Finanzpolizei ermittelt

Südtiroler Hotelbesitzer um 140.000 Euro geprellt

Montag, 20. Mai 2024 | 09:06 Uhr

Von: mk

Bozen/Treviso – Die Finanzpolizei von Treviso hat drei Finanzexperten angezeigt, die zwei Eigentümer eines Hotels in Südtirol betrogen haben sollen. Die Südtiroler Unternehmer befanden sich in finanziellen Schwierigkeiten. Um ihnen aus ihrer Not zu helfen, hatten die mutmaßlichen Betrüger versprochen, ihnen gegen die Zahlung von 140.000 Euro für eine Beratung eine Anleihe in Höhe von vier Millionen Euro zu vermitteln.

Der Ermittlungen starteten, nachdem die beiden Südtiroler Unternehmer Anzeige erstattet hatten. Sie waren von einem Berater aus Bergamo dazu gebracht worden, eine „alternative“ Finanzierung zu finden. Dieser verwies die Südtiroler an einen Berater aus Treviso, der wiederum eine rumänische Gesellschaft als Vermittler vorschlug, die offenbar über einen römischen Anwalt in Verbindung mit einem ausländischen Fonds stand.

Letzterer war es auch, der vorgeschlagen hatte, über den von ihm vertretenen Fonds eine Anleihe im Wert von vier Millionen Euro zu beantragen, die auf dem amerikanischen Markt platziert werden sollte, wobei nur jährliche Zinszahlungen und die Rückzahlung des Kapitals bei Fälligkeit der Anleihe vorgesehen waren.

Als Gegenleistung wurde von den beiden Südtiroler Unternehmern und deren Partnern verlangt, eine Unternehmensberatung in Auftrag zu geben und dafür 140.000 Euro auf ein rumänisches Bankkonto zu überweisen. Doch trotz Zahlung der „Beratungsgebühr“ wurde der Kredit niemals gewährt.

Anschließend zwangen die Verdächtigten die Südtiroler, zum Beratungsvertrag einen Zusatzvertrag zu unterzeichnen, der ein anderes Unternehmen, das später in Konkurs ging, an die Stelle des rumänischen Unternehmens setzte und dieses von allen vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Südtiroler Hotel befreite.

Die Finanzpolizei von Treviso konnte im Rahmen ihrer Ermittlungen nachweisen, dass die Zahlung an die rumänische Gesellschaft letztendlich in die Hände der drei Verdächtigten, nämlich des Beraters aus Bergamo, des Finanzberaters aus Treviso und des römischen Anwalts, gelangt war.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Südtiroler Hotelbesitzer um 140.000 Euro geprellt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
fritzol
fritzol
Universalgelehrter
30 Tage 12 h

mein Mitleid hält sich in Grenzen , wenns dir nicht leisten kannst bleib klein , kann auch nicht mehr ausgeben als ich verdiene sagt mein Hausverstand oder statt Porsche vieleicht Fiat oder Ford fahren

N. G.
N. G.
Kinig
30 Tage 11 h

Blöder Kommentar denn gerade denen wird immer vorgeworfen sie würden im Geld schwimmen. Welches Auto die gefahren haben, wo sie gespart haben weißt du gar nicht, also red nicht Blödsinn.

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
30 Tage 9 h

@N. G.
kenne viele die in Geld schwimmen und die Kinder bekommen Stipendium
also weiß ich von dem ich schreibe bleib normal und fahre Renault 😉

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
30 Tage 9 h

@N. G. Dafür ist ja dein Komentar wahnsinig gut😂

Olm sgleiche
Olm sgleiche
Tratscher
30 Tage 9 h

@N. G. Wiso welches Auto haben Sie den gefahren?🤔 Dan sags uns doch… und mach es nicht so spannend…

N. G.
N. G.
Kinig
30 Tage 7 h

@N. G. Ach ihr Neider! Lächerlich!

sophie
sophie
Kinig
30 Tage 12 h

Sorry, wenn ich das richtig verstehe.
Wenn ich in finanziellen Schwierigkeiten bin, dann werde ich nicht noch 140.000€ an solche dubiöse Schattenfiguren überweisen, tickts da noch richtig!!
Rumänien, Rom, Berater usw alles Fakes.

Neumi
Neumi
Kinig
30 Tage 12 h

Wenn dir einer einen 1:10 Gewinn oder höher verspricht, dann handelt er entweder mit Drogen oder ist ein Betrüger.

N. G.
N. G.
Kinig
30 Tage 7 h

Na sowas indem das Betrüger! Zumindest ich spreche hier davon, dass es hier Leute gibt die dann Hoteliers vergönnt wenn sie… Das ist KRANK , Ausser Neid im nicht Wissen was die Leute leisten!
Das hier, das sozusagen Gönnen eines finanziellen Verlustes gegenüber dieser Menschen ist absolut ABARTIG!

Neumi
Neumi
Kinig
30 Tage 6 h

(natürlich 10:1 :D)

Faktenchecker
30 Tage 6 h

NG

“Na sowas indem das Betrüger! ?

die dann Hoteliers vergönnt ?”

Neumi
Neumi
Kinig
30 Tage 3 h

@N. G. wem wolltest du ursprünglich antworten?
Kann beim besten Willen keinen Bezu zu meinem Post feststellen.

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

@N. G.
die Leistung spricht Ihnen niemand ab aber der Größenwahn schon und mit Neid nix zutun selber blöd wenn auf die Masche des Prinzen aus Afrika reinfällst

sophie
sophie
Kinig
30 Tage 12 h

Auch wenn Not erfinderisch macht, bei solchen Summen muss man schon 10mal nach fragen, und nicht mit solch undurchsichtigen Betrügern verhandeln…🥺🤔

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
30 Tage 10 h

Schade dass all die Kommentaren hier so mitleidlos sind. Es kann sicherlich so sein dass er über seine Möglichkeiten investiert hat.
Es könnte aber auch sein, dass er vor einigen Jahren mit einem Zinssatz von 1% investiert hat und voriges Jahr dann von den neuem Zinssatz von 6% auf dem falschen Fuß erwischt worden ist. Wenn die Ermittlungen bereits abgeschlossen sind, dann sind vom Zeitpunkt der Anzeige bis heute sicherlich viele Monate verstrichen und die Verhandlungen mit diesen “Vermittlern” haben sicherlich auch eine gewisse Zeit in Anspruch genommen.
Ich kann nachvollziehen, dass wenn man in finanziellen Schwierigkeiten ist, nach dem Strohhalm greift. 

bedenklich
bedenklich
Grünschnabel
30 Tage 8 h

erstens kann man Kredite mit fixem zinssatz abschliessen, deckeln oder auf einen höchszinssatz versichern! zweitens muss nicht jeder ein 5-sternehotel bauen, nur weil der nachbar auch eins hat

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

@bedenklich
bravo auf den punkt gebracht

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

@ bedenklich

ja, kann man. Ich kenne auch viele Häuslebauer die auch auf variabeln Zinsfuß gesetzt hatten und dann in Schwierigkeiten geraten sind. Auch Benko ist an den hohen Zinsen zu Grunde gegangen und viele andere sind auch in Schwierigkeiten.
Zudem, meistens sind es nicht die 5* Betriebe die in Schwierigkeiten sind sondern eher die kleinen.

Kennschinwehin
Kennschinwehin
Grünschnabel
29 Tage 9 h

I wor a ah soa “tepp”. Stott 1,2% zohl i iatzt 6,3%. Hon es gonze leschte johr lei zinsen gezohlt. Isch mor ober von meiner Bank empfohlen (vor corona/ukraine krieg) gworten. Tja, kacke gongen. Ba mir isches wohrscheinlich um viel wianiger geld gongen. Iatzt hoassts holt zänn zombeisen und durch. Viel geld in wind gschossen🤷‍♂️

Staenkerer
30 Tage 12 h

no greaßer, no mehr bettn, no dazubauen und nor von windige gestoltn, weit weg von do, das do jo nix aufkimmt, berotn lossn….
tjo… mein mitleid holtet sich in grenzen …

ebbi
ebbi
Kinig
30 Tage 11 h

Ob sich das alles so zugetragen hat wie hier beschrieben…..lass ich mal dahingestellt

N. G.
N. G.
Kinig
30 Tage 7 h

Jetzt wirds sehr seltsam! Mehr sag uch dazu nicht, jedenfalls, ich musste über deinen Kommentar kachen. Luuustig!
Frage, was weisst du denn? Uch weiss jedenfalls mehr! Da involviert!

Faktenchecker
30 Tage 6 h

Uch kachen ist Luuustig?

jefferson
jefferson
Tratscher
30 Tage 4 h

N.G. ach du bist involviert ?🙄…das ist Luuustig !… auf welcher Seite denn ?🤔

ebbi
ebbi
Kinig
30 Tage 1 h
@N. G. wie immer bei dir, je später der Tag, umso wirrer deine Kommentare … Du bist direkt involviert? dann bist du entweder einer der Hoteliere oder der Betrüger. Beides schließe ich aus, da du als Hotelier niemals die Zeit hättest, dich den ganzen Tag in diesem Forum herumzutreiben und für einen Betrüger, sorry, nicht wiff genug bist…..Du hast hier ja schon mal kundgetan, dass deine Freundin Kellnerin ist und ja soooo viel verdient….dann wird sie wohl bei einem der betrogenen Hoteliere arbeiten. Kein Wunder, dass die Hoteliere in finanzielle Schieflage geraten, wenn sie jeder Kellnerin – wie viel war’s… Weiterlesen »
savada
savada
Grünschnabel
30 Tage 12 h

Do mießn decht die Alarmgloggn leiten…

jefferson
jefferson
Tratscher
30 Tage 12 h

Bei dieser Ignoranz ist es kein Wunder dass die Herren Hoteliers in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Wahrscheinlich haben sie den Gästen vorher Geld überwiesen dass sie sich den Aufenthalt in ihrem Hotel gönnen 🤔😂😂😂🤦🏻‍♂️

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
30 Tage 4 h

Ganz ehrlich? Wieso gibt es heute ( in Zeiten der aufgeklärten Aufklärung der Aufklärer) noch Menschen die an so einen Unfug glauben🤯🤯🤯
Über Banken und echten Finanzberater schimpfen, aber Gaunern glaubn . Z z z z

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
30 Tage 9 h

in finanziellen Schwierigkeiten stecken, aber 140.000€ nur so hierzunehmen haben….. für mich jedenfalls eine große Summe.

Zugspitze947
29 Tage 11 h

Unglaubliche DILLETANTEN gibt es im Unternehmertum !!!!!!!! In meinen 35 Jahren als Selbständiger habe ich leider immer wieder festestellen müssen dass viele Unternehmer zwar gute Arbeiter sind aber miserable Kaufleute !!!!!!!!

wpDiscuz