Aussichtsplattform war geschwächt

Tod von Maria Kirchler: Pilz hat Holz zerfressen

Donnerstag, 02. März 2017 | 12:10 Uhr

Bozen – Am 12. Juni 2016 ist in Weißenbach die 53-jährige Maria Kirchler von einer Aussichtsplattform gestürzt und tödlich verunglückt. Nun gibt es laut dem Tagblatt Dolomiten einen „Verdächtigen“, und zwar den Wilden Hausschwamm.

Laut Gutachter Andrea Eccher habe der Schädling das Holz angegriffen und derart geschwächt, dass es bei Belastung nachgegeben habe.

Die Staatsanwaltschaft hatte nach dem Unfall Ermittlungen gegen zwei Verantwortliche des Tourismusvereins und den Besitzer des Grundstücks, auf dem die Plattform stand, eingeleitet – wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung.

Nur wenige Woche vor dem verhängnisvollen Unfall hatte ein Verantwortlicher des Tourismusvereins Luttach einen Lokalaugenschein bei der Plattform entlang des Wanderwegs Nr. 5 in Weißenbach gemacht und dabei keinerlei Schäden festgestellt.

Gutachter Eccher hatte die Holzstücke im Labor untersucht. Laut seinen Erkenntnissen, habe der Schwamm das Holzinnere angegriffen.

Weil die Beschädigung von außen kaum erkennbar gewesen sein soll, ist es möglich, dass die Staatsanwaltschaft den Fall zu den Akten legt.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Tod von Maria Kirchler: Pilz hat Holz zerfressen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Superredner
26 Tage 16 h

Unfassbar 😓

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

…ja, Pilze können gefährlich sein…😣

alla Vagga
alla Vagga
Tratscher
26 Tage 8 h

@Dublin joooo do Fuisspilz isch gonz gfährlich…

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
26 Tage 9 h

also: lass niemand auf dein Grundstück und auf deinen Bänken rasten.

alpi
alpi
Grünschnabel
25 Tage 20 h

Falls es zu einer anklage gekommen wäre, hätte südtirol wohl eine welle von rücktritten erlebt. Es kann doch nicht sein, dass ein präsident des tv’s sowie der grundbesitzer zur verantwortung gezogen werden. Hier hat es einen lokalaugeschein gegeben. D.h. Mehr konnten beide nicht verrichten, beide haben für statik wahrscheinlich keine ausbildung, also mussten sie sich auf ihren hausverstand verlassen. Für die angehörigen ist es immer ein schwerer schlag, doch man sucht leider immer einen verantwortlichen..😕

wpDiscuz