Politischer Druck fehlte bislang

Südtiroler Bergretter suchen in Georgien nach Jörg Hofer

Sonntag, 07. Oktober 2018 | 10:54 Uhr

Georgien/Partschins – Seit über einem Monat wird der 24-jährige Jörg Hofer aus Partschins im Nordwesten Georgiens in der Gegend um den Berg Uschba vermisst. Diesen wollte der Südtiroler besteigen.

Aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen konnte der Suchhubschrauber in den vergangenen Tagen nicht fliegen. Heute soll nun eine Suche starten.

Mit dabei sein werden auch der Südtiroler Bergretter Matthias Hofer und ein weiterer Südtiroler Bergretter.

Laut Informationen der Sonntagszeitung „Zett“ seien bürokratische Barrieren auch durch Zutun von Landeshauptmann Arno Kompatscher aus dem Weg geräumt worden. In Georgien habe der politische Druck in Sachen Suchaktion nach Hofer gefehlt, wie die Bergretter erklären.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen Sonntagszeitung “Zett”!

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Südtiroler Bergretter suchen in Georgien nach Jörg Hofer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunecka
brunecka
Superredner
15 Tage 21 h

hoffentlich findn sie ihn ! Des wos in LH ungeat,es san die wahlen vor der tür. . . . .

Trude
Trude
Neuling
15 Tage 19 h

I hoff fest dass sie ihn finden. De Ungewissheit isch a Wahnsinn… i glab mit die Wohln hot des nicht zu tien. Der LH isch auch ein Mensch und Familienvater. Und er werd sein möglichstes in diesem Foll tien. I wünsch ollen das Beste, den Eltern und Geschwistern viel Kraft.

Targa
Targa
Tratscher
15 Tage 21 h

Hoffentlich fenden sie den Bua, ober muaß der grod so weit weg aufn Berg. Mir hobn a schiane Berge und bei ins wars Suachn leichter. Viel Kraft der Familie, gonz bsunders der Mamma und in Tata vom Jörg!

Mutti
Mutti
Superredner
15 Tage 20 h

Viel Glück bei der Suche 🍀🍀🍀🍀

wpDiscuz