"Nehmt den Service an"

Trotz Einkaufsdienst: Zu viele Senioren werden noch beim Einkaufen gesichtet

Samstag, 28. März 2020 | 11:34 Uhr

Bozen – Mit dem Aufkommen der Coronakrise haben sich in Südtirol mehreren Freiwilligenorganisationen dazu entschlossen, Einkaufsdienste für ältere oder vorerkrankte Personen durchzuführen. So bieten etwa das Weiße und das Rote Kreuz diesen Service an. Es gibt auch viel Nachbarschaftshilfe, die in diesen Zeiten das Gefühl von Zusammenhalt stärkt.

Das Ziel: Besonders jene Menschen, die das Virus am härtesten treffen kann, sollten möglichst zu Hause bleiben.

Doch längst nicht alle Personen aus den Risikogruppen nehmen das Angebot auch wahr. Wie die Kassiererinnen einiger Lebensmittelgeschäfte und Supermärkte in Bozen gegenüber der Tageszeitung Alto Adige erklären, sehen sie immer wieder Senioren, die auch mehrmals am Tag einkaufen gehen. Es sei für sie eine Ablenkung, vielleicht wüssten sie auch nichts von dem Service der Freiwilligen.

Daher ergeht der Aufruf der Organisationen, den Einkaufsdienst anzunehmen und so bei der Eindämmung des Virus mitzuhelfen.

Die Verbraucherzentrale hat eine Übersicht der Dienste zusammengestellt. Diese finden sie HIER!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Nicht jede ältere Person hat Zugang zu online Portalen. Wie wäre es , wenn die Kassiererin an der Kasse eine Broschüre, ein Zettelchen mit Telefonnummern sämtlicher Dienste weitergeben würden ?

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Endlich mal jemand, der nicht nur zu schimpfen hat. 👍

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

gute Idee! Riesen Plakate aufhängen und schlimmsten Falls beginnen diese Leute nicht mehr alle Tage einzulassen!

Evi
Evi
Superredner
2 Monate 1 Tag

Aber Radio und/oder TV hat doch wohl jeder.

Beethoven
Beethoven
Neuling
2 Monate 2 Tage

Es sein leider a juge leid ohne Mundschutz u ohne Handsch

genau
genau
Kinig
2 Monate 2 Tage

Wenn man die Hämde wäsch oder desinfiziert braucht man auch keine Handschuhe.
Und bez. Mundschutz.
Wenn man irgendwo einen bekommen könnte…..

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Problem ist man bekommt nirgends Atemschutzmasken zu kaufen….

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Selber nähen, Zeit dafür ist ja genug da.

Staenkerer
2 Monate 2 Tage

@genau hot nit der gänsbacher gestern erst gegen olle de ondern behaubtungen gsog das de gschenktn tüchermundschutz und de schals über mund und nos eeeeehhhhh NIX nützn??????
und wo nimmt man an extraguatn, de ondern nutz ohnscheinend eh lei zum teil, her?????
soll i ondre leit der gfohr aussetzn weil i koan honn ober einkafn müßte????
und wenn jo, wie long????
olle tog eppas ondres, ober nit ziagebn das eh nix hilft!!

Mikeman
Mikeman
Kinig
2 Monate 2 Tage

@ Storch24
Richtig ,selber machen den eigentlich befinden wir uns in der fünften Welt 😀
über einen Monat in volem Notzustand und man ist nicht mal im Stande genügend Atemschutzmasken herzustellen ,man muß die Dinge endlich realistisch betrachten,höchste Zeit.

bubbles
bubbles
Superredner
2 Monate 2 Tage

@tobi1988
A tuich hilft a schun.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
2 Monate 2 Tage

@Staenkerer
Wenn die Leute solche Tücher um haben, fassen sie sich wenigstens nicht dauernd an Mund und Nase oder hüsteln die Viren durch die Gegend. Also helfen sie doch ein bisschen!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Mikemann , oh doch, es wird rund um die Uhr produziert. Sogar von einheimischen Tapezierern. Armani lässt von seinen schneidern Masken nähen, und von vielen mehr. Aber an erster stellte für diejenigen, die an vorderster Front arbeiten! Ärzte, Pfleger , Apotheker und und und. Und die können nicht mehrere Tage mit derselben Maske herumlaufen.

bubbles
bubbles
Superredner
2 Monate 1 Tag

@Fahrenheit
Genau um se gehts. Ich schütze meinen gegenüber und wenn er a a Maske trogt, er auch mich.

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

FFP3-Atemschutzmasken kann man nicht so einfach selbst nähen und Tüchermundschutz nützt kaum etwas gegen Viren.

Nexir
Nexir
Neuling
2 Monate 2 Tage

Viele Senioren sein ober oanfoch lei a stur. Sogn lossn sie sich nix, a wenn man sie freundlich drauf hinweist.

Mikeman
Mikeman
Kinig
2 Monate 2 Tage

@ Nexir

Eine Sache ist hinweisen und eine ANDERE SACHE ist diese kontinuirlich steigende Aufdringlichkeit aber das ist dieser Fauna anscheinbar gar nicht mehr klar.
Mit Freundlichkeit kann man sogar die Leute über den Tisch ziehen sodaß sie es nicht mal merken 😡.

Mistermah
Mistermah
Kinig
2 Monate 2 Tage

Was erwartest ihr euch. In dieser Zeit sind sie die Last der Gesellschaft. Viele würden alles wieder Öffnen und ihren Tod in Kauf nehmen. Die alten Menschen sind noch viel zu gut mit der Herzlosigkeit, die sie jetzt spüren. Zum Glück sind die meisten sehr weise und haben mit ihren Leben Frieden geschlossen. Der Tod macht ihnen keine Angst. Erst recht nicht in einer Welt, wo ihnen nur Verachtung und Hass entgegenkommt.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Stimmt, die meisten jungen Leute vergessen, wer alles aufgebaut hat, wer den jungen das Studium finanziert hat, mit wessen Geld sie in der Eigentumswohnung sie sitzen.
Die haben nur gerackert und geschuftet für ihre Kinder und heute sollten sie nicht mehr sein? Wie erbärmlich sind doch viele

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Es gibt ältere Leute welche sagen, dass sie lieber am Virus als an Einsamkeit sterben.
Auch wenn wir in einer schwierigen Situation sind, bringen gegenseitige Schuldzuweisungen und Vorwürfe, ohne den genauen Sachverhalt zu kennen, nichts.

Sie bekommen teilweise keinen Besuch mehr von ihren Kindern und Enkeln und ich verstehe sie, wenn sie auch 3x am Tag zum Einkaufen gehen, um nicht den ganzen Tag daheim allein zu sitzen.

Mistermah
Mistermah
Kinig
2 Monate 2 Tage

@eppendorf
Genau, deiner Meinung. Und dazu hören sie noch so nebenbei, was das ganze soll!? sterben ja nur die Alten, die eh sterben würden. Wäre ich 80, würde ich noch jeden Grünschnabel ins Gesicht… naja

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
2 Monate 2 Tage

@Mistermah
Wäre kein Problem, wenn sie nur sich selbst gefährden würden. Tun sie aber nicht!

Einsiedlerin
Einsiedlerin
Neuling
2 Monate 2 Tage

Ja leider nehmen die Gefahr einige unserer älteren Mitbürger immer noch nicht ernst! Erst heute konnte ich wieder einen älteren Herrn beim Einkaufen beobachten, ohne Handschuhe und Mundschutz! Auch der Sicherheitsabstand hat ihn wenig interessiert!

clean the World
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

und wos geatn die sel und!

ghostwriter
ghostwriter
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Ja leider, darauf angesprochen meinten manche, dass man ja sowieso an irgendwas sterben muss, dass sie ja schon einen Krieg überstanden haben, und ohne Sozialkontakte ist das Leben auch nix…

Mistermah
Mistermah
Kinig
2 Monate 2 Tage

Eben und jetzt hören sie bei jeden toten bekannten Gesicht: war eh schon krank und alt. Wieso sollen wir zu Hause bleiben. Uns junge triffts ja nicht!! Die haben ganz andere Schlachten geschlagen und diese Welt mit harte Hände Arbeit aufgebaut. Jetzt werden sie behandelt wie nutzloser Ballast. Seit froh dass sie die Kraft nicht mehr besitzen, um jeden gschaidian eine in den A zu treten. Deshalb kann ich sie auch verstehen. Manche werden froh sein diese verkommene welt zu verlassen.

marher
marher
Superredner
2 Monate 2 Tage

Es stinnt es sind viele ältere Leute die sinnlos einkaufen und herumspazieren. Glau e schon dass die meisten über die Gefahr aufgeklärt sind. Tatsache wird aber sein dass viele so einsam sind und die Gefahr in Kauf nehmen.

Staenkerer
2 Monate 2 Tage

wem wunderts????

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
2 Monate 2 Tage

Es gibt immer noch die Eigenverantwortung! Nur weil jemand älter ist, verliert er nicht seine Selbstbestimmung! Fällt Euch nicht auf, wie die Menschen plötzlich zu Spitzeln und Denunzianten werden? Jeder gegen Jeden?
Wenn ich einen hilflos wirkenden alten Menschen beim Einkaufen treffe, ist es nicht verboten, zu helfen und freundlich aufzuklären.

Mistermah
Mistermah
Kinig
2 Monate 2 Tage

Ja, die Denunzianten… einst die lautesten Schreier gegen Rechts. Jetzt die Vollstrecker und Spitzel der Nation

Staenkerer
2 Monate 2 Tage

jo, de spitzl und denuntiant …
wie schnell sich so moncher aufspielt und mit finger auf freunde, bekonnte nochborn zoag isch erschreckend …
ob de ba an krieg a drauf schesatn wenns in befehl dazu gab?? eher schun wie nit!

bubbles
bubbles
Superredner
2 Monate 1 Tag

Des isch die Angst. Sicher net böse gemeint. Se konn einige mehr und andere weniger beherrschen.

ghostwriter
ghostwriter
Grünschnabel
2 Monate 1 Tag

Hier geht es leider nicht um die Eigenverantwortung, genau diese unvorsichtigen Leute sind die wahren Virenschleudern, und wenn alle zu Hause bleiben müssen, dann gilt das auch für diese!!!!!!!!

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
2 Monate 2 Tage

Leider sieg men de opm wider wen man ikaft oder sie sein so in giro

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Anderrrr, selbst viel unterwegs ? 😜😜

bonita
bonita
Neuling
2 Monate 2 Tage

Ich arbeite in einem Lebensmittelgeschäft wo wir immer wieder unseren Kunden darauf hinweisen ,dass wir die Ware auch bis nach Hause liefern würden.Viele wollen es gar nicht(vor allem auch ältere Leute)..mit der Begründung:”Ich muss inzwischen raus ,wenigstens zum einkaufen ,wenn ich sonst nichts mehr anderes darf”..usw..🤔

Spartacus
Spartacus
Tratscher
2 Monate 2 Tage

Wenn du auch, vor dem Einkaufen, die Hände ordentlich gewaschen oder desinfiziert hast, ist es doch leicht möglich, dich beim Einkaufswagen, Handläufen oder Waren zu kontaminieren und dann ist es nur mehr eine Frage von Minuten, dass du mit den Fingern in deinem Mund, Nase oder Augen landest und es kann schon passiert sein. Deshalb nehme ich lieber Einweghandschuhe schon vor dem Einkaufswagen und entsorge sie erst wenn der schon zurückgegeben ist. Die Handschuhe an meinen Händen, erinnern und warnen mich, nicht ins Gesicht zu fassen.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
2 Monate 2 Tage

Genau!

Evi
Evi
Superredner
2 Monate 1 Tag

Und mit der einen Hand die Ware und der anderen den Einkaufswagen berühren. Sonst ist alles für die Katz.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

es sein net lei die olten wos no inzikafn gien ,
ba den wetter sein no gonza familien beim spazieren unterwegs

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
2 Monate 2 Tage

Alleinstehende suchen sich soziale Kontakte darum sind sie auf Einkauftour!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

wer kert den eigentlich zi die  oltn (senioren) ,ob 60?

magari
magari
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Nein, Personen welche nicht mehr zur Arbeit gehen und Pension kassieren.

Mr.X
Mr.X
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

FFP2 und 3 helfen schun awian und man kriag a wieder ihre wenn man brav es 10foche zohlt. 😉

bubbles
bubbles
Superredner
2 Monate 1 Tag

Oder in Werkzeugschuppen amol durchstöbert

Nico
Nico
Superredner
2 Monate 1 Tag

In meiner Umgebung wohnen viele Senioren, …im Umkreis fa 150-200 Mt sein 3 supermarkets und 1 Apotheke, hon in die lestn 2 Wochen no nia jemand gsechn wos an Einkaufs-service in Anspruch genumm hot !

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Müssen sie ja auch nicht.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag
wpDiscuz