Lawinengefahr steigt

Sturmböen und Neuschnee auf Südtirols Bergen

Samstag, 04. März 2017 | 13:08 Uhr

Bozen – Eine Sturmwarnung gibt es heute in Nordtirol, im Gebirge sind sogar Orkanböen mit bis zu 170 km/h möglich.

In Südtirol wird es auf den Bergen nicht ganz so stürmisch, am Nachmittag werden aber immerhin Spitzen von über 100 km/h erwartet. Außerdem wird auch wieder einiges an Neuschnee dazukommen, heißt es aus dem Landeswetterdienst

Damit steigt auch die Lawinengefahr an – besonders auf der Linie Ulten-Passeier-Brenner. Grund dafür ist der sehr störungsanfällige Triebschnee, der auf einer lockeren Altschneeoberfläche zu liegen kommt. Speziell von Windschattenhängen sind spontane Lawinen zu erwarten, die auch exponierte Infrastrukturen erreichen können.

Die Lawinensituation bleibt auch im restlichen Land angespannt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Sturmböen und Neuschnee auf Südtirols Bergen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andrew1
Neuling
21 Tage 14 h

Hopps olle keart? LAWINENGEFAHR STEIGT! Bitte geat nit af de berg audn, und nr nou meistens ausserholb fe der piste…

Staenkerer
Universalgelehrter
21 Tage 12 h

zum glück hobn se für morgn schlecht wetter gemeldet, somit wern, zum glück, nit viele unterwegs sein!
i gönn jeden den schönen freizeitsport, ob. mir tuat ollm es herz weh wenn i von lavinenopfer hear, wegn de verschütteten u. wegn de freiwilligen de sich in gfohr aussetzn müßn!

wpDiscuz