These eines Gewaltverbrechens erhärtet sich

Tote von Bruneck: Feuer vermutlich gelegt

Montag, 23. Juli 2018 | 09:20 Uhr

Bozen/Bruneck – Die Hinweise verdichten sich, dass die 46-jährige Nicoleta Caciula aus Bruneck ermordet worden sein könnte.

Die Rumänin war bekanntlich am vergangenen Dienstag nach einem Brand tot in ihrer Wohnung in Bruneck entdeckt worden.

Nach der Autopsie, bei der festgestellt wurde, dass die seit Jahren in Bruneck lebende Frau nicht durch die Rauchgase, sondern durch Strangulation ums Leben gekommen ist, haben nun die Ermittlungen zur Brandursache die These eines Gewaltverbrechens weiter erhärtet.

Die Berufsfeuerwehr will nämlich herausgefunden haben, dass das Feuer mit großer Wahrscheinlichkeit in der Wohnung gelegt wurde.

Die Staatsanwaltschaft wartet nun auf die Ergebnisse der Spurensicherung. Auch Freunde, Bekannte und Familienangehörige werden angehört.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Tote von Bruneck: Feuer vermutlich gelegt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
22 Tage 16 h

tjo, alloan werd sich de orme frau kaum erst erdrosselt und nor ungezundn hobn, oder erst feuer geleg und nor erdrosselt und nor no in kabel vom hols gezochn hobn!
so a ende hot sich niemand verdient!
ruhe sanft du orme seele, i hoff sie finden den der dir des ungetun hot!

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
22 Tage 21 h

Sagte ja, die Arme der Ärmsten

..und es trifft meistens die Guten

wpDiscuz