Es war unklar, wer die Steuer bezahlt

Sterzing: 26 Tonnen Schmieröl beschlagnahmt

Freitag, 04. Dezember 2020 | 11:35 Uhr

Sterzing – Die Finanzpolizei von Brixen hat bei der Mautstation in Sterzing einen Lkw, der 26 Tonnen Schmieröl nach Italien transportieren sollte, angehalten und dabei grobe Unregelmäßigkeiten festgestellt. In der Folge wurde der Fahrer des Lkw – ein Kroate – wegen Schmuggels angezeigt und die Ladung sowie Anhänger und Zugmaschine beschlagnahmt.

Die Exekutivbeamten der Finanzpolizei haben bei der Routinekontrolle Anomalien in den mitgeführten Ladungsdokumenten bemerkt. Daraus ging hervor, dass das Schmieröl zu einem Unternehmen im Raum Mailand geliefert werden sollte. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich um eine Transportfirma handelt und nicht über die Lizenz verfügt, Schmieröl aus dem EU-Ausland geliefert zu bekommen.

finanzpolizei

Da der wahre Abnehmer nicht ausfindig gemacht werden konnte und damit auch nicht klar war, wer die Verbrauchssteuer auf das Schmieröl in Höhe von 20.000 Euro begleichen wird, zeigten die Beamten den Fahrer wegen Schmuggels an. Zudem wurden die Ladung samt Dokumentation und der Lkw beschlagnahmt.

 

Von: luk

Bezirk: Eisacktal, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz