Dreister Diebstahl an Halloween

„Süßes oder Saures“: Babygang beklaut Seniorin

Dienstag, 06. November 2018 | 11:16 Uhr

Bozen – „Süßes oder Saures!“ lautet mittlerweile an Halloween in vielen Teilen der Welt der Schlachtruf von Kindern und Jugendlichen. Auch in Südtirol sieht man gruselige Verkleidungen am Abend vor Allerheiligen immer öfter. Eine 85-jährige Seniorin aus Bozen, die in einer WOBI-Wohnung in der Palermo-Straße lebt, schloss mit dem amerikanischen Brauch laut einem Bericht des Alto Adige allerdings auf äußerst bittere Weise Bekanntschaft.

Rund ein Dutzend Jugendlicher, die an ihrer Wohnungstür geklingelt haben, waren alles andere als süß. Stattdessen ist es zu einem dreisten Diebstahl gekommen. Für die Seniorin der Horror pur.

Zunächst hatten die Jugendlichen tatsächlich nur nach Süßigkeiten verlangt. Die 85-Jährige, die sich im ersten Moment über den unerwarteten Besuch gefreut hatte, musste den Halbwüchsigen mit Bedauern mitteilen, dass sie keine Bonbons für sie habe.

Einer der Kleinsten in der Gruppe wollte sich jedoch nicht abwimmeln lassen und zeigte sich besonders unverfroren. Auch Geldgeschenke würden entgegengenommen, ließ er die Seniorin wissen. Die 85-Jährige forderte die Gruppe auf, einen Moment zu warten, und suchte nach ein paar Münzen.

In diesem Augenblick soll ein maskiertes Mädchen ins Schlafzimmer gerannt sein und die Geldbörse der Frau entwendet haben.

Wie eine Nachbarin erklärt, sei die 85-Jährige verzweifelt gewesen – weniger wegen dem gestohlenen Bargeld, sondern vielmehr wegen der verschwundenen Dokumente, die sie nun alle neu beantragen muss. Am Montag hat die Seniorin bei den Carabinieri Anzeige erstattet.

Wie die Nachbarin erklärt, würden die Bewohner des Gebäudes von einer regelrechten Gang terrorisiert. Die Jugendlichen würden sich im Innenhof versammeln, Joints rauchen, Lärm verursachen und Personen belästigen. Sie vermutet, dass dieselbe Gruppe auch hinter dem Vorfall am Abend von Halloween steckt.

Viele Bewohner hätten mittlerweile regelrecht Angst und wünschten sich den Umzug in eine andere Wohnung. Erst vor einem Monat sei es zu einem Einbruch bei einem Pensionisten gekommen. „In der Nacht lässt mich jedes Geräusch hochfahren“, erklärt die Nachbarin.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "„Süßes oder Saures“: Babygang beklaut Seniorin"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Die gehören geohrfeigt bis sie nicht mehr stehen können

Goggi
Goggi
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Sicher olls Kinder von Sarner und Psairer…

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

….mit schworze Maskn !

Simba
Simba
Tratscher
1 Monat 3 Tage

wieso die. verstehe ich nicht.Bei waren auch welche das waren keine Sarntal oder Passeirer

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Simba …Ironie aus !!!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Wiaviel af dr Leitung huckn…?😆

Goggi
Goggi
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

😂😂vielleicht muass i es nächste Mol drzua schreiben, dass es Lai “ironisch” gmuant isch.. der Kommentar haut meine Daumen runter Bewertung T O T A L aui.. so a 💩… witzele!!!

harmlos
harmlos
Superredner
1 Monat 3 Tage

…..und ollm gian de Schwein af die oltn Leitlen lous.

IchSageWasIchDenke
1 Monat 3 Tage

Müssen wir jeden Sch…. aus Amerika übernehmen?!

Doiger
Doiger
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

…als wia wenn do Hallowenn is Problem war !? Mit den seinse ba ins (net Bozen) schun a gong ober sem hot gor nix gfahlt.
Do fahlts mehr bei die Eltern wia ba die Kinder….

aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 3 Tage

hart durchgreifen bei dieser gang, ansonsten glauben sie unantastbar zu sein und verlieren ihre sensibilität, das zu immer schlimmeren verbrechen führen wird

Lana77
Lana77
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Daidai, werd insre Gsellschoft iats nimmer mol mit a poor sou freche Rotzlöffel fertig. Weit hobmors mit den Kuschelkurs gebrocht! Mir folletn do sofort a poor Methoden ein um mit de fertigzuwerdn.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 3 Tage

Diese Riffl kann man doch ausfindig machen und dann bei den Alten vorstellig werden denn diese müssten auch miterzogen werden.

m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 3 Tage

wos will man mit de mochn di oltn sitzn in a wobi Wohnung…und wehe man sog eppes übr de Rotzlöffl…zan Rearn….

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

de emtern holn sich nor an guatn anwalt (auf kostn der algemeinheit) und der paukt de frotz achun außer, de fühln sich nor im recht und legn erst richtig los!
i erinner enck an de drei holbwüchsigen brüder in lana de a olle schikaniert hobn und gegn de nit amoll der bürgermeister eppas ausgerichtn hot!
de riffl sein, wegn zu “behüteter” oder zu “lascher” erziehung (egal von welche familien se kemmen) nit zu bremsen und wern mit zunehmenden alter no schlimmer!

Doiger
Doiger
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Und wieder aso a Theater wegn a poor sella Rotzleffl….WOBI Wohnungen ? wia warsen in de Familien dessen Kinder onscheinend net wissen wia bled dassnse tatn amol de Hilfen und Beiträge zi streichen ?

Mutti
Mutti
Superredner
1 Monat 3 Tage

Halloween isch nichts für ins do,hoffentlich finden sie dei wo’s gtohln hobn

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

nicht aufmachen!

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Alles im Sinne der antiautoritären Erziehung und tägliche Verherrlichung von Gewalt und Toleranz

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
1 Monat 3 Tage

nie solchen un-fug-treibern die Tür aufmachen . .

Salamanter
Salamanter
Neuling
1 Monat 3 Tage

Hinter Gitter a fùr die Jugendlichen heit zu Toge tat ihnen nichts.

JonnyS
JonnyS
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

na bittschien, ve wem kriegn de epper de gute erziehung? zu insrer zeit hot me nou kropfen glottert und in die olten e schiens sprichl aufgsog. sou wos fe respektlos

Protler
Protler
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Laut zeitgemäßem pädagogisch-ethnisch-kriminaltechnischem Standart müssen zu dem Fall erstmal Pädagogin, Psychologin, betreffende Lehrkräfte, der Herr Pfarrer, die Fachstelle des KVW, ev. der Herr Bürgermeister der betreffenden Gemeinde sowie der Dorftrottel höchstpersönlich hinzugezogen werden um den fehlgeleiteteten und vernachlässigten Jugendlichen EINS HINTER DIE LÖFFEL ZU GEBEN!

Server
Server
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Protler. Ganz genau. Und weil dem so ist und keiner mit der Situation umgehen kann, haben wir auch diese Probleme. Wohlstandsgesellschaft auf kriminellem Kuschelkurs mit Lizenz zum Provozieren.

Protler
Protler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Server Provokationen an und für sich finde ich gar nicht falsch. Sie sollten aber in die Richtung gehen, dass Jugendliche zu einem kritischen Denken gegebnüber dem bestehenden Politik- Wirtschafts,- und Gesellschaftssystem erzogen werden. Mit reichlich Hintergrundwissen könnten sie in Zukunft eine stärkere Basis stellen die sich nicht von oben herab diktieren lässt ohne es überhaupt zu merken, so wie es aktuell leider der Fall ist.

Queen
Queen
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Eltern haben versagt!

Server
Server
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Protler. Finde ich auch. Hatte mit Provokation aber die negative Seite der Medaille gemeint. Sicher wäre eine Erziehung zu einer fundierten Allgemeinbildung, sozialem Bewußtsein und Verantwortung auch anderen Menschen gegenüber (und dazu zähle ich auch den Respekt vor älteren Menschen) nicht nur wünschenswert sondern die Grundvoraussetzung für gutes Zusammenleben. Provokation soll und darf aufrütteln, auf Hintergründe hinweisen, aber niemals Menschen zu Strafhandlungen verleiten oder gar verletzen. Auffallend in der heutigen Zeit ist, dass sich viele hinter Masken und Nicknames Dinge zu tun und Worte zu schreiben trauen, die sie sich ohne diesen “Schutz” nicht trauen würden.

Protler
Protler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Server Das Schulsystem spielt hier leider (noch) nicht mit und läuft noch den theresianischen Zeiten hinterher. Im Kindergarten wurden schon Maßnahmen gesetzt, die Kinder freiere Bewegung und mehr Kreativitäte gestatten. Hoffen wir, dass dies bald auch auf das Schulsystem umgesetzt wird. Mit letzterem hast du sicher Recht…von meiner Seite kann ich behaupten, dass ich mich in natura gleich hier äußere. Schreiben fällt einem aber trotzdem oft leichter da Gedanken mehr Zeit haben zu reifen.

wpDiscuz