Pflegebedürftiger Vittorio Albericci [71] von Flammen getötet

Bozen: Vermutlich löste Zigarette tödlichen Brand aus – UPDATE

Mittwoch, 27. Dezember 2017 | 17:40 Uhr
Update

Bozen – In der Nacht auf Mittwoch kam es in Bozner Stadtviertl Gries zu einem verheerenden Wohnungsbrand, bei dem ein 71-jähriger Mann sein Leben lassen musste und fünf weitere Personen durch Rauchgasvergiftungen verletzt wurden.

Laut Einsatzbericht der Notrufzentrale traf die Berufsfeuerwehr Bozen und Freiwillige Feuerwehr Gries um 2.35 Uhr am Unfallort ein. In der Duca-D’Aosta-Straße 28 stand eine Wohnung im ersten Stock eines Mehrparteienhauses in Flammen. Der Brand war bereits so weit fortgeschritten, dass die Feuerwehrmänner einen 71-jährigen Bozner nur noch tot bergen konnten. Eine Person, die ebenfalls in der betroffenen Wohnung lebte, konnte hingegen gerettet werden.

Weitere Personen wurden teils mit Atemmasken oder über eine Drehleiter aus dem in Vollbrand stehenden Haus ins Freie geborgen, fünf von ihnen mussten wegen einer Rauchgasvergiftung zur Behandlung ins nahe gelegene Bozner Krankenhaus gebracht werden.

Die Carabinieri ermitteln nun die Brandursache, welche bis dato noch nicht geklärt ist.

Im Einsatz standen ein Notarztwagen und zwei Rettungswagen des Weißen Kreuzes, die Berufsfeuerwehr Bozen sowie Freiwillige Feuerwehr Gries, Carabinieri, Straßenpolizei und Notfallseelsorge.

Pubblicato da Feuerwehren in Südtirol su Mercoledì 27 dicembre 2017

UPDATE: Laut Medienberichten galt das 71-jährige Brandopfer als pflegebedürftig. Seine Pflegerin konnte sich angeblich durch einen Sprung aus dem Fenster selbst retten. Die betroffene Wohnung liegt wie berichtet im ersten Stock.

Neuesten Berichten zufolge handelt es sich bei dem Opfer um Vittorio Albericci. Die Ermittler gehen mittlerweile davon aus, dass eine Zigarette den Brand verursacht haben könnte.

Von: mho

Bezirk: Bozen