ……………….

Staenkerer
8 Tage 12 h

stimmt genau! i tat nie tauschn!

tim rossi
tim rossi
Neuling
8 Tage 19 h

mein herzliches beileid den Hinterbliebenen

Calimero
Calimero
Tratscher
8 Tage 18 h

Zur falschen Zeit am falschen Ort. 😩😥

DAC
DAC
Grünschnabel
8 Tage 18 h

Also i wor schun 4x für poor Toge in Berlin…und ah af nocht unterwegs…obr sem muaß i sogn, dass i mear ongscht in Bozen af nocht hat wia in Berlin…

Asgarth
Asgarth
Neuling
8 Tage 14 h
Mir tut es wahnsinnig leid so etwas lesen zu müssen. Mein herzlichstes Beileid an die Angehörigen. Die “Gefahr im Park” ist weit verbreitet, nicht nur in Berlin. Persönlich bin ich nur ein paar mal in Berlin durch besagten Park (tagsüber) gelaufen… und das ist schon zig Jahre her. Und trotzdem (Leider): Wir brauchen als Erstes mal NICHT verurteilen…. zum Zweiten geht es uns in Bozen nicht besser. Die Talferwiesen und das umliegende Gelände sind auch nicht mehr der “Ruhepol” der Stadt. Zu gewissen Uhrzeiten sollte man(n) und insbesondere Frau sich da auch nicht mehr bewegen… und hier wird dir “nur”… Weiterlesen »
Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
8 Tage 15 h

Auch dieser Park gehört in Berlin zu den sogenannten:No-Go Areas….. sollte gemieden werden, selbst die Polizei ist dort nicht mehr sicher!!!!
Mein aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl den Angehörigen…..

Tabernakel
Tabernakel
Universalgelehrter
8 Tage 12 h

Schneewittchen
Schneewittchen
Grünschnabel
8 Tage 16 h

Oje traurig. R.I.P

elvira
elvira
Tratscher
8 Tage 16 h

an olle obergscheidn kommentarschreiber.. er hot johrelong in berlin gleb. und es? worts schun mol sem auser 1 woche als turi??

Nicki
Nicki
Neuling
8 Tage 14 h
Die Dinge auf der Welt haben sich verändert, die Toleranz und der Respekt gegenüber einem Menschenleben ist rapide gesunken. Und wenn nicht bald ein Umkehrdenken in unserer Gesellschaft vonstatten geht, wird es sicherlich nicht mehr lange so weitergehen mit uns allen. Schuld daran ist auf der einen Seite die Politik und auf der anderen Seite wir selbst, da wir uns aufdrängen bzw. vormachen lassen. Ich denke, dass jeder für sich selbst einen Weg zu einem friedlichen Miteinander finden sollte. Wir hören viel zu viel auf die Meinung anderer, dabei sind wir es selbst, die am besten wissen sollten.
ivo815
ivo815
Tratscher
8 Tage 4 h

Stimmt die Welt hat sich verändert. Niemals vorher gab es so wenig Terror und Kriege, wie in dieser Zeit. Das einzige, das sich verändert hat, ist die Masse der Medien. Interessant, dass die Realität heute vielfach dermaßen verzerrt gesehen wird.

Tabernakel
Kurt
Kurt
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

wie auch immer, traurig und tragisch allemal, ein so hoffnungsvolles Leben verblutet!
“Ein Tatmotiv ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht ersichtlich. Dennoch teilte die Polizei in ihrer Meldung mit, dass der 34-Jährige homosexuell ist. Möglicherweise habe dies in dem Mordfall eine Bedeutung, hieß es.” (Berlin, Tagesspiegel)

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
8 Tage 13 h

@ Alpenrepuplik

ach so …………….
das sagt schon mal alles über dieses überzeugte Superland 

Jo73
Jo73
Grünschnabel
8 Tage 2 h

@Mikeman: Ihre pauschalen anti-deutschen Kommentare sind einfach unerträglich. Was bittschön soll so ein Kommentar mit “…überzeugtes Superland”?  Was soll man damit anfangen? Kehren Sie am besten vor Ihrer eigenen Tür und freuen sich besser, dass in ihrem Italien alles ohne Kriminalität von statten geht.

passwort
passwort
Grünschnabel
8 Tage 41 Min

@Jo73 und ich dachte schon ich sei der einzige, der die Kommentare von Mikeman nicht versteht 👏🏻

Siegerlaender
Siegerlaender
Grünschnabel
8 Tage 13 h

Heiße Gegend !

Orchideen2016X
Orchideen2016X
Tratscher
8 Tage 11 h

Muss schrecklicher Moment gewesen sein und das hat nur einer gesehen.

wpDiscuz